13.12.2017 - 10:26

Borgward-Neustart gerät ins Stocken

borgward-bxi7-elektro-suv-2017-04

Einen Autohersteller wiederzubeleben ist offenbar doch nicht so einfach: Foton, der chinesische Eigner der wiederbelebten Automarke Borgward, sucht derzeit nach neuen Investoren. Chinesische Medien spekulieren gar über einen Komplettverkauf. 

Als möglicher neuer Investor wird Gerüchten nach die Baoneng Group genannt. Foton hat sich womöglich finanziell mit Borgward verhoben. So sank der Bilanzgewinn des Lkw-Herstellers in den ersten neun Monaten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 40 Prozent.

Borgward plant, ein Werk für die Montage von Elektro- und Hybridautos auf dem Gelände des Güterverkehrszentrums im Bremer Westen zu errichten. Die “taz” berichtet derweil, dass sich der Kauf des Firmengeländes in Bremen verzögert, weil die Investition noch nicht von Foton abgesegnet wurde. Zudem wolle Borgward zunächst mit Benzinern statt mit Elektroautos starten. Die Produktion des E-SUV BXi7 soll erst 2019 aufgenommen werden. Trotz der aktuellen Entwicklung hält Borgward vorerst am Produktionsstart in Bremen fest.
kfz-betrieb.vogel.detaz.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/12/13/borgward-neustart-geraet-ins-stocken/
13.12.2017 10:23