06.04.2021 - 10:17

GM bringt Hummer EV auch als SUV

Nachdem General Motors den Hummer bereits als Elektro-Pickup wiederbelebt hatte, folgt nun eine Geländewagen-Variante. Der GMC Hummer EV SUV soll ab Anfang 2023 in Produktion gehen und wird je nach Variante zu Basispreisen zwischen 79.995 und 110.595 US-Dollar erhältlich sein – die teureren Versionen zuerst.

Angeboten wird der Hummer EV SUV mit zwei bzw. drei E-Motoren und Leistungen von bis zu 466 bzw. 619 kW. Damit unterscheiden sich die Leistungsangaben von dem 2020 gezeigten Pickup-Modell. Hier war von 460 kW bei zwei E-Motoren und 588 kW bei drei E-Motoren die Rede. Das Top-Modell des Pickups mit 735 kW scheint es im SUV vorerst nicht zu geben.

Die Basisversion für 79.995 Dollar wird über ein 400-Volt-Batteriesystem verfügen, die anderen Varianten werden mit einem 800-Volt-System ausgestattet, das Ladeleistungen von bis zu 300 kW erlaubt. Das geschätzte Reichweitenspektrum der verschiedenen Versionen des GMC Hummer EV SUV reicht laut Hersteller von „über 250“ bis „über 300“ Meilen (ca. 400 bis 480 Kilometer).

Mit dem Strom aus der Batterie sollen auch Verbraucher wie Elektro-Werkzeuge, Lichtanlagen oder auch ein Fernseher mit bis zu 3 kW versorgt werden können. Über die „Power Station“-Funktion („Kraftwerk“) sollen auch andere Elektrofahrzeuge geladen werden können.

Das SUV ist 4,99 Meter lang bei einem Radstand von 3,22 Metern. Damit unterscheidet er sich von dem Pickup-Hummer, der 22,6 Zentimeter mehr zwischen den Achsen hat und insgesamt 50,8 Zentimeter länger ist. Es handelt sich also nicht nur um eine integrierte Abdeckung für die Ladefläche, sondern umfangreichere Anpassungen für die Einsatzzwecke als SUV bzw. Pickup. Der Hummer-SUV soll damit handlicher werden, dank der Allrad-Lenkung soll ein Wendekreis von 10,8 Metern möglich sein – das liegt auf dem Niveau eines deutlich kleineren Ford Mustang Mach-E.

– ANZEIGE –



Die Allradlenkung soll auch den beim Pickup eingeführten „CrabWalk“ ermöglichen – der Hummer kann also auch diagonal fahren, womit zum Beispiel im Gelände Hindernisse umfahren werden können. Weitere wichtige Offroad-Angaben: Die Bodenfreiheit des SUV liegt bei maximal 40,6 Zentimetern, die Watttiefe liegt bei 81,3 Zentimetern. Zudem soll die „myGMC“-App Offroad-Fahrten aufzeichnen können und auch beim Navigieren im Gelände helfen.

Die Heckklappe mit dem fest montierten Ersatzrad schwingt seitlich auf. Mit umgeklappten Rücksitzlehnen soll sich so ein Laderaum von über 2.310 Litern ergeben. Unter der Fronthaube verfügt das SUV ebenfalls über einen großen Frunk.

Bei der Markteinführung hat GM einen ähnlichen Weg wie beim Pickup gewählt: Zunächst gibt es das Sondermodell „Edition 1“ für 105.595 Dollar (110.595 Dollar mit dem „Extreme Off-Road Package“– alle Exemplare sind aber bereits reserviert. Nach dem Sondermodell (Anfang 2023) sollen im Frühjahr 2023 die Versionen 2X und 3X für 89.995 bzw. 99.995 Dollar auf den Markt kommen. Für 2024 wird dann die 400-Volt-Version für 79.995 Dollar erwartet.
carscoops.com, gmc.com




Stellenanzeigen

Technischer Produktmanager (m/w/d)

Zum Angebot

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Cloud Architekt Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/06/gm-bringt-hummer-ev-auch-als-suv/
06.04.2021 10:00