18.01.2022 - 16:30

Monta nimmt 15 Millionen Euro ein

Die dänische Ladeplattform Monta hat Berichten zufolge eine Finanzierungsrunde der Serie A in Höhe von 15 Millionen Euro abgeschlossen. Mit dem frischen Kapital will das in Kopenhagen ansässige Startup seine Expansion in neue Märkte vorantreiben und die Zahl seiner Mitarbeiter verdoppeln.

Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von Creandum, einer Risikokapitalgesellschaft mit Hauptsitz in Stockholm. Eine bedeutende Investition soll auch das Unternehmen Headline getätigt haben. Monta hat in einer Pre-Seed- und Seed-Runde zuvor fünf Millionen Euro erhalten. Mit dem nun eingesammelten Kapital komme das Unternehmen in etwas mehr als einem Jahr seit der Gründung auf mehr als 20 Millionen Euro Investitionen.

Montas Kernangebot ist eine Software-Plattform, die sowohl das Laden für Endnutzer als auch das Anbieten von Ladestationen für Unternehmen vereinfachen soll. Vergangenen Oktober kündigte das Unternehmen seinen Start in Deutschland an. Monta teilte zu diesem Zeitpunkt mit, dass es auch hierzulande das Laden und Managen von Ladestationen vereinfachen und verbessern wolle.

Der Fokus des Unternehmens liegt nach eigenen Angaben auf Benutzerfreundlichkeit und Automatisierung. Für Endkunden soll die Monta-App (iOS, Android oder als Web-App) Ladesäulen anzeigen, den eigenen CO2-Ausstoß oder die Nutzung von erneuerbaren Energien visualisieren. Mit der grafisch simplen Darstellung soll die Reichweitenangst genommen werden.

– ANZEIGE –

Über Monta sollen Endkunden auch ihre eigene Ladestation mit voller Transparenz für andere zur Nutzung anbieten können. Über die App können die Anbieter die Preise für das Laden festlegen, auch für spezifische Nutzergruppen – so können zum Beispiel Mitarbeiter die Ladepunkte kostenlos nutzen, externe Nutzer zahlen einen festgelegten Preis. Die Abrechnung erfolgt ebenfalls zentral über Monta. Als Bezahlmöglichkeiten unterstützen die Dänen Kreditkarten, Apple Pay, Google Pay, diverse Ladekarten und die eigene Monta Wallet – hier können die Nutzer vorab ein Guthaben hochladen und dann zum Laden nutzen.

Monta wurde 2020 gegründet. Die App hat mehr als 10.000 aktive Nutzer in Skandinavien und Großbritannien.
transportandenergy.com, cittimagazine.co.uk

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter:in E-Mobility Großprojekte / Product-Owner (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/18/monta-nimmt-15-millionen-euro-ein/
18.01.2022 16:50