15.01.2018

Christian Klaiber über E-Mobilität im ländlichen Raum

Mit seiner Initiative Zukunftsmobilität hat Christian Klaiber schon mehrfach unter Beweis gestellt, dass Elektromobilität nicht nur etwas für Ballungsräume ist. „Im ländlichen Raum ist das elektrische Fahren das Mittel der Wahl“, sagt Klaiber – und erläutert im Interview, wie er jenseits der Großstadt die Mobilität der Zukunft auf die Straßen bringt.

Das Zauberwort heißt „Mobilitätslösung“. Denn Christian Klaiber ist der Mann, den Bürgermeister kleinerer Städte und Gemeinden anrufen, wenn sie den Verkehr im ländlichen Raum verbessern wollen. Die Initiative Zukunftsmobilität konzipiert dann Lösungen nach Maß. Dabei kommt schon mal Deutschlands erster vollelektrischer Linienbus im ländlichen Raum heraus, wie Klaiber zu berichten weiß. Im electrive.net Studio powered by P3 hat er auch erläutert, warum sich kleinere Städte der Elektromobilität oft nur zaghaft nähern. „Kommunen denken zu technisch“, sagt Klaiber. Welche Fragen sich die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister stattdessen stellen sollten, erfahren sie im Interview aus erster Hand.

— Anzeige —
BenderSicheres DC-Laden mit Isolationsüberwachung: Nutzer wollen E-Fahrzeuge immer schneller und komfortabler laden. Damit steigen auch die Anforderungen an die elektrische Sicherheit. Deshalb hat die Bender GmbH & Co. KG intelligente Lösungen für die Isolationsüberwachung in DC-Ladestationen und E-Fahrzeugen entwickelt.
Mehr Infos finden Sie im Fachartikel >>

Stellenanzeigen

Adoption Manager/ Customer Experience Manager (w/m) mobility+ App – EnBW AG

Zum Angebot

Consultant (E-)Mobilität & Ladeinfrastruktur (w/m) - GETEC Mobility Solutions

Zum Angebot

Experte (m/w) Business Development Elektromobilität - Volkswagen Financial Services

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/15/christian-klaiber-ueber-elektromobilitaet-im-laendlichen-raum/
15.01.2018 17:34