Schlagwort: Toyota

10.01.2017 - 11:19

Toyota meldet hohen Hybridabsatz für 2016

Von den 2016 in Deutschland neu zugelassenen Toyota-Fahrzeugen waren über alle Modellreihen gesehen 38 Prozent mit einem Hybridantrieb ausgerüstet. So entschieden sich 65 Prozent der RAV4-Käufer für die Hybridvariante. Jeder zweite privat zugelassene Toyota-Neuwagen in Deutschland ist ein Hybrid.
autosieger.de, grueneautos.com

05.01.2017 - 11:18

CES 2017: Toyota zeigt Concept-i mit E-Antrieb

Toyota hat auf der CES ein futuristisches Konzeptfahrzeug mit Elektroantrieb und Flügeltüren präsentiert. Details zum Antrieb des Concept-i gibt es aber nicht, da bei der teilautomatisierten Studie dessen persönlicher Assistent Yui mit Sprachsteuerung im Fokus steht. 

Weiterlesen
21.12.2016 - 17:57

Toyota startet Carsharing-Angebot YUKÕ in Dublin und Forli

Mit YUKÕ startet der japanische Automobilhersteller Toyota mit einem Carsharing-Angebot in Dublin (Irland) und Forli (Italien). Dieses jetzt ausschließlich auf Hybridfahrzeuge wie dem Prius, Yaris oder dem C-HR.

Zum Start stehen 15 Fahrzeuge in Dublin und sieben in Forli bereit. Der Ausbau auf weitere europäische Städte sollen folgen.
carscoops.com, fleeteurope.com

Charge up your day

20.12.2016 - 13:47

Toyota C-HR als PHEV möglich

Der japanische Automobilhersteller Toyota erwägt, seinen C-HR künftig nicht nur als Vollhybrid anzubieten, sondern auch als Plug-in-Hybrid mit dem Antrieb der PHEV-Version des Prius auszustatten. Das zumindest will “Autocar” erfahren haben.

Aus Großbritannien stammt der Hybridantrieb und das Getriebe aus Polen. Mit dem Toyota C-HR bringt der Hersteller einen SUV-Coupé auf den Markt. Dieser ist optional auch als Hybridmodell mit einer Leistung von 90 kW (122 PS) verfügbar.
autocar.co.uk

20.12.2016 - 12:41

Induktive Ladesysteme: Interoperalität und Validierung von SAE TIR J2954

Validierung für induktive Ladesysteme abgeschlossen: SAE International arbeitet daran, sicherzustellen, dass induktive Ladesysteme für E-Autos von verschiedenen Herstellern nahtlos miteinander interagieren können. Nun wurden die Tests zur Unterstützung des SAE Technical Information Report ​​J2954 abgeschlossen, der Leitlinien zur Gewährleistung der Leistung, Sicherheit sowie Interoperabilität bieten soll.

„SAE J2954 standardization enables any compatible vehicle to pull into a wireless power space and have automated charging without doing anything except parking. Automated wireless charging can also be done in conjunction optionally with autonomous parking. Interoperability between power ratings (up to 7.7kW) and different topologies (DD and Circular) were tested at INL-TDK and proved possible even under extreme offset conditions. Idaho National Lab and TDK has provided invaluable bench data to validate SAE J2954 Wireless Power Transfer. Vehicle data along with autonomous parking and charging (up to 11kW) is needed before a J2954 standard can be published, and the national labs from the US DOE offer an ideal location to have this done.“, Jesse Schneider, chair of the SAE J2954 task force

Zum ersten Mal konnte die Interoperalität zwischen dem sogenannten Double D (DD) und Circular Topologien bei Leistungen zwischen 3,7 und 7,7 kW mit einem Wirkungsgrad von mehr als 85 bis 90 Prozent bewiesen werden.
greencarcongress.com

09.12.2016 - 11:55

Toyota Prius Prime – Videos sollen Aufmerksamkeit erregen

Toyota hat die überarbeitete und nun Prius Prime getaufte Plug-in-Variante des Hybrid-Pioniers gerade frisch auf den Markt gebracht. Mit mehreren neuen Hochglanz-Werbevideos soll die Aufmerksamkeit potenzieller Käufer auf den mutig gestylten Teilzeitstromer gerichtet werden.

Toyota konnte bei seinem Plug-in-Hybriden die Batteriekapazität verdoppeln und die Reichweite von 20 auf bis zu 50 Kilometer erhöhen. Eine Besonderheit stellt die Variante mit Solardach dar. Pro Tag kann durch dieses bis zu 5 Kilometer an Reichweite gewonnen werden.
youtube.com via insideevs.com

Jetzt abstimmen bei der These des Monats

06.12.2016 - 14:31

Toyota übernimmt 66 Prozent von SIMAI

Über eine Tochter haben die Japaner 66 Prozent der Firma SIMAI übernommen. Mit deren elektrischen Schleppern und Plattformwagen will Toyota sein elektrisches Portfolio für die Logistik innerhalb und außerhalb von Lagerhallen ausbauen.
mm-logistik.vogel.de

06.12.2016 - 11:31

Toyota will Prius-Fahrer für EV-Fahren belohnen

Toyota partnert mit fünf japanischen Energieversorgern, um den neuen Service PHV Connected Power Service anzubieten. Dieser soll Nutzer des Prius Plug-in-Hybrid animieren, mehr im reinen E-Modus zu fahren. Abhängig von der zurückgelegten E-Strecke winken Vorteile per Punktesystem.

Der neue Toyota Prius als PHEV steht bereits in den Startlöchern und basiert auf der neuen TNGA-Plattform (Toyota New Global Architecture). Mit 8,8 kWh hat sich die Kapazität der Batterie erhöhe und ermöglicht jetzt das rein elektrische Fahren von bis zu 50 km.
greencarcongress.com

06.12.2016 - 09:07

Niederlande, ParkHere, BwFuhrarkService, Fastned, Toyota.

Europas größte E-Busflotte vor dem Start: Im niederländischen Eindhoven und Helmond rollen ab dem 11. Dezember 43 elektrisch angetriebene Busse durch die Innenstädte. Die langen Gelenkbusse werden vom Betreiber Transdev eingesetzt und erhalten ihren Saft per Dachabnehmer an gesonderten Schnellladestationen. Am Freitag wird die Flotte offiziell vorgestellt.
presseportal.de

Parksensoren erhöhen Auslastung: Das Startup ParkHere rüstet seit Ende November europaweit 50 Ladeplätze von Ladenetz- und Hubject-Kunden mit Parkplatzsensoren aus. Erste Pilotprojekt-Daten lassen die Hoffnung keimen, dass dadurch die Auslastung deutlich steigen und Betreibern Mehreinnahmen von 224 Prozent winken könnten.
elektromobilitaet-praxis.de

Bundestag bald mit E-Autos: Der BwFuhrparkService übernimmt ab August 2017 den Fahrdienst des Deutschen Bundestages – und will die Flotte grüner machen. Schon im nächsten Jahr soll der bis zu 100 Autos umfassende Fuhrpark weniger als 95 Gramm CO2 pro km emittieren. Zudem sollen fünf kleinere E-Autos im Chauffeur-Service getestet werden.
autoflotte.de, presseportal.de

eMobility-Netz im Voralpenland: Die Kreise Berchtesgadener Land und Traunstein wollen im Projekt „E-Mobil vernetzt zwischen Chiemsee und Königssee“ ein elektromobiles Konzept für die gesamte Region erstellen. So soll die Lücke zwischen ÖPNV und abgelegeneren Zielen mit einem einheitlichen System aus Ladesäulen, Bezahlsystemen und Elektro-CarSharing überbrückt werden.
suedost-news.de

Millionen für Fastned: Das niederländische Schnelllade-Startup hat mit einer Ausgabe von Anleihen am vergangenen Wochenende 2,5 Mio Euro eingenommen und wird diese in den Ausbau seines Netzes investieren. Aufgrund des Erfolgs sollen bald weitere Anleihe-Programme folgen.
fastnedcharging.com

Bonus fürs Fahren im E-Modus: Toyota partnert mit fünf japanischen Energieversorgern, um den neuen Service PHV Connected Power Service anzubieten. Dieser soll Nutzer des Prius Plug-in-Hybrid animieren, mehr im reinen E-Modus zu fahren. Abhängig von der zurückgelegten E-Strecke winken Vorteile per Punktesystem.
greencarcongress.com

01.12.2016 - 08:08

Toyota, Lucid Motors, WM Motor, China, Honda, Hyundai.

