29.08.2022 - 13:46

China plant massiven Ladeinfrastruktur-Ausbau entlang der Autobahnen

Das chinesische Verkehrsministerium will die Anzahl der Ladestationen für Elektrofahrzeuge entlang der Autobahnen des Landes massiv ausbauen. So sollen bis Ende 2025 genügend Lademöglichkeiten verfügbar sein, um 20 Millionen E-Autos und Plug-in-Hybride versorgen zu können.

Dies geht es aus einem Bericht von „Global Times“ hervor. Bereits Ende 2022 sollen Ladestationen an allen Autobahnraststätten mit Ausnahme derjenigen in Höhenlagen zur Verfügung stehen und die Ladesäulendichte dann sukzessive erhöht werden.

Laut Daten des Verkehrsministeriums wurde im Juni in China die Zahl von zehn Millionen New Energy Vehicles (BEV, PHEV und FCEV) auf den Straßen erreicht. Es wird damit gerechnet, dass deren Zahl bis 2025 auf 25 Millionen und bis 2030 auf 80 Millionen steigen wird.

Bislang hätten Verkehrsbehörden und Autobahnbetreiber mehr als 13.300 Lademöglichkeiten an 3.102 Autobahnraststätten in China aufgebaut, heißt es in dem Bericht.

Wie genau der Ausbau der Ladestationen entlang der Autobahnen stattfinden soll und welche Ladegeräte dafür verwendet werden sollen, bleibt zur Stunde offen. Auch, welche Ladeleistungen angepeilt werden, ist nicht bekannt.
globaltimes.cn

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Projektingenieur Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/08/29/china-plant-massiven-ladeinfrastruktur-ausbau-entlang-der-autobahnen/
29.08.2022 13:27