26.11.2018

Ukraine befreit E-Autos weiter von der Mehrwertsteuer

renault-zoe-ladeanschluss-typ-2

Die Ukraine verlängert die Mehrwertsteuer-Befreiung für importierte Elektroautos. Das ukrainische Parlament stimmte einem Gesetzentwurf zu, die bisher für das Jahr 2018 geltende Steuerbefreiung bis zum Ende des Jahres 2022 zu verlängern.

Die vorige Regelung wäre zum 31. Dezember 2018 ausgelaufen. Mit dem Segen der Parlamentarier wird die Befreiung von der Mehrwertsteuer und Zöllen auf die Einfuhr neuer Elektroautos nun bis 2022 verlängert. Im Zeitraum zwischen Januar und Oktober 2018 registrierte die Ukraine die Einfuhr von 4.214 Elektroautos – allen voran gebrauchte Fahrzeuge. Das waren 89 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Jahres 2017. Die Steuerbefreiung entfaltete also durchaus eine gewisse Wirkung.
sivweek.com, kyivpost.com

 

– ANZEIGE –

Mennekes Eichrecht

Stellenanzeigen

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Software Projektmanager eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Produktentwickler (m/w) - KEBA

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar zu “Ukraine befreit E-Autos weiter von der Mehrwertsteuer

  1. Hallo aus Ecuador

    auch in Ecuador sind Elektroautos vom Einfuhrzoll, der oft die 80% übersteigt, und der Mehrwertsteuer befreit, genauso wie d Solarpanele. Diese Kombination macht in meinen Augen wirklich Sinn.

    Gruß aus dem warmen Süden

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/11/26/ukraine-befreit-e-autos-weiter-von-der-mehrwertsteuer/
26.11.2018 14:11