Toyota macht E-Autos zur Chefsache: Kein Geringerer als Akio Toyoda wird die neue Abteilung für die Entwicklung rein Batterie-elektrischer Modelle beim größten Autobauer der Welt leiten. Der Toyota-Präsident will die Fortschritte direkt überwachen, um schnelle Entscheidungen treffen zu können. Zudem wechselt Prius-Chefingenieur Koji Toyoshima als Leiter des Ingenieursteams in die neue BEV-Abteilung. Offenbar schlägt das Pendel stärker Richtung Batterie aus, als es Toyota erwartet hat.
reuters.com, autonews.com, toyota.co.jp

Lucid-Stromer aus Arizona: Lucid Motors hat sich auf einen Standort für sein geplantes Elektroauto-Werk festgelegt: Es soll ab dem 1. Halbjahr 2017 in Casa Grande im US-Bundesstaat Arizona gebaut werden und 2018 die Produktion des ersten Modells (Codename Atvus) aufnehmen.
greencarcongress.com, electrek.co, lucidmotors.com

WM zeigt erste E-Modelle: Das chinesische Startup WM Motor hat jetzt erstmals das Design seiner angekündigten Elektro-Modelle für den Massenmarkt präsentiert. Geplant sind ab 2018 ein SUV, eine Limousine, ein Kombi und ein Van. Der Bau einer Produktionsstätte hat wie berichtet bereits begonnen.
carnewschina.com, carscoops.com

— Textanzeige —
NIP-Logo-175x150Konferenz „Saubere Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle“, 14.-15.12.2016 im BMVI: Im Rahmen der NIP-Konferenz diskutiert Minister Dobrindt u.a. mit Vertretern aus Industrie und Wissenschaft, inwiefern sich Wasserstoff und Brennstoffzelle als eine Schlüsseltechnologie der Antriebswende für saubere Mobilität entfalten können. Programm und Anmeldung: www.nip-konferenz.de

Nächste Elektrobus-Fabrik in China: Hunan CRRC Times Electric Vehicle investiert umgerechnet rund 200 Mio Euro in ein neues Werk für E-Busse in der Provinz Hebei im Norden der Volksrepublik. Ab der geplanten Fertigstellung im Jahr 2018 sollen dort jährlich 15.000 E-Busse produziert werden können.
chinadaily.com.cn

Erste H2-Claritys verschifft: Die ersten sechs Honda Clarity Fuel Cell sind in Europa eingetroffen. Sie werden in London und Kopenhagen für das Demonstrationsprojekt HyFive zum Einsatz kommen.
auto-medienportal.net, electriccarsreport.com

Ioniq holt fünf Sterne: Der Hyundai Ioniq hat bei einer neuen Crashtest-Runde von Euro NCAP fünf Sterne abgeräumt. Der Koreaner erreichte in allen Disziplinen die nötige Punktzahl für die Bestwertung.
autobild.de, euroncap.com, auto-motor-und-sport.de (Video)

25.11.2016 - 08:38

China, Toyota, Mean Metal Motors, Mazda.

China macht Druck auf Batteriezellmarkt: Offenbar sollen Hersteller von E-Autobatterien ab Januar nur noch dann eine Zertifizierung erhalten, wenn sie in China mindestens 8 GWh jährlich produzieren können. Ausländische Branchengrößen wie Samsung SDI, LG Chem und SK Innovation wären dann außen vor. Ohne das Zertifikat erhalten entsprechende Autos keine Subventionen mehr.
pulsenews.co.kr

Li-Ionen unter der Lupe: Toyota hat zusammen mit japanischen Universitäten die vielleicht erste Methode zur Echtzeit-Beobachtung der Lithium-Ionen während des Ladens und Entladens entwickelt. Diese soll nun zu zu besseren Batterie-Layouts führen. Evtl. hilft sie ja schon bei der für 2019/2020 angekündigten E-Autobatterie mit 15 Prozent größerer Reichweite und Lebensdauer.
reuters.com, forbes.com

has to be_enterprise

Update zu indischem Elektrosportler: Die Serienversion des M-Zero von Mean Metal Motors (wir berichteten) wird anstelle eines Hybridantriebs gleich einen rein elektrischen bekommen. Für die Produktion der ersten zwei Prototypen partnert MMM mit der italienischen Tazzari Group, Ende 2018 werden sie erwartet. Ab 2019 könnte dann eine Kleinserie starten.
ndtv.com

Wankelmotor als Range Extender? Mazda-Entwicklungschef Kiyoshi Fujiwara für 2019 ein Elektro-Modell in Aussicht gestellt, das als Range-Extender einen Wankelmotor nutzt. Lange nach der RX8-Ära können die Japaner offenbar nicht von ihrem geliebten Rotationsverbrenner lassen…
caradvice.com.au

21.11.2016 - 08:00

Brennstoffzelle, Toyota, Siemens, Infineon.

Toyota testet Fuel Cell Trucks: Für eine Machbarkeitsstudie wird der Konzern ausgewachsene Lkw mit seiner aus dem Mirai bekannten Brennstoffzellen-Technologie ausrüsten. Details zu dem Projekt sind noch rar, in den nächsten Monaten soll es mehr Infos geben. Die Vorbereitungen laufen aber schon.
forbes.com, greencarcongress.com, autoblog.com

Toyota baut E-Entwicklung in China aus: Der Konzern investiert derweil auch in seine Forschungseinrichtungen in China. Geplant sind bis Ende 2018 u.a. die Einrichtung eines neuen Labors sowie eines Batterie-Testfeldes und ein Ausbau von Teststrecken. Zudem will Toyota den Corolla Levin als Plug-in-Hybrid nach China bringen und bereitet die Einführung von Brennstoffzellen-Fahrzeugen vor.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
wallbe-Logo-300pxSo wird E-Mobilität für jedes Geschäft ein gutes Geschäft: Einkaufen und gleichzeitig das E-Mobil laden – eine perfekte Kombination: Handelsunternehmen können ihre Kundenparkplätze mit einem Zusatznutzen aufwerten und gleichzeitig sogar weitere Umsätze generieren. Einbindung in Treueprogramme oder exklusive Angebote für E-Fahrer – alles möglich macht die wallbe cloud. www.wallbe.de

Siemens will E-Lkw auch in Deutschland testen: Die Münchner wollen die Elektrifizierung des Schwerlastverkehrs per eHighway auch hierzulande erproben. Ab 2019 sind Tests mit entsprechenden Hybrid-Lkw auf öffentlichen Straßen geplant, verriet ein Siemens-Manager. Die Oberleitungen einer Teststrecke sollen bis Ende 2018 stehen, der Bund will den Bau per Ausschreibung fördern.
handelsblatt.com

Neue Halbleiter für E-Mobilität: Infineon arbeitet an der nächsten Generation von Leistungshalbleitern auf Basis von Siliciumcarbid (SiC). Eine erste Serienanwendung ist für 2017 oder 2018 vorgesehen, zunächst sollen die SiC-Halbleiter in der Ladeinfrastruktur eingesetzt werden, später in Elektroautos.
automobilwoche.de

18.11.2016 - 08:29

Volkswagen, Mini, Jaguar Land Rover, Toyota, Buick, SolarCity.

VW-eGolf-2017Facelift für E-Golf vorgestellt: VW hat nun auch den bei Design und Technik überarbeiteten E-Golf präsentiert. Mit 100 kW hat der Antrieb jetzt mehr Kraft und dank der von 24,2 auf 35,8 kWh gewachsenen Batterie sind künftig praxistaugliche 200 km Reichweite oder gar mehr drin (NEFZ: 300 km). Preislich bleibt alles beim Alten. Der Marktstart ist für April 2017 angesetzt. Zudem hat VW die Produktionsverlagerung nach Dresden (wir berichteten) in die Gläserne Manufaktur samt Millioneninvestition vor Ort bestätigt.
motor-talk.de (Facelift), automobil-produktion.de (Dresden), automobilwoche.de (Beides)

Plug-in-Countryman enthüllt: Mit dem Klein-SUV „Cooper S E Countryman ALL4“ hat Mini in LA das erste elektrifizierte Modell der Marke nun auch offiziell präsentiert. Den 165 kW starken Antrieb teilt er sich mit dem Konzernbruder BMW 225xe und ab Februar fährt er auf Europas Straßen. Ein echter „E-Mini“ ist laut CEO Peter Schwarzenbach erst für 2019 auf Basis eines bestehenden Modells geplant.
autocar.co.uk, carscoops.com (Countryman), autocar.co.uk (E-Mini)

