27.09.2021 - 08:35

Tübingen erhöht Parkgebühren – auch für schwere E-Autos

parkplatz-parkhaus-parken-symbolbild-pixabay

In Tübingen werden die Parkgebühren für Anwohner deutlich erhöht. Im Visier stehen dabei besonders schwere Autos wie SUVs: Halter schwerer Verbrenner-Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 1.800 kg sollen künftig statt 30 Euro im Jahr 180 Euro für das Anwohnerparken bezahlen, ansonsten sind es 120 Euro jährlich.

Die 180 Euro gelten übrigens auch für Elektroautos – hier mit einem Gewicht von über 2.000 kg. Der Grund: Eine Bevorzugung von E-Autos sei unzulässig.
stuttgarter-zeitung.de

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

5 Kommentare zu “Tübingen erhöht Parkgebühren – auch für schwere E-Autos

  1. stan

    Tesla MY hat 2003 kg Leergewicht. 😉

  2. Philipp

    Eigentlich müssten alle Anwohner die ursprünglich geplanten 360 € im Jahr zahlen. Schließlich parken sie ihr Auto kostenlos auf Allgemeingut. Wenn ich ein Haus baue, muss ich nach Bauauflage (BW) zwei Stellplätze pro Wohneinheit vorweisen. Die sind (beim Bau) auch nicht kostenlos, es kommen schnell 5000 € Grundstückskosten plus Erd- und Pflasterarbeiten heraus – pro Stellplatz!

    • Roland

      Viele Unannehmlichkeiten? Welche wären das?

  3. Frank

    Ein Grund weniger ein Elektroauto in Tübingen zu fahren bzw. zu parken.
    Toll gemacht Tübingen, die Stadt wird immer attraktiver!

    • Norbert

      Ja, das ist wie Zuckerbrot und Peitsche.
      Auf der einen Seite sollen die e-Autofahrer die Mehrkosten fürs Auto und die vielen Unannehmlichkeiten auf sich nehmen und dan mit den Eskapaden sowie Schnapsideen der Gemeinden sich ärgern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/27/tuebingen-erhoeht-parkgebuehren-auch-fuer-schwere-e-autos/
27.09.2021 08:01