29.03.2022 - 10:06

Tesla bereitet weiteren Aktiensplit vor

Tesla hat bestätigt, dass das Unternehmen einen weiteren Aktiensplit plant. Wie der Elektroauto-Hersteller mitteilt, wird er seine Aktionäre bei der nächsten Hauptversammlung hierfür um Zustimmung bitten.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Tesla hatte seine Aktie bereits 2020 gesplittet. Der Firmenwert ändert sich durch den Aktiensplit nicht – da sich aber der Firmenwert auf deutlich mehr Aktien verteilt, verfügt jede Aktie nur über einen geringeren Anteil am Unternehmen. Damit ist die Aktie auch automatisch weniger wert.

Damals wurde die Aktie im Verhältnis 1:5 gesplittet, es wurde also jedem Aktionär eine Dividende von vier zusätzlichen Stammaktien für jede gehaltene Aktie ins Depot gebucht. Statt einer Aktie mit einem Wert von 1.000 Dollar hatte der Anleger danach fünf Aktien je 200 Dollar Wert im Depot, um ein Beispiel zu nennen.

Ein konkretes Verhältnis für den nun geplanten Split nennt Tesla noch nicht. In den vergangenen Monaten war die Aktie aber wieder über 1.000 Dollar gestiegen.

Mit dem Aktiensplit will Tesla vor allem die Einstiegshürde in eine mögliche Investition senken, was wohl vor allem Kleinanleger betrifft. Großinvestoren, die ohnehin mit höheren Beträgen hantieren, wird der Aktiensplit kaum beeinflussen. Damit solle es mehr Angestellten und Investoren ermöglicht werden, Aktionär zu werden, wie Tesla bereits 2020 erklärte.

Ein Unterschied: Damals konnte Tesla den Aktiensplit übrigens noch alleine beschließen. Da die Zahl der zugelassenen Aktien jetzt aber zu hoch ist, ist die Genehmigung durch die Aktionäre auf der Hauptversammlung erforderlich. Ein genauer Zeitplan, wie schnell der Split nach einem Beschluss vollzogen werden könnte, ist noch nicht bekannt.

Update 13.06.2022: Tesla hat den angekündigten erneuten Aktiensplit konkretisiert: Geplant ist ein Split im Verhältnis drei zu eins. Der Aktiensplit muss noch von der Hauptversammlung der Aktionäre genehmigt werden. Das Treffen ist für den 4. August geplant.

Mit dem Aktiensplit soll der Handelspreis der Tesla-Aktie gesenkt werden, damit das Unternehmen für Kleinanleger wieder attraktiver ist. Zuletzt war eine Tesla-Aktie knapp 700 US-Dollar wert, was für viele Kleinanleger eine hohe Hürde darstellt. Bei einem Split im Verhältnis 3:1 würden jedem Tesla-Aktionär für eine gehaltene Aktie drei weitere Tesla-Aktien (zum entsprechend verringerten Wert) ins Depot gebucht. Aus der Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC geht hervor, dass Tesla so die Gesamtzahl seiner Aktien um rund vier Milliarden Anteilsscheine erhöhen will.

Zudem teilte Tesla gegenüber der SEC noch eine Personalie mit: Oracle-Gründer Larry Ellison ist aus dem Tesla-Verwaltungsrat ausgeschieden. Er war seit 2018 Mitglied des Gremiums. Da der Posten nicht nachbesetzt werden soll, sinkt die Zahl der Mitglieder auf sieben.

Unterdessen hat Tesla mit dem Verkauf seines Model Y in vier weiteren Ländern begonnen, konkret in Australien, Neuseeland, Japan und Singapur.
teslamag.de, automobilwoche.de, heise.de, teslamag.de (beide Update, Aktienspilt), teslamag.de (Update, Model Y)

– ANZEIGE –

Nationale Konferenz Mobilitaet

Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/03/29/tesla-bereitet-weiteren-aktiensplit-vor/
29.03.2022 10:22