JLR elektrifiziert halbe Flotte: Bis 2020 will Jaguar Land Rover für die Hälfte seines Portfolios elektrifizierte Modelle anbieten – also rein Batterie-elektrisch, mit Plug-in- oder Mildhybrid. Dafür investieren die Briten kräftig in die Elektrotechnik und ein Entwicklungszentrum für Antriebe. Von der Brennstoffzelle nimmt JLR wegen der „desaströsen Gesamtenergiebilanz“ vorerst noch Abstand.
lifepr.de (Modellplanung), autocar.co.uk (Brennstoffzelle)

has to be_enterprise

Neues Toyota-Spinoff für E-Autos: Um den kürzlich angekündigten Einstieg in Batterie-elektrische Antriebe zu vollziehen, wollen die Japaner konzernintern einen kleinen aber feinen Thinktank gründen. Nur vier Mitarbeiter, je einer von Toyota und den Zulieferern Toyota Industries, Aisin Seiki und Denso, sollen innovative und schnelle Lösungen entwickeln.
produktion.de, car-it.com, it-times.de

Erste Fotos vom Buick PHEV: Eigentlich sollte die speziell für den chinesischen Markt vorgesehene Plug-in-Hybridstudie Buick Velite erst auf der Guangzhou Auto Show gezeigt werden. Erste Bilder lassen aber jetzt schon die Ähnlichkeit zum Konzernbruder Opel Astra erkennen.
carscoops.com

Tesla darf Solarcity übernehmen: Tesla-Chef und Draufgänger Elon Musk hat sich mal wieder durchgesetzt – und vergangene Nacht von den Aktionären beider Firmen grünes Licht für die umstrittene Übernahme von SolarCity erhalten. Die Zusammenführung soll in den nächsten Tagen vollzogen werden. Damit kommt Musk seiner Vision von einem integrierten Mobilitäts- und Energiekonzern näher.
handelsblatt.com, t3n.de, arstechnica.com

15.11.2016 - 08:09

Jaguar, NextEV, Tesla, Audi, Formel E, Toyota.

Jaguar-I-Pace-Concept620Jaguar I-Pace feiert Premiere: Auf der LA Motor Show haben die Briten ihr erstes Elektroauto vorgestellt. Und das kann sich sehen lassen! Der Jaguar I-Pace soll schon 2018 mit 500 km Reichweite, 300 kW Leistung und 700 Nm Drehmoment in den Handel kommen. Das Design der in LA präsentierten Studie nimmt Anleihen am F-Pace und der Sportwagenstudie C-X75. Die Lithium-Ionen-Batterie mit 36 Modulen im Wagenboden fasst 90 kWh. Geladen wird auf jeden Fall mit 50 kW per CCS, womöglich sogar mit 150 zum Serienstart. Damit ist den Briten auf Anhieb ein attraktiver Tesla-Fighter gelungen.
faz.net, focus.de

NextEV vor Premiere: In einer Woche fallen die Hüllen auch bei NextEV, dort gibt ein neues Teaser-Foto schon mal einen klaren Vorgeschmack auf das aggressive (Licht-) Design des E-Hypercars.
autocar.co.uk

Tesla jetzt mit Umweltbonus: Die neueste Fahrzeugliste des BAFA vom gestrigen Montag weist wie erwartet das Tesla Model S mit dem Zusatz „Base“ als förderfähig aus. Damit ist den Kaliforniern durchaus ein kleiner Coup gelungen, sollte Tesla in Deutschland doch eigentlich nicht mitspielen dürfen.
bafa.de (neue Liste als PDF)

Audi mit großen E-Plänen für China: Über das langjährige Konzern-Joint-Venture FAW-Volkswagen wollen die Ingolstädter in den kommenden fünf Jahren fünf vor Ort produzierte e-tron-Modelle auf den chinesischen Markt bringen. Mit von der Partie sind auch reine E-Autos mit mehr als 500 km Reichweite, da Audi bis 2025 alle großen Volumensegmente elektrisch abdecken will. Zudem wurde mit SAIC ein zweiter Produktions- und Vertriebspartner für das Riesenreich gewonnen.
automotiveworld.com, volkswagenag.com, automobilwoche.de (SAIC)

— Textanzeige —
Forum Elektromobilitaet_KONGRESSAufruf „Call for Papers“ (bis 30.11.) zum KONGRESS – der Jahresveranstaltung des Forum ElektroMobilität e.V. am 01. & 02.06.2017 in Berlin. Gestalten Sie das Programm mit und seien Sie Teil der Dialogplattform für branchenübergreifende Akteure aus Großindustrie, Mittelstand, Forschung und Politik in der Elektromobilität. Rund 250 Experten werden erwartet. www.forum-elektromobilitaet.de

Renault gewinnt zweiten Formel-E-Lauf: Sebastien Buemi hat in seinem Renault e.Adams auch beim zweiten Saisonrennen in Marrakesch am Rande der Klimakonferenz die Ziellinie als erster überquert. Dahinter folgten Sam Bird (DS Virgin) und Felix Rosenqvist (Mahindra), die Jungs des deutschen Teams Abt Schaeffler Audi rollten auf Rang fünf und sechs ins Ziel.
autogazette.de, green-motors.de, youtube.com (Highlights-Video)

Ioniq Elektro mit Batterie-Upgrade? Hyundai bringt die rein elektrische Version des Prius-Konkurrenten Ioniq bekanntlich Anfang 2017 mit rund 280 NEFZ-Kilometern Reichweite auf den deutschen Markt. Die Koreaner planen für 2018 angeblich schon mit etwa 450 NEFZ-Kilometern.
autonews.com

Toyota C-HR im Fahrbericht: Wenn es um das schnittige Design des neuen Toyota-Sprösslings geht, zeigen sich die „Focus“-Tester vom sportlich-kompakten SUV noch angetan. Beim Fahren kommt weniger Laune auf, der Hybridantrieb mit CVT-Getriebe weiß die Kollegen einfach nicht zu überzeugen.
focus.de

09.11.2016 - 08:46

Tesla + Grohmann, Vespa, ElringKlinger, Skoda, Ferrari, Toyota.

German Engineering für Elon Musk: Tesla übernimmt für den massiven Ausbau seiner Elektroauto-Produktion den deutschen Maschinenbauer Grohmann Engineering aus Prüm in Rheinland-Pfalz, der auf die Automatisierung von Produktionsanlagen spezialisiert ist. Der neue Ableger namens Tesla Grohmann Automation soll in den kommenden zwei Jahren rund 1.000 Arbeitsplätze für hochqualifizierte Techniker in Deutschland und an anderen Standorten schaffen. Tesla geht also im Autoland Deutschland auf Talente-Jagd. Stimmen die Regulierungsbehörden zu, wird der Zukauf Anfang 2017 abgeschlossen.
automobilwoche.de, automobil-produktion.de, spiegel.de, tesla.com

Vespa-ElettricaVespa endlich elektrisch: Piaggio präsentiert auf der Zweiradmesse Eicma eine Elektro-Version des Kultrollers Vespa. Die Serienversion der Vespa Elettrica soll ab dem zweiten Halbjahr 2017 in Produktion und Verkauf gehen. Technische Details oder Peise nennt Piaggio bislang nicht. Das nervige Knattern in Europas Metropolen könnte also ein Ende haben, ohne dass die Vespa verschwinden muss.
kurier.at, piaggiogroup.com

ElringKlinger schwört dem Verbrenner ab – zumindest auf lange Sicht: Der Zulieferer will keine Großinvestitionen oder Übernahmen in dem Bereich mehr vornehmen, sagt Vorstandschef Stefan Wolf. Stattdessen sollen Investitionen in Leichtbau, Elektromobilität, Batterie, und Brennstoffzelle fließen.
automobilwoche.de, swp.de

Elektrisch, digital und vernetzt soll auch die Zukunft von Skoda sein. Und so hat Skoda-Chef Bernhard Maier auf der Jahreshauptversammlung der deutschen Skoda-Händler fünf „Elektromobile“ bis 2025 bekräftigt. Bis 2019 kommt der Superb als Plug-in-Hybrid, ein reiner Stromer kurz danach.
kfz-betrieb.vogel.de

— Textanzeige —
e-mobilBW-WerkstattgespraechWerkstattgespräch „Die Vision von der Brennstoffzelle“ – 24. November 2016: Brennstoffzellenfahrzeuge sind alltagstauglich – aber sind sie auch schon serienreif? Sind Vertrieb und Werkstätten vorbereitet? Funktionieren die Wasserstofftankstellen zuverlässig? Wie geht der Ausbau der Infrastruktur voran? Kurzum: Wird die Brennstoffzelle auf der Straße Wirklichkeit oder bleibt sie eine Vision? Antworten gibt es beim e-mobil BW Werkstattgespräch. Diesmal mit Daimler, Linde, Netze BW, SSB, thinkstep und Wenger Engineering. Jetzt anmelden: e-mobilbw.de

