09.01.2019 - 13:20

Bell stellt hybrid-elektrisches VTOL namens Nexus vor

bell-helicopter-nexus-vtol-ces-2019-concept-02

Der US-Hubschrauberhersteller Bell Helicopter hat auf der CES unter dem Namen Bell Nexus ein senkrecht startendes Fluggerät mit hybrid-elektrischem Antrieb für fünf Fluggäste vorgestellt. Bell kooperiert seit 2017 u.a. mit dem Fahrdienstvermittler Uber.

Mit dem Einsatz des VTOL auf einer breiten Basis rechnet der Hersteller aus Fort Worth im US-Bundesstaat Texas ab der Mitte der 2020-er Jahre. In Las Vegas sehen die Besucher aktuell ein Modell im 1:1-Maßstab des Lufttaxis, das optional Platz für einen Piloten und ansonsten für vier Passagiere bietet. Dank sechs schwenkbaren Rotoren kann der Bell Nexus senkrecht abheben und laden und einmal auf der gewünschten Flughöhe angekommen in den horizontalen Flugmodus umschalten.

„Da Platz im ‚Erdgeschoss‘ immer enger wird, müssen wir die Transport-Herausforderungen in der vertikalen Dimension lösen“, so Mitch Snyder, Präsident und CEO von Bell. Und genau das sei der Punkt, an dem Bells On-Demand-Mobilität angreife. „Wir glauben, dass unser Entwurf zusammen mit unserem strategischen Infrastruktur-Ansatz zu einer erfolgreichen Implementierung von Bell Nexus führt“, schickt er hinterher.

  • bell-helicopter-nexus-vtol-ces-2019-concept-05
  • bell-helicopter-nexus-vtol-ces-2019-concept-04
  • bell-helicopter-nexus-vtol-ces-2019-concept-03
  • bell-helicopter-nexus-vtol-ces-2019-concept-01
  • bell-helicopter-nexus-vtol-ces-2019-concept-02

Zur Entwicklung des VTOL arbeitet Bell u.a. mit Spezialisten von Safran, EPS, Thales, Moog und Garmin zusammen. Während die Texaner das VTOL-System kreieren, ist Safran für den Antrieb, Thales für die IT-Flugsteuerung, Moog für die Verstellungssysteme und Garmin für die Integration von Avionik und Vehicle Management Computer verantwortlich.

Davon unabhängig ist Bell auch an der Entwicklung eines Lufttaxis unter dem Dach von Uber Elevate beteiligt. Uber will mit seinem 2016 gestarteten Elevate-Projekt bekanntlich ein urbanes Beförderungsnetz aus elektrisch angetriebenen Fluggeräten aufbauen und plant in Los Angeles, Dallas und Dubai ab 2020 erste Testflüge. Drei Jahre später soll der Dienst nach Plan des Unternehmens seinen kommerziellen Betrieb aufnehmen. Dabei sollen Fluggeräte verschiedener Hersteller auf der Uber-Plattform vermittelt werden.
handelsblatt.com, aerobuzz.de, bellflight.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referent (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Product Owner Hardware (m/f/x)

Zum Angebot

Salesmanager Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/01/09/bell-stellt-hybrid-elektrisches-vtol-namens-nexus-vor/
09.01.2019 13:20