26.04.2022 - 15:43

Vello zeigt nochmals leichteres E-Faltrad

Das nach eigenen Angaben leichteste faltbare Elektrofahrrad der Welt hat der österreichische Hersteller Vello vorgestellt. Inklusive Antrieb wiegt das Pedelec gerade einmal 9,9 Kilo. Damit unterbietet Vello seinem eigenen Bestwert deutlich.

Beim Akku setzt Vello auf KERS-Technologie (Kinetic Energy Recovery System). Damit lädt sich die Batterie beim Bremsen oder Bergabfahren selbst auf – es liegt aber auch ein Schuko-Ladekabel bei. Bei voller Nutzung der Rekuperation soll der Akku im „Turbo-Modus“ für 50 Kilometer reichen. Nutzt man hingegen die Rekuperation voll aus, ist die Reichweite laut Hersteller „fast unbegrenzt“.

Die Motorunterstützung von bis zu 250 Watt der am Hinterrad montierten Antriebseinheit wird dank dem Neigungssensor an die optimale Trittfrequenz angepasst, ähnlich wie bei einer automatischen Gangschaltung. Optional ist eine Tretlagerschaltung in zwei Varianten erhältlich: „Speed-Drive“ für den urbanen Bereich oder „Mountain-Drive“ für ländliche Anstiege. Mit letzterem sollen Anstiege bis zu 17 Prozent möglich sein. Beim „Speed-Drive“ sind laut Vello Geschwindigkeiten jenseits der 25 km/h-Grenze für Elektromotoren mit einer komfortablen Trittfrequenz möglich – über 25 km/h aber nur mit Muskelkraft.

Während der KERS-Antrieb natürlich zur Gewichtersparnis beiträgt, ist das Herzstück des Faltrads der nur 1,9 Kilogramm schwere Rahmen aus Titan. Voll montiert ist das Fahrrad nur etwas schwerer als ein „6er Pack Wasser“, wie Vello vorrechnet. Allerdings ist es mit Materialien wie Titan wohl deutlich teurer als ein Sixpack, die genauen Preise nennt das Unternehmen aber noch nicht.

– ANZEIGE –

Juice World Charging Day

Dennoch ist eine Einordnung möglich, denn auf seiner Seite führt Vello ein anderes E-Faltrad mit Titanrahmen auf, das allerdings noch mit einem Gewicht von 12,9 Kilogramm angegeben wird – angekündigt wurde das Modell 2018. In der Standard-Ausführung kostet das Vello Bike+ Titan 4.490 Euro, mit Speed-Drive oder Mountain-Drive sind es 4.790 Euro. Das nochmals leichtere Modell dürfte wohl etwas über diesem Tarif liegen.

Alternativ ist das Bike+, wie das E-Faltrad heißt, auch mit einem Rahmen aus Chrom-Molybdän-Stahl erhältlich. Dann kostet es zwar nur 3.290 Euro, wiegt aber 13,9 Kilogramm. Der 250-Watt-Antrieb ist in allen Fällen gleich.
vello.bike

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/26/vello-zeigt-nochmals-leichteres-e-faltrad/
26.04.2022 15:33