Hybrid-Offensive bei Ferrari: Gleich alle Ferrari-Modelle werden laut CEO Sergio Marchionne ab 2019 mit Hybridantrieben angeboten. Ferrari will mit der zusätzlichen E-Power bessere Performance bei zugleich verbesserter Effizienz erreichen und ab 2025 jährlich mehr als 10.000 Autos absetzen.
autocar.co.uk, autonews.com, roadandtrack.com

Toyota hat auf Nachfrage von Journalisten bestätigt, Pläne zur Markteinführung rein batterie-elektrischer Autos zu verfolgen, ohne dabei nähere Details zu nennen. Dies bedeute aber keine Abkehr von Hybrid- und Brennstoffzellenautos, die Toyota auch in Zukunft weiterentwickeln werde. Ähnlich äußerte sich auch Toyota-Finanzchef Tahahiki Ijichi im Rahmen der Quartalskonferenz.
autoblog.com, forbes.com

08.11.2016 - 08:39

Toyota, Volkswagen, BMW, Singulato Motors, Workhorse.

Toyota-Prius-2016Toyota ändert Antriebsstrategie: Es kommt, wie es kommen musste: Toyota will laut „Nikkei“ ab 2020 auch rein batterie-elektrische Autos in Serie produzieren. Dafür werde der Autobauer 2017 ein Team aufstellen, das eine Plattform für E-Autos mit über 300 km Reichweite entwickeln soll. Der Schritt kommt nicht überraschend, zu heftig schlägt dieser Tage das Pendel in Richtung Batterie aus. Entsprechende Forschung betreibt Toyota seit Jahrzehnten. Und wenn der globale Marktführer für Hybridfahrzeuge fast zeitgleich mit VW auf Batterieautos setzt, können wir vor allem eines erwarten: Stückzahlen. Was das für die Brennstoffzelle bedeutet, die man bei Toyota für die Langstrecke favorisiert, bleibt abzuwarten.
asia.nikkei.com, diepresse.com

15 Volks-Stromer für China: Volkswagen will in den nächsten drei bis vier Jahren 15 Modelle mit Elektro- und Plug-in-Hybridantrieben in China auf den Markt bringen, die alle vor Ort produziert werden sollen. Das wird auch nötig sein, falls die angeblich geplante Elektro-Quote in China tatsächlich kommt.
globaltimes.cn

PHEV-Antrieb für 1er BMW? Der 1er BMW soll zum Modellwechsel Ende 2018 laut „Auto Zeitung“ auf der neuen Technik-Plattform UKL2 aufbauen. „Sehr wahrscheinlich“ sei auch eine Plug-in-Hybridvariante namens 125xe, die einen Dreizylinder-Turbo mit 136 PS und einen 65 kW starken E-Motor kombiniere.
autozeitung.de

— Textanzeige —
PP Agenda_eMob BannerePendler, eFlotte, eKommunal faszinieren und bewegen, mitten im Leben. PP:AGENDA stellt Ergebnisse aus den Bundesländern vor. Tausende waren dabei. Elektrisch Fahren mitten im Leben, ob zur Arbeit, auf Dienstfahrt, zum Kunden oder ins Wochenende. 360 E-Autos bewegen Stadt und Land, über alle Alters- und Berufsgruppen hinweg. Zum Kampagnenspot: www.pp-agenda.de

Singulato plant E-Auto-Serienfertigung: Das chinesische Startup Singulato Motors könnte noch in dieser Woche eine 600 Mio Dollar schwere Finanzierungsrunde bekannt geben, berichtet Reuters. Die Firma plane den Aufbau eines Werks in Tongling, in dem gegen 2020 jährlich rund 200.000 E-Autos vom Band laufen sollen. Das erste Modell soll bereits Ende 2017 oder Anfang 2018 angeboten werden.
reuters.com

Workhorse plant E-Pickup: Der US-Hersteller hat mit der Entwicklung eines elektrisch betriebenen Pickup-Modells begonnen und zeigt eine erste Skizze. Der W-15 soll 2018 in Produktion gehen und über Panasonic-Zellen für rund 130 km Reichweite sowie einen zusätzlichen Range Extender verfügen.
prnewswire.com

03.11.2016 - 08:23

Volvo, Toyota, Mazda, Tesla, VW, Ölkonzerne.

Volvo setzt auf China: Mit der Lang-Version des S90 für den chinesischen Markt und der neuen Luxus-Variante S90 Excellence hat Volvo zwei neue Modelle der Limousinen-Baureihe enthüllt. Erstere wird auch als Plug-in-Hybrid erhältlich sein, letztere sogar ausschließlich als solcher. Zudem ändert Volvo seine Produktionsstrategie: Alle China-Werke werden zu globalen Fertigungsstätten ausgebaut und die Produktion des S90 im Zuge dessen aus Europa ins Reich der Mitte verlagert.
auto-medienportal.net, automobilwoche.de, elektroniknet.de

Japan-Bündnis für E-Autos? Toyota und Mazda befinden sich laut Mazdas Executive Vice President Akira Marumoto in Gesprächen über mögliche Kooperationen in potenziell mindestens zehn Bereichen. Einer betreffe auch Elektroautos. Nähere Details wurden allerdings noch nicht verraten.
autonews.com

Neues von Tesla: Model S und Model X sind ab sofort auch in Irland erhältlich. Tesla hat außerdem via Blog-Post um die Zustimmung der Aktionäre für die Fusion mit SolarCity geworben und sehr detailliert die potenziellen finanziellen Vorteile herausgestellt. Zudem verriet Elon Musk, dass die neuartige Glas-Technologie der jüngst präsentierten Solar-Dachschindeln im Model 3 zum Einsatz kommen wird.
thejournal.ie (Irland), tesla.com (SolarCity), businessinsider.de

has.to.be_enterprise_banner02

Hybrid-Doppeldecker aus Schweden: Volvo hat einen Doppeldecker-Bus mit Hybridantrieb vorgestellt. Der B5LHC Double Deck Electric Hybrid ist im Vergleich zur Standard-Hybridversion des Volvo 7900 mit einem stärkeren E-Motor und mehr Akku-Kapazität ausgestattet und bietet 87 Fahrgästen Platz.
smmt.co.uk, automotiveworld.com

VW beendet Rallye-Karriere: Nach dem Audi-Abschied aus der Langstreckenserie WEC zieht sich VW zum Saisonende aus der Rallye-WM WRC zurück. Laut Entwicklungschef Frank Welsch wolle man im Zuge der anstehenden E-Offensive alle Anstrengungen auf Zukunftstechnologien konzentrieren.
automobilwoche.de, manager-magazin.de

Neuausrichtung bei Ölmultis? Eine Reihe führender Ölkonzerne wie BP und Shell wollen laut Insidern einen gemeinsamen Investitionsfonds zur Förderung erneuerbarer Energien gründen. Die Chefs von sieben Branchengrößen werden ihre Pläne angeblich am kommenden Freitag in London vorstellen.
handelsblatt.com, reuters.com

03.11.2016 - 08:01

Nissan, Boom Trikes, Toyota, Solarwave.

Nissan präsentiert e-Power: Nissan hat jetzt offiziell seinen neuen Range-Extender-Antrieb vorgestellt, der zunächst den Kleinwagen Note in Japan antreiben wird. Das System e-Power vereint die Technik des Nissan Leaf mit einem kleinen Benziner, der den Akku lädt. Der Vortrieb findet rein elektrisch statt. „AutoExpress“ spekuliert, dass damit künftig auch der Micra in Europa angetrieben werden könnte.
elektroniknet.de, greencarcongress.com, autoexpress.co.uk

E-Cruiser aus dem Ländle: Der schwäbische Fahrzeugbauer Boom Trikes hat einen Elektro-Roadster entwickelt. Der E-Cruiser verfügt über zwei E-Motoren mit 100 kW und 304 Nm Drehmoment und soll bis zu 450 km Reichweite bieten. Die Preise starten bei 34.900 Euro, ausgeliefert wird er ab Juni 2017.
atv-quad-magazin.com

— Textanzeige —
GridUndCoMandantenfähige Abrechnungssoftware für Ladeinfrastrukturen: Die Grid & Co. GmbH stellt ein skalierbares Softwareframework für Ladeinfrastrukturen bereit, welches in Echtzeit steuert und vernetzt und in bestehende Prozesse integriert. Die Nutzungsdaten werden an ein nachgeschaltetes Backend übergeben oder direkt verrechnet. www.GridundCo.de

Prius als Rennwagen: Toyota hat auf der SEMA Show den Prius G präsentiert, eine Rennsport-Version seines Hybrid-Pioniers. Das Auto ist vom japanischen Rennwagen Prius GT300 inspiriert und wirkt optisch überraschend stimmig. Technische Details wurden leider nicht genannt.
autoguide.com, tflcar.com

Solar-Katamaran aus der Schweiz: Solarwave hat einen Elektro-Katamaran gebaut, der mit zwei E-Motoren á 60 kW, einem 80-kWh-Akkupaket sowie Solarzellen ausgestattet ist. Trotz des hohen Preises von 2,5 Mio Euro hat Solarwave angeblich schon neun Bestellungen vorliegen.
electrek.co

02.11.2016 - 08:35

Greenlion, Toyota, Tesla, Olli.

