11.04.2018 - 09:08

SADA auf der Hannover Messe 2018

dfki-eo-smart-connecting-car-2-01

Auf der Hannover Messe auf dem Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (Halle 2, Stand C28) wird das Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität III“ in diesem Jahr durch das Projekt SADA mit dem „EO Smart Connecting Car“ vom DFKI vertreten sein. 

Verbunden wird der Messeauftritt mit dem Abschluss des Vorhabens. Am 25. April 2018 findet hierzu auf dem Gemeinschaftsstand ein Abschlussevent statt. In kurzen Impulsvorträgen werden ab 15.00 Uhr unterschiedliche Themen behandelt. Darin u.a. eine Kurzvorstellung des Projekts, „SADA: from sensor configuration to data fusion solutions“, „Communication architecture in SADA“, „SADA Demonstrator“ und „Application of SADA in Industry 4.0“.

SADA steht für Smart Adaptive Data Aggregation. Das Projekt will eine IKT-basierte Lösung entwickeln, um die in Fahrzeugen erhobenen Daten modular und flexibel mit den Daten der städtischen Sensorinfrastruktur zu verknüpfen.

Einer der Projektpartner – das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz – steuert zu diesem Zweck ein völlig neuartiges, in seiner Größe flexibel verstellbares Elektrofahrzeug bei, das als Testplattform für die Entwicklung autonomer Funktionen eingesetzt wird. Dieses „EO smart connecting car 2“ wird das Projekt SADA vom 23. bis zum 27. April auf der Hannover Messe präsentieren.

  • dfki-eo-smart-connecting-car-2-04
  • dfki-eo-smart-connecting-car-2-03

Das Konzeptfahrzeug sei das Ergebnis der Forschung, Entwicklung und Optimierung des ersten „EO smart connecting car“-Konzepts. Die Flexibilität erlangt das Fahrzeug vor allem dadurch, dass es normal und diagonal fahren, auf der Stelle wenden oder seitwärts fahren kann. Auch in seiner Größe lässt es sich durch Falten um knapp einen Meter verkürzen.

Durch den modularen Aufbau bietet die Basistechnologie eine Vielzahl von weiteren Einsatzgebieten. Möglich macht dies eine vielseitige und faltbare Docking-Station, welche unter der Karosserie vorne und hinten am Auto Platz finden. Diese erlaubt so beispielsweise das automatische Andocken an Ladestationen oder auch das Ankoppeln von Zusatzmodulen wie Range Extender, Passagier- oder Transport-Module.

dfki-bremen.dedfki-bremen.de (Datenblatt, PDF)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/04/11/sada-auf-der-hannover-messe-2018/
11.04.2018 09:06