16.09.2016 - 08:16

Ladeinfrastruktur, Düsseldorf, Arnsberg, Hamburg.

Details zum Bundesprogramm für Ladeinfrastruktur: 300 Mio Euro will die Bundesregierung einsetzen, um den zaghaften Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland anzukurbeln. Das Programm soll zum Jahresanfang 2017 starten und sieht je nach Leistungsklasse Zuschüsse zwischen 3.000 Euro und 30.000 Euro pro Ladestation vor. Das geht aus der Förderrichtlinie hervor, die sowohl der “WirtschaftsWoche” als auch electrive.net vorliegt. Diese sieht eine Mindestbetriebsdauer von sechs Jahren und einen Nachweis, dass der Ladestrom aus erneuerbaren Energien stammt, vor.
wiwo.de (Vorab-Meldung), electrive.net (alle Details für Investoren)

Erste Folgen des Düsseldorfer Stockoxid-Urteils? Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hatte die Stadt mit Nachruck aufgefordert, die Luft in der Stadt zu verbessern. Die Firma ABC Logistik will sich nun mit einem Pilotversuch gegen ein Diesel-Verbot wappnen: Dabei sollen Auslieferungen vom Hafen in die Stadt mit E-Fahrzeugen erfolgen.
rp-online.de

ZF Friedrichshafen_Neu!

Drei neue Lader für Arnsberg: Die Stadtwerke des Ortes errichten ab Mitte Oktober drei neue Ladesäulen für Elektroautos. Die HArdware von Wallbe leistet 22 kW, Zugang gibt’s per Smartphone. Insgesamt sollen im Raum Arnsberg zehn Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten entstehen.
derwesten.de

E-Busse starten im Hamburger Winter: In der Hansestadt sollen ab Dezember auf der Metrobuslinie 3 erstmals zwei Elektrobusse zum Einsatz kommen. Der entsprechende Lademast ist laut den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein (VHH) fast fertig und soll Anfang November betriebsbereit sein.
nahverkehrhamburg.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/09/16/ladeinfrastruktur-duesseldorf-arnsberg-hamburg/
16.09.2016 08:02