Greenlion-Projekt abgeschlossen: Das EU-finanzierte Projekt Greenlion zur Entwicklung besserer Li-Ion-Batterien für E-Fahrzeuge präsentiert seine Ergebnisse. Dank der Verbesserung von Zellmaterialien und -komponenten, eines optimierten Moduldesigns sowie fortschrittlicher Herstellungsmethoden gelang es demnach, die Kosten zu senken und die Umweltverträglichkeit zu erhöhen, ohne Einbußen bei Sicherheit und Energiedichte der Akkus hinnehmen zu müssen.
cordis.europa.eu, greenlionproject.eu (Projekt-Website)

Toyota-Prius-2016Batterie-Stromer von Toyota werden wahrscheinlicher: Toyota hat seine Li-Ion-Akkus nach eigenen Angaben inzwischen vor allem im Hinblick auf frühere Sicherheitsbedenken soweit verbessert, dass einem verstärkten Einsatz nichts mehr im Weg steht. Damit rücken nach dem neuen Prius Plug-in-Hybrid mit Li-Ion-Technik auch rein batterieelektrische Toyotas in den Bereich des Möglichen.
reuters.com, greencarreports.com, hybridcars.com

Langzeitdaten zu Tesla-Akkus: Die Auswertung der Daten von 286 Besitzern des Tesla Model S lässt ziemlich genaue Langzeit-Rückschlüsse auf den Kapazitätsverlust der Akku-Pakete zu. Auf den ersten 80.000 Kilometern liegt der Verlust im Schnitt bei rund fünf Prozent, schwächt sich dann aber deutlich ab. Nach rund 320.000 km sind laut den Daten noch rund 90 Prozent der Akku-Kapazität verfügbar.
electrek.co

Karlsruhe testet Olli: Im Rahmen des von Baden-Württemberg mit 2,5 Mio Euro geförderten Testfelds für autonomes Fahren werden in Karlsruhe ab November 2017 selbstfahrende E-Fahrzeuge unterwegs sein. Konkret soll dort der autonome Elektrobus namens Olli von Local Motors und IBM getestet werden.
ka-news.de, fzi.de

24.10.2016 - 07:15

Toyota, Navya, Yale University, Imperial College London.

Startschuss für H2-Bus von Toyota: Der japanische Konzern will den Verkauf seiner Wasserstoffbusse bereits Anfang 2017 starten. In Tokio fahren zunächst zwei der Busse auf festen Linien, im Vorfeld der Olympiade 2020 sollen 100 im Großraum der Stadt eingesetzt werden.
greencarcongress.com, trendsderzukunft.de

Autonome E-Busse: Nachdem der selbstfahrende elektrische Kleinbus Arma von Navya bereits in Lyon und bald auch in Neuseeland im Einsatz ist, wurde er nun in Salzburg getestet. Der französische Hersteller hat derweil kürzlich insgesamt 30 Mio Euro neue Investorengelder eingesammelt.
nachrichten.at (Salzburg), techcrunch.com (Fundraising)

— Textanzeige —
e-mobil BW_LieSE-FilmInnovations- und Wachstumspotenziale für den Mittelstand: Um Marktchancen der Mobilität der Zukunft nutzen zu können, müssen traditionelle Geschäftsmodelle reformiert und Technologiekompetenzen gezielt ausgebaut werden. Der Wandel in der Mobilitätsindustrie betrifft neben den Fahrzeugherstellern insbesondere die kleinen und mittelständischen Automobilzulieferer. Das vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg geförderte Projekt „LieSE – Lieferant im System Elektromobilität“ zeigt, welche Innovations- und Wachstumspotentiale der Mobilitätswandel bringt. Film ab! emobil-sw.de

Katalysator aus dem Schlachthaus: Forscher der Yale University haben ein Molekül identifiziert, das als Katalysator für Lithium-Sauerstoff-Batterien fungieren könnte und die Zellfunktion verbessern soll. Das Häm-Molekül wird aus Tierblut gewonnen, das in Schlachthäusern als Abfallprodukt anfällt.
news.yale.edu

Laden ohne Landung: Wissenschaftler des Imperial College London haben eine drahtlose Ladetechnologie vorgestellt, mit der Drohnen im Flug aufgeladen werden können, während sie um ein am Boden befindliches Ladefahrzeug kreisen. Binnen eines Jahres soll das System marktreif sein.
greencarcongress.com

21.10.2016 - 07:50

Schnellladenetz, BMW, Renault-Nissan, Geely, LeEco, Toyota.

Autobauer planen eigenes Schnellladenetz: VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler tun sich offenbar zusammen und wollen die Schnellladeinfrastruktur in Europa großflächig ausbauen – als Voraussetzung für die Langstreckenfähigkeit der kommenden Modelle. Bis auf wenige Details steht laut Aussage eines Daimler-Managers gegenüber der „Automobilwoche“ folgender Plan wohl schon fest: Entlang der Hauptverkehrsrouten soll eine „hohe dreistellige Zahl“ an Ladehubs mit jeweils bis zu 30 CCS-Ladepunkten entstehen, die bis zu 350 kW Ladeleistung bieten. Ähnliches ist in den USA geplant.
automobilwoche.de

BMW plant E-Familie auf iNext-Basis: Der für 2021 geplante Technologieträger könnte eine ganze Reihe an weiteren Elektromodellen nach sich ziehen. Dem „Manager Magazin“ zufolge, sollen mit dessen Architektur viele Varianten entstehen, um so die Kosten für geplante E-Autos mit Batterie und Brennstoffzelle zu senken. Etwa 2023 könnte die neue Elektro-Generation dann starten.
manager-magazin.de

Ende der Akkumiete bei Renault-Nissan? Gerüchten zufolge wollen die Franzosen ab Ende 2017 die Batterien ihrer Elektroautos nicht mehr vermieten – sondern mit dem Fahrzeug verkaufen. Auch bei Nissan geht’s in diese Richtung, wobei in Spanien und Portugal schon Fakten geschaffen werden.
pushevs.com

— Textanzeige —
HDT_Batterietagung9. Internationale Konferenz „Kraftwerk Batterie“ am 29.-30. März 2017 in Aachen: Kraftwerk Batterie ist eine der führenden Batterietagungen in Deutschland. Hier treffen sich Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure, um die aktuellsten Themen von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung zu diskutieren. Der Call-for-Papers ist noch bis zum 31.10.2016 geöffnet. Alle Infos hier!

Volvo-Mutter mit E-Ambitionen: Der Mutterkonzern Geely lässt mit Lynk & Co 2018 eine gänzlich neue Marke in die Autowelt rollen. Das ganz nüchtern als „01“ bezeichnete erste SUV-Modell teilt sich die Plattform mit dem nächsten Volvo XC40 samt dessen Plug-in-Hybrid. Die weiteren Modelle werden der Zahlenreihe folgend benannt und könnten dann schon rein elektrische Fahrzeuge sein.
autocar.co.uk, autonews.com (Weitere Modelle mit E-Antrieb)

LeEco & Faraday stellen E-Autos vor: Tesla-Herausforderer LeEco hat mit dem LeSEE Pro ein weiterentwickeltes Vorserienmodell in den USA präsentiert. Die „autonom fahrende“ viertürige E-Limousine soll Ende 2017 in Produktion gehen und günstiger sein als ein Tesla Model S. Zudem will das investorenseitig verbandelte Startup Faraday Future ihr E-Modell im Januar auf der CES vorstellen.
forbes.com, elektrek.co

Hybridgetriebe aus Polen: Toyota verkürzt seine Lieferkette für das europäische Hybrid-Portfolio und investiert 150 Mio Euro in seine Werke in Polen. In der Fabrik in Walbrzych (Waldenburg) sollen ab 2018 auch Getriebe für die Hybridvarianten des Auris hergestellt werden, die bisher noch aus Japan kommen.
automobil-produktion.de, automobilwoche.de

18.10.2016 - 07:24

Apple, Fisker, Toyota, Fraunhofer UMSICHT.

