11.09.2017 - 10:03

Gerichtsurteil: Niederländische Regierung muss gegen Luftverschmutzung vorgehen

abgase-co2-auto

Die Niederlande müssen aufgrund zu hoher Feinstaub- und Stickstoffdioxid-Werte unverzüglich Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung ergreifen. Dazu hat ein Den Haager Gericht die niederländische Regierung nun verdonnert.

Mit welchen Maßnahmen diese auf das Urteil reagieren wird, ist noch nicht bekannt. Klage erhoben hatten die Umweltschutzorganisationen Milieudefensie und Adem.

In Deutschland hatte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) im Juli ein vergleichbares Verfahren gegen das Bundesland Baden-Württemberg angestrengt. Die Stuttgarter Verwaltungsrichter gaben dem Kläger Recht und mahnten umgehende Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung an. Daraufhin berief die Regierung den Diesel-Gipfel ein, der bekanntermaßen nur Software-Updates nach sich zog.
automobilwoche.de

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/09/11/gerichtsurteil-niederlaendische-regierung-muss-gegen-luftverschmutzung-vorgehen/
11.09.2017 10:54