01.10.2019 - 10:08

Toyota bringt zweite Hybrid-Variante für den CH-R

toyota-c-hr-hybrid-2019-001-min

Nach dem neuen Corolla ist der C-HR das zweite Toyota-Modell, bei dem Kunden die Wahl zwischen zwei Hybridoptionen erhalten. Das Crossover-SUV ist künftig auch mit einem 132 kW starken 2,0-Liter-Hybridsystem erhältlich. Der Hybridantrieb mit 1,8-Liter-Benziner und 90 kW Systemleistung bleibt weiterhin im Programm.

Das auffällig gestaltete Crossover-Modell erhält damit den im Corolla eingeführten stärkeren Hybrid. Der 132-kW-Antrieb kommt auf einen Normverbrauch von 4,0 Litern (92 Gramm CO2 pro Kilometer), während der 90-kW-Antrieb mit 3,8 Litern (86 Gramm CO2 pro Kilometer) auf dem Papier etwas sparsamer ist.

Beide Hybride dürften Experten zufolge die Mehrzahl der Verkäufe gegenüber der Benziner-Variante ausmachen. Dieselmodelle baut Toyota bekanntlich gar nicht mehr.

Die Einführung der zweiten Hybrid-Option ist Teil eines kleinen Facelifts. Die charakteristische Optik wurde dabei nur im Detail verändert. Auffälligstes Merkmal sind die Frontscheinwerfer und Rückleichten, die jetzt über LED-Technik verfügen. Im Innenraum verbaut Toyota jetzt ein neues Multimediasystem, das unter anderem Apple Carplay und Android Auto unterstützt. Zudem sollen Navigationskarten jetzt „Over the Air“ aktualisiert werden können.

  • toyota-c-hr-hybrid-2019-003-min
  • toyota-c-hr-hybrid-2019-004-min
  • toyota-c-hr-hybrid-2019-002-min
  • toyota-c-hr-hybrid-2019-001-min

Auch das Fahrwerk wurde leicht angepasst. Die überarbeitete Radaufhängung soll den Fahrkomfort verbessern. Zudem sollen laut der Mitteilung auch das Geräusch- und Vibrationsniveau dank der neuen Komponenten sinken.

Preise und Markstart des Facelift-Modells nennt Toyota noch nicht. Bislang kostet der CH-R mit 90-kW-Hybrid mindestens 28.290 Euro, einige Benzin-Varianten sind etwas günstiger. Beim Corolla beträgt die Preisdifferenz zwischen den beiden Hybrid-Optionen 2.000 Euro. Der CH-R mit 132-kW-Hybrid dürfte somit etwas über 30.000 Euro kosten.
toyota-media.de

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/01/toyota-bringt-zweite-hybrid-variante-fuer-den-ch-r/
01.10.2019 10:54