21.03.2018 - 09:54

RWTH Aachen: Gleichstrom-Mittelspannungsnetz am FEN

rwth-aachen-fen-mittelspannung-spatenstich

Am Forschungscampus Flexible Elektrische Netze (FEN) kreieren Forscher ein Mittelspannungsnetz, das ausschließlich auf Gleichstrom basiert. Gleichstrom würde bekanntlich auch die Versorgung von Schnellladestationen erleichtern.

Dieses unterirdisch verlaufende Demonstrationsnetz, das Ende des Jahres seinen Testbetrieb aufnehmen soll, wird als privates Netz innerhalb der Infrastruktur der RWTH Aachen betrieben und verteilt elektrische Energie zwischen mehreren Groß-Prüfständen.

In der Mitteilung heißt es weiter, dass die Gleichstromtechnologie im Zuge der Energiewende stärker in den Fokus rückt, da sie einige Vorteile bei der Energieverteilung biete. „Sie vereinfacht eine Reihe von Aufgaben, die mit Wechselstrom, der im bisherigen System verwendet wird, nur mit zusätzlichem Aufwand erreichbar sind, zum Beispiel die Kopplung von Verteilungsnetzen oder die Versorgung von Schnellladepunkten für Elektrofahrzeuge.“ Im Gegensatz zu Wechselstromnetzen sollen sich Gleichstromnetze unter den Anforderungen der Energiewende auch für den erforderlichen flexiblen, bidirektionalen Energiefluss zwischen den Erzeugern und Verbrauchern eignen.
elektroniknet.depv-magazine.defenaachen.net

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/03/21/auf-gleichstrom-beruhendes-mittelspannungsnetz-am-fen/
21.03.2018 09:11