10.01.2017 - 15:03

Römische E-Müllabfuhr beschert Papst einen Geldsegen

kehrmaschine-symbolbild

Für zwölf elektrische Kehrmaschinen des städtischen Entsorgungsunternehmens Ama, die seit Jahren nahezu ungenutzt in einem vatikaneigenen Parkhaus stehen, soll der Vatikan jährlich 700.000 Euro Parkgebühren einnehmen. Da sage noch mal jemand, mit Elektromobilität lasse sich kein Geld verdienen.
kath.net

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Produkt- und Datamanager Junior (m/w)

Zum Angebot

Manager Live-Kommunikation (m/w/x) NIP (50%)

Zum Angebot

Vertriebsmanager Elektromobilität (m/w/d) Zielgruppe Kommunal

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/01/10/roemische-muellabfuhr-beschert-papst-einen-geldsegen/
10.01.2017 15:48