15.09.2020 - 10:55

Jaguar F-Pace ab sofort als Plug-in-Hybrid bestellbar

Jaguar hat seinen F-Pace überarbeitet und spendiert dem SUV zum neuen Modelljahrgang erstmals eine Plug-in-Hybrid-Version sowie Mild-Hybridtechnik. Die PHEV-Variante trägt die Bezeichnung F-Pace P400e und soll eine rein elektrische Normreichweite von bis zu 59 Kilometern bieten.

Weitere Details zum F-Pace P400e lesen sich wie folgt: Der Allrad-angetriebene Teilzeitstromer kombiniert einen Zweiliter-Vierzylinder-Turbo-Benziner mit einem 105-kW-Elektromotor und kommt damit auf eine Systemleistung von 297 kW und ein maximales Drehmoment von 640 Nm. Die Batterie an Bord kommt auf eine Kapazität von 17,1 kWh, von der 13,8 kWh effektiv nutzbar sind, und lässt sich per DC-Schnellladung mit 32 kW in 30 Minuten von 0 auf 80 Prozent aufgeladen. An einer Wallbox mit 7 kW Leistung dauere der gleiche Vorgang rund zwei Stunden, teilt Jaguar mit.

Unabhängig von der PHEV-Variante haben künftig fünf der sechs auf dem deutschen Markt angebotenen Verbrenner-Varianten des F-Pace Mild-Hybridtechnik an Bord. Das System nutzt einen Riemenstartergenerator, um die sonst beim Bremsen oder Lupfen verpuffende Energie in einer 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie zu speichern. Von dort aus wird die Energie dann beim zügigen Beschleunigen wieder zugeführt. Darüber hinaus kommt die Mild-Hybridtechnik auch beim Stopp-Start-System zum Einsatz, wo sie für „schnelleres Ansprechen“ sorgt, wie Jaguar ausführt.

Grundsätzlich hat der Luxusauto-Hersteller den F-Pace einer gründlichen Modellpflege unterzogen. Zu den äußerlichen Neuerungen zählen eine tiefer heruntergezogene Motorhaube, neuartige LED-Scheinwerfer sowie neu gestaltete Stoßfänger, Rückleuchten und ein neuer Grill. Auch das Interieur hat Jaguar überarbeitet mit Fokus auf „exquisite Details und luxuriöse Materialien“. Digital wurde der F-Pace mit einem neuen Infotainment-System (Pivi /Pivi Pro Dual-SIM) und einem 11,4-Zoll-Touchscreen aus gebogenem Glas aufgerüstet. Außerdem sind bei der neuen Modellgeneration künftig Over-the-Air-Updates möglich.

Der Jaguar F-Pace startet ab 52.800 Euro brutto und ist ab sofort bestellbar. Die Markteinführung streben die Briten für Anfang des kommenden Jahres an.
jaguar.com

– ANZEIGE –

electrive.net LIVE – die Online-Konferenz für Elektromobilität: Die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen nimmt Fahrt auf. Daher widmet sich unsere Online-Konferenz elektrischen Nutzfahrzeugen – ganz konkret elektrischen Stadtbussen. Seien Sie am 22.09.2020 von 10 bis 14 Uhr dabei. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt. Jetzt anmelden >>

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Jaguar F-Pace ab sofort als Plug-in-Hybrid bestellbar

  1. Frank

    Es wird höchste Zeit, dass die Kauf-Förderung und die Steuervorteile für diese Art von Fahrzeugen eingestellt wird!

    • energiebüro

      …müssen leider alles spâter mal unsere Kinder und Enkel abtragen.
      Nur die Sonne schickt keine Rechnung;
      wenn es richtig gemacht wird….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/09/15/jaguar-f-pace-ab-sofort-als-plug-in-hybrid-bestellbar/
15.09.2020 10:55