Interne Deadline für Apple-Car: Es läuft weiterhin nicht rund bei den Auto-Plänen von Apple. Offenbar macht die Konzernleitung beim Projekt „Titan“ nun Druck und stellt zugleich die Entwicklung eines gänzlich eigenen selbstfahrenden E-Autos erstmal hintenan. Bis Ende 2017 soll ein umstrukturiertes Team ein funktionierendes autonomes Fahrsystem vorlegen, berichtet Bloomberg. Erst dann werde entschieden, ob man dieses in ein eigenes oder ein E-Modell eines Partners integriere.
bloomberg.com

Setzt Fisker auf Supercaps? Kommendes Jahr will die amerikanisch-chinesische Firma ihr Comeback feiern (wir berichteten) und mit einem Premium-Modell samt 650 km E-Reichweite gleich ein Zeichen setzen. Statt Li-Ion-Akkus will Fisker dafür anscheinend Graphen-basierte Superkondensatoren einsetzen, die nur dank einer eigenen Technologie zu sehr geringen Kosten produziert werden können.
businessinsider.de

innogy

Hybrid-Toyota siegt im WEC-Heimrennen: Nach einer fast zweijährigen Flaute konnte der Werksbolide TS050 Hybrid endlich wieder einmal die starke deutsche Konkurrenz von Audi und Porsche in einem WEC-Langstreckenrennen besiegen. Mit nur 1,4 Sekunden Vorsprung holte die Fahrerpaarung Sarrazin/Conway/Kobajashi den Sieg im Heimrennen in Fuji knapp vor Audi.
auto-motor-und-sport.de, motorsport-total.com

Neues „Leit“-Material für Akkus & Co: Das Fraunhofer UMSICHT hat neuartige und hochleitfähige Werkstoffe auf Kunststoffbasis entwickelt. Sie bestehen aus einer Mischung aus Grafit, Ruß sowie Thermoplasten. Die besondere elektrische Leitfähigkeit prädestiniert sie u.a. für den Einsatz in Elektroden für Brennstoffzellen oder Redox-Flow-Batterien.
automobil-industrie.vogel.de

13.10.2016 - 07:41

BMW, Mercedes, Opel, Toyota, Suzuki, Proterra.

Komplett-Elektrifizierung bei BMW: Der bayerische Konzern will laut CEO Harald Krüger künftig „alle Marken und Modellreihen systematisch elektrifizieren“, was natürlich auch Plug-in-Hybride einschließt. Über eine rein elektrische Version der 3er-Reihe habe man bisher noch nicht entschieden. Erst kürzlich hatte Krüger bestätigt, dass für 2019 ein E-Mini und für 2020 eine E-Version des BMW X3 geplant sind.
automobil-produktion.de

EQ-Stromer aus Bremen und Sindelfingen: Daimler hat Absichtserklärungen mit den Betriebsräten der Werke in Bremen und Sindelfingen unterzeichnet, nach denen dort künftig Elektroautos gebaut werden. In Hamburg-Harburg sollen zudem Komponenten für die neuen E-Modelle von Mercedes-Benz produziert werden. Der erste EQ-Stromer dürfte in Bremen vom Band laufen.
automobilwoche.de, stuttgarter-zeitung.de, radiobremen.de

Neues Opel-Antriebstestzentrum: Opel hat am Stammwerk Rüsselsheim ein Entwicklungszentrum für Antriebssysteme in Betrieb genommen. Im Bereich der Elektroantriebe werden die Opelaner eng mit anderen Entwicklungszentren des Mutterkonzerns General Motors zusammenarbeiten.
automobilwoche.de, faz.net

innogy

Toyota und Suzuki planen Kooperation: Die japanischen Autobauer wollen künftig bei der Forschung und Entwicklung zusammenarbeiten. Die Kooperation soll laut Mitteilung von Toyota u.a. im Bereich Umwelt stattfinden, könnte also auch eine Zusammenarbeit bei Elektrifizierungslösungen umfassen.
automobilwoche.de, handelsblatt.com, toyota.co.jp

Rückruf für den Prius: Derweil muss Toyota weltweit 340.000 Autos seines Hybrid-Modells Prius in die Werkstätten beordern. Grund seien mögliche Probleme mit der Handbremse. Vom Rückruf betroffen sind Prius-Modelle, die zwischen August 2015 und Oktober 2016 produziert wurden.
handelsblatt.com, reuters.com

Ex-Tesla-Manager wird Proterra-Chef: Der Elektrobus-Hersteller hat Josh Ensign, den ehemaligen Vice President of Manufacturing bei Tesla, als CEO verpflichtet. Unter Leitung von Ensign will Proterra seine Produktion in Greenville hochfahren und ab Anfang 2017 in Kalifornien auch Akkus produzieren.
electrek.co, prnewswire.com

26.09.2016 - 07:55

Smart, Volkswagen, Steuerbonus, Mercedes, Tesla, Toyota.

Samrt-ED-2017-alleDie neuen E-Smarts sind da: Kurz vor dem Pariser Autosalon stellt die Daimler-Tochter die neuen Smart-ED-Modelle offiziell vor: Die drei Varianten kommen mit 60 kW starkem E-Motor, den gewohnten 17,6 kWh fassenden Akkus, einer auf 160 km leicht verlängerten Reichweite und serienmäßigem 11 kW On-Board-Lader. Optional gibt es ab 2017 einen AC-Schnelllader mit 22 kW, aber vorerst kein CCS. In Deutschland wird der Smart Fortwo Electric Drive ab 21.940 Euro erhältlich sein, der Viersitzer ab 22.600 Euro und das Cabrio ab 25.200 Euro. Die Batteriemiete ist abgeschafft. Die Markteinführung in Europa beginnt Anfang 2017.
automobilwoche.de, focus.de, insideevs.com

Ausblick auf Elektro-VW: Volkswagen zeigt die ersten offiziellen Skizzen seiner Elektroauto-Studie für den Pariser Autosalon. Die Frontpartie erinnert an das Model-S-Facelift, dazu gibt es je einen Schuss e-Golf, BMW i3 und Tesla sowie Schiebetüren hinten. Technische Details folgen zum Messestart.
autocar.co.uk, autoblog.com

Steuerbonus für E-Fahrzeuge: Der deutsche Bundestag hat das Gesetz zur steuerlichen Förderung der E-Mobilität verabschiedet. Die Kfz-Steuer-Befreiung wird rückwirkend zum 1. Januar 2016 auf zehn Jahre verlängert und auf umgerüstete E-Autos ausgeweitet. Künftig ist auch das Aufladen privater und teilweise privat genutzter E-Fahrzeuge – inklusive S-Pedelecs – beim Arbeitsgeber steuerfrei. Und die Überlassung von Ladeeinrichtungen an Arbeitnehmer wird steuerlich begünstigt.
automobilwoche.de, bundestag.de

— Textanzeige —
AKASystem OEM 300x150 pixel.inddAKASOL NEUHEITEN AUF DER IAA: Entdecken Sie unsere Weltneuheit AKASystem OEM, das Li-Ionen-Batteriesystem mit einzigartiger Wasserkühlung speziell für Nutzfahrzeuge mit Serienanspruch, unser weiterentwickeltes Spitzenmodell AKASystem AKM mit extrem hoher Zyklenfestigkeit und das modular aufgebaute Li-Ionen-Batteriesystem AKASystem AKR für Nutzfahrzeuge mit standardisierten Batterieeinheiten. Vom 22. bis 29. September in Halle 13, Stand G20. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Mehr Infos hier >>

Daimler startet mit E-SUV: Bei dem reinen Elektro-Modell, das Mercedes auf dem Pariser Autosalon präsentiert, wird es sich laut „Auto Bild“ um den EQC handeln. Der als Fünf- und Siebensitzer darstellbare E-Crossover soll ab 2019 angeboten und von zwei E-Motoren angetrieben werden. Ein Akku-Paket mit 70 kWh soll bis zu 500 km Reichweite ermöglichen.
autobild.de

Komplett-Energielösung von Tesla? Elon Musk hat via Twitter für den 28. Oktober die Präsentation einer Kombination aus Tesla-Solardach, Powerwall 2.0 und einer neuen Ladeeinrichtung angekündigt. Offenbar soll also bereits eine neue Generation des Heimspeichers vorgestellt werden. Zudem scheint es mit den Lkw-Plänen voranzugehen: Laut „Electrek“ haben mehrere Ingenieure aus dem SuperTruck-Programm von Daimler zu Tesla gewechselt.
electrek.co, twitter.com, teslamag.de (Tesla Semi)

Marktstart für hybriden C-HR: Ab 4. Oktober kann der straff geschnittene Crossover von Toyota in Deutschland bestellt werden. Die Hybrid-Version mit dem Antrieb aus dem Prius kommt auf eine Systemleistung von 100 kW und ist ab 27.390 Euro erhältlich.
motor-talk.de

15.09.2016 - 07:05

Mitsubishi, BYD, VW, Nissan, Toyota, China.

