01.03.2018 - 11:28

Künstlicher E-Auto-Sound in den USA erst 2020 fällig

fiat-500e-usa-elektroauto-electric-car-04

Erst ab September 2020 müssen Elektro- und Hybridautos in den USA mit einem künstlichen Sound ausgestattet werden. Das US-Verkehrsministerium gibt den Herstellern damit ein Jahr länger Zeit, als dies ursprünglich von der alten Obama-Regierung vorgesehen war.
insurancejournal.com, carscoops.com

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Künstlicher E-Auto-Sound in den USA erst 2020 fällig

  1. Sven

    Was soll das überhaupt?
    Wir werden uns daran gewöhnen, das Autos endlich
    sehr viel leiser sind!
    Schwer zu hören sind sie sowieso nur, weil die anderen viel zu laut sind!
    Und das ändert sich gerade, dadurch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/03/01/kuenstlicher-e-auto-sound-in-den-usa-erst-2020-faellig/
01.03.2018 11:59