21.07.2020 - 12:32

Peinliche Panne bei Ionity

Fehlende Boden-Markierungen vor Ladesäulen sind ein Ärgernis. Dass die Beschriftung auch in die Hose gehen kann, beweist die neue Boden-Markierung am Autohof Nempitz. Anstatt sich an den sechs aufgebauten Ionity-Säulen zu orientieren, hat die mit den Malerarbeiten beauftragte Fachkraft wohl nur auf die üblichen Maße eines Stellplatzes geachtet.

Das Ergebnis: Die unglücklich aufgemalten Markierungen passen nicht wirklich zu den Säulen. Zur Ehrenrettung der Fachkraft sei erwähnt, dass die Säulen nicht im jeweils gleichen Abstand aufgebaut sind. Dennoch ist es ein Patzer mit Symbol-Charakter – zumal es direkt gegenüber an dem Tesla Supercharger keine Probleme mit den Markierungen gibt.

Update 27.07.2020: Das Malheur mit den Boden-Markierungen vor Ionity-Ladesäulen am Autohof Nempitz ist inzwischen behoben, wie dieses von Nextmove getwitterte Foto zeigt.

teslamag.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Peinliche Panne bei Ionity

  1. Thomas Werner

    Den Mitarbeitern wird ja heutzutage verboten mitzudenken.
    Nach dem Motto: „Wenn beim Auftrag nichts dabei steht, ist ein Parkplatz 2,50m breit“.

    Der Mahler denkt sich, „der, der den Auftrag geschrieben hat, verdient 3 x soviel wie ich, er muss es wissen“.
    Hätt ich auch gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/21/peinliche-panne-bei-ionity/
21.07.2020 12:35