Mitsubishi GT-PHEV in Paris: Neben dem Nachfolger des Plug-in-Dauerbrenners Outlander haben die Japaner auch das SUV-Zukunftskonzept GT-PHEV für den Autosalon im Gepäck. Das Design und die Technik geben einen Ausblick auf künftige Offroader der Marke. Antriebsseitig unterstützen drei E-Motoren den Verbrenner, zwei an der Hinter- und einer an der Vorderachse.
auto-motor-und-sport.de, auto-medienportal.net, mitsubishi-motors.de

Mehr E-Busse von BYD: Die Chinesen investieren kräftig in ihr Elektrobus-Werk im kalifornischen Lancaster. Fläche, Mitarbeiterzahl und Kapazität sollen in den kommenden drei Jahren verdreifacht werden. Dann könnten rund 1.000 E-Busse jährlich vom Hof des Standortes rollen.
chinadaily.com.cn

— Textanzeige —
EPT_LogoAm 26. Oktober findet der 4. Elektromobilproduktionstag in Aachen statt. Die Darstellung wettbewerbsfähiger Elektromobilproduktion entlang der gesamten Wertschöpfungskette steht im Fokus der Veranstaltung. Am 25. Oktober bieten wir Ihnen zusätzlich das Basisseminar „Elektromotorenproduktion“ sowie das Seminar „Anwendung von Lasertechnik im Karosseriebau“ an. Informationen und Anmeldung unter www.WZLforum.de

Update zum VW-E-Konzept für Paris: Auf dem Autosalon werden die Wolfsburger ein rein elektrisches Konzept auf Basis der zukunftsträchtigen MEB-Plattform präsentieren. Dessen Auslieferung soll 2020 starten und die Reichweite wird wohl bei 400 km liegen, wobei für künftige Premium-Modelle mit bis zu 600 km zu rechnen ist. Auf einer PowerPoint-Folie ist die Studie schon angedeutet – leider noch unter einem Tuch. Immerhin steht der Slogan: „Think new“.
motoringresearch.com

Autoakkus für den Mittelstand: Nissan und der britische Batteriemanagement-Anbieter Hyperdrive haben eine Lieferkooperation geschlossen – jedoch anders als gedacht. Hyperdrive erhält von dem erfahrenen E-Autobauer künftig neueste Batteriezellentechnik und integriert diese in seine mobil und stationär einsetzbaren Speichersysteme.
autocar.co.uk, hyperdriveinnovation.com

ZF Friedrichshafen_Neu!

Europa-Debüt für Prius Plug-in: Toyota feiert auf dem Pariser Autosalon neben dem hybriden C-HR auch die Europa-Premieren des neuen Prius Plug-in sowie des Brennstoffzellen-Konzeptfahrzeugs FCV Plus. Letzteres soll auch als umweltfreundlicher Generator dienen können und so einen „zusätzlichen Beitrag der Wasserstoffmobilität für die Gesellschaft aufzeigen“.
carscoops.com, toyota.eu

Prämienbetrug in China weitet sich aus: Nach aktuellen Meldungen werden in China nun schon 72 Unternehmen beschuldigt, Subventionen für verkaufte Elektro- und Hybridautos unrechtmäßig erhalten zu haben. Kürzlich war noch von 25 die Rede. Die Untersuchungen dauern an.
gasgoo.com

09.09.2016 - 07:05

Tesla, Mercedes, Hyundai, Toyota, Lexus, Zero Motorcycles.

Deutsche-Bank-Kredit für Tesla: Die vielen Großprojekte des E-Autobauers verschlingen Unsummen und so ist Tesla ständig auf der Suche nach frischem Kapital. Die Deutsche Bank hilft nun bis September 2018 mit einer Kreditlinie über 300 Mio Dollar aus. Das Geld soll einen Teil des Leasing-Programms finanzieren und reduziert so den Kapitalbedarf der geplanten Finanzierungsrunden.
wiwo.de, teslamag.de

E-Benz bald auch in China: Daimler will auf dem chinesischen Markt E-Fahrzeuge künftig auch unter eigener Flagge verkaufen. Verantwortliche begründen dies mit dem Trend zur Elektrifizierung in vielen Preissegementen und der ausgereifteren Technik. Der mäßige Erfolg der Daimler-BYD-Marke Denza dürfte die Entscheidung dazu erleichtert haben.
automobil-produktion.de

ZF Friedrichshafen_Neu!

Ioniq-Technik für i30: Hyundai nutzt den Elektrifizierungs-Baukasten aus dem Ioniq, um auch andere Modelle auf die Zukunft vorzubereiten. Erster Nutznießer wird der neue i30. Eine Hybrid-, Plug-in- und sogar eine reine E-Version sind denkbar. Derweil gibt Hyundai erste Infos schon vor der Premiere preis.
evfleetworld.co.uk (Elektrifizierung), automobilwoche.de (Vorpremiere)

Neuer Supra abgelichtet: Die Neuauflage des Traditionssportlers Toyota Supra wurde nun von Erlkönigjägern bei Testfahrten fotografiert. Das mit BMW entwickelte Coupé mit Hybridantrieb soll 2018 auf die Straßen rollen. Trotz Verschleierung sind die knackigen Proportionen unverkennbar.
autoexpress.co.uk

— Textanzeige —
VDA_New Mobility World Lab16New Mobility World Lab16 – Startups meet industry! Sie suchen kreative und innovative Lösungen für Ihr Unternehmen? Das NMW Lab16 bietet exklusiven Zugang zu internationalen Startups aus den Bereichen Logistik, Smart Transportation und digitale Mobilität, spannende Pitches und Networking-Sessions. Seien Sie dabei: 27.09.2016 auf der IAA. Anmeldung hier!

Bilder von Lexus-Konzept: Das UX Concept soll einen Ausblick auf künftige SUVs der japanischen Nobelmarke geben und seine Premiere ist auf dem Pariser Autosalon Ende September geplant. Antriebsseitig darf bei Lexus natürlich mit einem Hybridantrieb gerechnet werden.
autocar.co.uk

Fahrstunden auf dem E-Motorrad: Zero Motorcycles bietet seine E-Motorräder nun Fahranfängern und Fahrschulen zu besonderen Konditionen an. Privatkäufer können ebenfalls Rabatte einstreichen.
motorradreporter.com, auto-medienportal.net, zeromotorcycles.com

06.09.2016 - 07:02

Toyota, Navya, PowerCell Sweden, Nanomaterialien.

