04.06.2018

Dr. Eric Richter von BASELABS über das Projekt SADA

Eric-Richter-IKTIII-Interview-HM18

Das Projekt SADA (Smart Adaptive Data Aggregation) aus dem Förderprogramm „IKT für Elektromobilität III“ hat auf der Hannover Messe ein völlig neuartiges, in seiner Größe flexibles Elektrofahrzeug vorgestellt. Details dazu hat uns Dr. Eric Richter erklärt, der als CTO beim Softwareanbieter BASELABS arbeitet.

Das Fahrzeug namens „EO smart connecting car 2“ soll künftig als Testplattform für die Entwicklung autonomer Funktionen eingesetzt werden. Entscheidend dabei ist die steigende Anzahl der Sensoren im Fahrzeug und auch außerhalb.

Beim Demonstrator ging es den SADA-Beteiligten vor allem darum, jene Daten im Fahrzeug zu verwerten, die aus Sensoren in der externen Infrastruktur stammen. So könnten stationäre Sensoren freie Parkplätze ans Fahrzeug senden, um nur ein Beispiel zu nennen. Welche Herausforderungen es dabei gibt, verrät Multi-Sensor-Experte Dr. Eric Richter nach dem Klick ins Video.

Weiterführende Links:

> dieses Video auf YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbinden)
> alle Videos aus dem electrive.net Studio powered by BridgingIT auf der Hannover Messe 2018
> alles zum Projekt SADA auf electrive.net




Stellenanzeigen

Projektleiter Elektromobilität - Tokheim Service Group

Zum Angebot

Sales Manager E-Mobility (m/w/d) - Akasol

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/06/04/dr-eric-richter-von-baselabs-ueber-das-projekt-sada/
04.06.2018 17:40