02.10.2019 - 10:53

Kamag stellt elektrisches Catering-Fahrzeug für Flughäfen vor

kamag-e-catering-wiesel-2019-02-min

Kamag wird auf der Messe Inter Airport Europe den neuen E-Catering Wiesel (ECW) vorstellen. Das Catering-Fahrzeug zum Be- und Entladen von Verkehrsflugzeugen verfügt laut dem Hersteller als erstes am Markt über einen elektro-hydraulischen Antrieb, der keine schädlichen Emissionen ausstößt.

Der E-Catering Wiesel ist mit einem 156 kW starken Elektromotor ausgerüstet, der direkt die Hinterachse des Fahrzeuges antreibt. Die Arbeitshydraulik des Fahrzeugs wird von einem separaten E-Motor angetrieben. Die Verwendung von mehreren Elektromotoren verbessert laut dem Unternehmen die Energieeffizienz des Fahrzeugs, da immer nur der Motor läuft, der je nach Arbeitszyklus gerade benötigt wird. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 40 km/h, damit kann der ECW auch weiter entfernt geparkte Flugzeuge auf dem Vorfeld in der üblichen Zeit erreichen.

Die beiden Lithium-Ionen-Batteriepacks im E-Catering Wiesel bieten eine Kapazität von insgesamt 80 kWh. „Bei den für Flughäfen typischen Arbeitszyklen reicht das für eine Betriebsdauer von acht Stunden aus. Der ECW hält also eine Arbeitsschicht durch“, erklärt Jürgen Haupt, Head of Sales Logistik bei Kamag. Anschließend kann der ECW über eine gewöhnliche Wallbox mit bis zu 22 kW geladen werden.

kamag-e-catering-wiesel-2019-01-min

Je nach Ausführung verfügt der ECW über Übergabehöhen von 1,35 bis 6 Meter und kann somit eine große Bandbreite an Flugzeugmodellen verschiedener Größen beladen – lediglich für das Oberdeck eines Airbus A380 reicht es laut Kamag nicht. Bei Bedarf ist auch eine ebenerdige Entladung des ECW für kleine Privatjets möglich. Dabei dient die Übergabeplattform als Ladebordwand und lässt sich neben der hydraulisch zur Seite verschobenen Kabine bis auf den Boden absenken.

Der Aufbau verfügt über eine Ladelänge von 7,37 Metern und kann somit die „üblicherweise von den Kunden gewünschte Zahl an Rollis“ aufnehmen. Die Nutzlast liegt bei 4.500 Kilogramm.

Mit dem Fahrzeug richtet sich Kamag an Flughäfen, die ihren CO2-Ausstoß auch auf dem Vorfeld verringern wollen. Da der E-Catering Wiesel den Anforderungen der Straßenverkehrszulassungsordnung entspricht, kann er sogar Catering-Küchen außerhalb des Flughafengeländes zur Beladung anfahren.

Auf der Leitmesse für Flughafenbedarf Inter Airport Europe 2019 (8. bis 11. Oktober 2019) wird Kamag ein seriennahes Fahrzeug ausstellen, das bereits am Flughafen Wien im Testeinsatz war. Der Wiener Flughafen hatte zuvor bereits einen Prototypen des ECW im Flughafenalltag getestet.
tii-group.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/02/kamag-stellt-elektrisches-catering-fahrzeug-fuer-flughaefen-vor/
02.10.2019 10:31