03.10.2018

Österreich will E-Autos auf Überholspur schicken

busspur-bus-symbolbild

Die österreichische Regierung will mit einem nun im Ministerrat beschlossenen E-Mobilitätspaket weitere Anreize für Elektrofahrzeuge schaffen. Stromer sollen in der Alpenrepublik künftig u.a. befugt sein, Busspuren mit zu nutzen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die Quote von E-Fahrzeugen bei den Neuzulassungen liegt in Österreich bei aktuell 2,5 Prozent. Das ist gegenüber vielen anderen europäischen Ländern, darunter Deutschland, ein guter Wert. Das hält die Regierung jedoch nicht davon ab, neue Förderinstrumente nachzulegen. Bei den nun vom Ministerrad beschlossenen Maßnahmen handelt es sich nicht um monetäre Anreize, sondern um Vorteile, die sich im Verkehrsalltag bemerkbar machen sollen.

So wird das Verkehrsministerium damit beauftragt, in der Straßenverkehrsordnung (StVO) die Möglichkeit zu schaffen, dass Elektrofahrzeuge Busspuren mitnutzen dürfen. Denn Fahrer von E-Autos sollten in den Augen des Ministerrads belohnt werden, indem sie schneller vorankommen. Das gleiche Prinzip steckt hinter der Absicht, das Immissionsschutzgesetz-Luft (IG-L) zu ändern – und zwar derart, dass E-Auto in einer IG-L-100er-Zone auch 130 km/h fahren dürfen. Das betrifft in Österreich ein Autobahn- bzw. Schnellstraßennetz von insgesamt 440 Kilometer Länge. Zu guter Letzt werden Länder, Städte und Gemeinden aufgefordert, Anreize und Ausnahmen für Elektrofahrzeuge in den Stellplatz- und Parkraumbewirtschaftungsregelungen zu setzen.

Update 25.10.2018: Die von der österreichischen Regierung angekündigte Aufhebung des sogenannten „Luft-Hunderters“ für Elektroautos wurde jetzt als erste Maßnahme vom Nationalrat beschlossen. Mit einer Änderung des Immissionsschutzgesetzes-Luft (IG-L) wird eine gesetzliche Ausnahme für Elektrofahrzeuge von Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Autobahnen und Schnellstraßen geschaffen: Künftig kann man mit einem Elektrofahrzeug in einer IG-L-Hunderter-Zone auch 130 km/h fahren.
bmnt.gv.at, bmnt.gv.at (Update)

– ANZEIGE –

Hugo Benzing

Stellenanzeigen

Expert eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Strategic Account Manager (m/f/x) - Hubject

Zum Angebot

Manager/-in E-Mobility - Schwerpunkt Automobilindustrie - Porsche Consulting

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/10/03/oesterreich-will-e-autos-auf-ueberholspur-schicken/
03.10.2018 19:18