27.04.2022 - 13:51

In-Tech Smart Charging nutzt Technologie von HeyCharge

In-Tech Smart Charging hat gemeinsam mit dem Startup HeyCharge ein neues Produkt zur Ladekommunikation in Gebäuden und Tiefgaragen entwickelt. Kern des Produkts ist die Technologie von HeyCharge, die Ladeprozesse ohne Internetanbindung und Mobilfunknetz ermöglicht.

Mit dieser Grundidee hat HeyCharge bereits prominente Unterstützer gefunden: Im Januar hat sich BMW über seinen Investment-Arm BMW i Ventures an HeyCharge beteiligt.

Gemeinsam mit In-Tech Smart Charging kommt die „SecureCharge“ genannte Technologie jetzt zum Einsatz: Gemeinsam mit dem Kommunikationskontroller Charge Control C von In-Tech Smart Charging ist ein Produkt zum Laden innerhalb von Gebäuden entstanden. Der Ladevorgang lässt sich einfach per App freischalten, statt über ein Backend System oder RFID. Das Smartphone kommuniziert hierfür lokal per Bluetooth oder NFC mit dem Ladegerät – und übermittelt später alle relevanten Daten, sobald es außerhalb der Tiefgarage wieder Netz hat.

Hierfür wurde der seit Jahren gebaute Controller um eine zusätzlich angesteckte Platine erweitert. Das war dank einer wichtigen Eigenschaft des Charge Control C möglich: Firmen können über einen Erweiterungsstecker eigens entwickelte Hardwaremodule einfach zuschalten und erhalten Möglichkeiten die Software anzupassen. Darüber wurde auch die HeyCharge-Integration entwickelt.

Kunden von In-Tech Smart Charging können das Zusatzfeature nun nachträglich für sich nutzen, denn die Lösung funktioniert mit einer Hardware-Erweiterung und einem Softwareupdate auch auf bereits produzierten AC-Ladestationen. Auch Ladeinfrastrukturhersteller können die Lösung nun in ihre Ladegeräte integrieren.

– ANZEIGE –

„Schon nach der verhältnismäßig kurzen Zusammenarbeit innerhalb der letzten Monate ist ein großartiges, hochinnovatives Produkt entstanden“, sagt Thomas Wagner, CEO von In-Tech Smart Charging über die Kooperation mit HeyCharge. „Es macht Laden in einem bisher schwierigen Umfeld leicht möglich und stellt sowohl für kommerzielle Anbieter als auch für private Endnutzer eine günstige, komfortable Lösung dar.“

Christopher Cardé, Geschäftsführer der HeyCharge GmbH, ergänzt: „Elektrifizierte Fahrzeuge machen heute schon einen signifikanten Anteil bei Neuzulassungen aus. Das Laden in den über einer Million Gebäuden, die allein in Deutschland in Frage kommen, wird aktuell immer bedeutender.“
profil-marketing.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Completions Engineer (m/f/d)

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Technischer Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w/d) eMobility Region Niedersachsen

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “In-Tech Smart Charging nutzt Technologie von HeyCharge

  1. JK

    Hab ich das richtig verstanden, die Innovation liegt darin, dass man per Bluetooth eine Säule freischalten kann (per App) und diese App dann, wenn diese wieder Netz hat, die Daten wegsendet?
    Wenn das der Fall sein sollte, wieso nicht einfach ein Lankabel in die Tiefgarage legen? Aber ggf verstehe ich das auch einfach nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/27/in-tech-smart-charging-nutzt-technologie-von-heycharge/
27.04.2022 13:46