Mehr Toyota-Batterien aus Südostasien? Die Japaner denken laut der thailändischen Zeitung „The Nation“ über neue Batterie-Produktionsstätten für ihre Hybridmodelle in der ASEAN-Region nach. Bisher werden die Speicher fast nur in heimischen Werken produziert, mit einem Standort in China startet aber noch 2016 der Versuch, die Kostenbasis der Batterien zu drücken.
nationmultimedia.com

Selbstfahrende E-Busse für Lyon: Nach Sitten in der Schweiz gehen nun auch in Lyon testweise zwei hochautomatisierte Elektro-Shuttles von Navya in Betrieb. Für ein Jahr werden sie dort auf einer 1,35 km langen Strecke Fahrgäste zwischen den Haltestellen kostenlos befördern. Allerdings werden die E-Busse zur Sicherheit noch von einem Menschen beaufsichtigt. Mehr als 20 km/h sind noch nicht drin.
eandt.theiet.org, thelocal.fr

— Textanzeige —
World of Energy SolutionsWORLD OF ENERGY SOLUTIONS: Der Branchentreff für 3.000 Fachleute aus Asien, Europa und Nordamerika mit einer breiten Palette von Ausstellern und über 100 Vorträgen internationaler Experten. Im Fokus: Speichertechnologien, E-Mobilität, Smart grids und Smart cities, Produktionsverfahren von Batterien und Brennstoffzellen. Konferenz, Messe, Ride&Drive und vieles mehr. 10.-12.10.2016 Stuttgart.
www.world-of-energy-solutions.de

Brennstoffzelle als Range Extender: PowerCell Sweden hat für seinen Brennstoffzellen-Stack S2 einen Auftrag von einem namentlich nicht genannten chinesischen Unternehmen aus der Autoindustrie erhalten. Dieser will das System als Range Extender in seinen Elektroautos einsetzen, wobei das S2-Leistungsniveau von 5 bis 25 kW auf einen Kleinwagen hindeuten könnte.
greencarcongress.com

Li-Ion-Zellen mit doppelter Power? Forscher aus Japan und den USA haben Nanomaterialien auf Silizium-Eisen-Basis für Lithium-Ionen-Anoden entwickelt, die mit 689 mAh/g eine etwa doppelt so hohe Kapazität wie herkömmliche Materialien ermöglichen und sehr stabil sein sollen.
greencarcongress.com

05.09.2016 - 07:08

Projektideen, Toyota.

Förder-Tipp: Ab sofort können beim Bundesverkehrsministerium Projektideen für praxisnahe Forschungs- und Demonstrationsvorhaben eingereicht werden, die den Einsatz von E-Fahrzeugen in Wirtschafts- und Güterverkehr oder ÖPNV voranbringen. Weitere Förderschwerpunkte sind die Integration von Erneuerbaren Energien in den Verkehrssektor, die Vernetzung von Ladeinfrastruktur und E-Fahrzeugen sowie Schifffahrt und Sonderverkehre.
bmvi.de

Video-Tipp: In einem TV-Spot widmet sich Toyota leicht überspitzt dem vermeintlichen Widerspruch zwischen moderner Lebenswelt und Oldschool-Mobilität. Dabei werden die Japaner natürlich für ihre Hybridtechnik und die hauseigene 3.000-Euro-Prämie in Deutschland.
youtube.com

25.08.2016 - 07:41

Opel, Kia, tesla, Südkorea, Audi, Toyota.

Update zum E-Opel: Opel hat jetzt offiziell die Weltpremiere seines Stromers Ampera-e auf dem Pariser Autosalon angekündigt und technische Details zur Beschleunigung und zum Drehmoment genannt. Infos zum Preis und zur Reichweite gibt Opel aber noch nicht preis. Marketing-Chefin Tina Müller hatte kürzlich eine höhere Reichweite als beim Schwestermodell Chevrolet Bolt angekündigt.
auto-medienportal.net, motor-talk.de, opel.de

Kia Optima mit Ladestecker eingepreist: Der Kia Optima Plug-in-Hybrid, der Ende September in Deutschland auf den Markt kommen wird, startet unsubventioniert ab 40.490 Euro, unter Einberechnung der Kaufprämie liegt der Basispreis damit bei 37.490 Euro. Der Teilzeitstromer bietet eine Systemleistung von 151 kW, die Elektro-Reichweite gibt Kia mit 54 Kilometern an.
auto-medienportal.net, focus.de, presseportal.de

100-kWh-Akku nachrüstbar: Das neue Batteriepaket von Tesla gibt es auch für Bestandskunden. Allerdings werden hierfür von Besitzern eines Model S oder X der Version P90D Ludicrous stolze 20.000 Dollar verlangt. Bereits bestellte Autos, die noch nicht ausgeliefert wurden, können für 10.000 Dollar gleich umgerüstet werden. Tesla erhöht zudem den Preis für das Autopilot-Paket um 500 Dollar.
teslarati.com, tesla.com (Akku), electrek.co (Autopilot)

— Textanzeige —
PP Agenda_eFlotteJetzt bewerben und zwölf Tage lang kostenlos ein Elektrofahrzeug testen! Heute startet die Bewerbungsphase der Aktion „eFlotte – elektromobil unterwegs“ in Sachsen-Anhalt. Sichern Sie sich vom 26.09. bis zum 07.10. kostenlos ein Elektrofahrzeug in Ihrem Unternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung. Jetzt einfach und schnell bewerben unter www.eflotte-sachsen-anhalt.de

Koreanisches H2-Bündnis: In Südkorea wurde eine Allianz aus lokalen Regierungen sowie Auto- und Energieunternehmen gegründet, welche die Wasserstoff-Mobilität im Land voranbringen soll. Eine Task Force soll sich dabei speziell um neue H2-Tankstellen kümmern. Südkorea will bis 2020 stolze 14.000 Brennstoffzellen-Autos exportieren und 100 Wasserstoff-Tankstellen im Land aufbauen.
jonhapnews.co.kr

Stühlerücken bei Audi: Thomas M. Müller wird ab Dezember die Sparte Elektrik/Elektronik der Ingolstädter leiten und Ricky Hudi ersetzen, der ein eigenes Unternehmen gründet. Müller kommt von Volvo, wo er ab 2014 unter anderem auch den Bereich Elektroantriebe verantwortet hat.
automobil-industrie.vogel.de, audi-mediacenter.com

Mirai als H2-Taxi: Der Toyota Mirai ist bald auch mit Taxi-Ausstattung erhältlich. Die Oldenburger Manufaktur Intax entwickelt für das H2-Modell derzeit ein Taxi-Paket mit den nötigen Umrüstungen.
taxi-times.com, intax.de

17.08.2016 - 07:37

Norwegen, Toyota, Thailand, Paragon, Tesla.

Macht Norwegen auch Schifffahrt elektrisch? Gerade erst hat die Politik des Landes mit dem „wahrscheinlichen“ Verbrenner-Verbot im Automarkt ab 2025 überrascht, da gehen die Diskussionen schon weiter. Der Nationale Transportplan könnte etwa der Schifffahrt emissionsfreie Antriebe ab 2030 vorschreiben sowie im Flug- und Schwerlastverkehr mehr Biotreibstoffe einfordern. Die Norweger dementieren das Verbrenner-Verbot für Autos allerdings und favorisieren Zuckerbrot statt Peitsche.
spiegel.de, welt.de, uk.reuters.com (Dementi)

Toyota plant mehr China-Hybride: Über die Joint Ventures GAC Toyota und FAW Toyota wollen die Toyotaner bis 2020 etliche Hybride auf den chinesischen Markt bringen. Allein über GAC Toyota sind zehn neue Modelle geplant, die Partnerschaft mit FAW soll um „mehrere“ Hybride erweitert werden. Ziel ist es, deren Verkaufsanteil auf bis zu 40 Prozent hochzutreiben.
automobil-produktion.de, chinadaily.com.cn

Thai-Ölkonzern pusht E-Autos: PTT Plc will die E-Mobilität im eigenen Land voranbringen und hat dafür nun mit sechs Autoriesen eine Kooperation geschlossen. BMW, Mercedes, Porsche, Mitsubishi, Nissan und Volvo sollen elektrische Modelle auf den Markt bringen und deren Akzeptanz steigern. PTT will der Elektromobilität in Thailand mit Ladesäulen auf die Sprünge helfen, anfangs mit 20 Stück.
reuters.com, thaivisa.com

— Textanzeige —
Anzeige_EMOTIVE_300x150JuliJetzt mit Rabatt anmelden: 8. E-MOTIVE Expertenforum „Elektrische Antriebe“. Top-Referenten aus Forschung und Industrie präsentieren am 7. und 8. September Trends und Technologien elektromobiler Anwendungen. Nutzen Sie dieses erstklassige Branchenevent mit über 200 Experten zum Austausch, zur Information und erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk. Programm und Anmeldung: www.e-motive.net (Promo Code: e-motive-16)

Paragon verdient mit Traktionsbatterien: Der Autozulieferer hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr um knapp 10 Prozent auf 48,8 Mio Euro gesteigert. Hauptgrund war das starke Ergebnis der Fahrzeugakku-Tochter Voltabox. Der Vorstand erwartet von dem „Zugpferd“ eine rasante Entwicklung.
boerse.ard.de, suedkurier.de

Model S in Flammen aufgegangen: In Frankreich in der Nähe von Biarritz ist eine E-Limousine von Tesla in Brand geraten – ausgerechnet bei einer Probefahrt. Bis auf ein lautes Geräusch und eine anschließende Warnleuchte gibt es bisher keine Hinweise zu den Ursachen.
autobild.de, electrek.co