27.09.2022 - 12:48

Artemis Technologies: E-Fähre mit Tragflügel-Konzept

Das im nordirischen Belfast ansässige Unternehmen Artemis Technologies präsentiert das Design einer vollelektrischen Passagierfähre, die 2024 erstmals in Betrieb gehen soll. Der Betreiber Condor Ferries will das Tragflügelboot im Rahmen eines Pilotprojekts ab diesem Zeitpunkt zwischen Belfast und Bangor in Nordirland einsetzen.

Die nun vorgestellte 24 Meter lange EF-24 ist ein elektrisches Schiff für bis zu 150 Passagiere. Bei einer Geschwindigkeit von 25 Knoten (etwa 46 km/h) bietet die Fähre eine Reichweite von 115 Seemeilen (rund 213 Kilometer). Die Höchstgeschwindigkeit gibt der Entwickler mit 38 Knoten (70 km/h) an. Zum Elektroantrieb, Batteriekapazität und Ladefähigkeit gibt es noch keine Angaben. Bekannt ist lediglich, dass es sich bei dem elektrischen Antriebssystem um eine patentierte Lösung namens Artemis eFoiler handeln wird.

Artemis Technologies zielt mit der Neuentwicklung nach eigenen Angaben auf den weltweiten Markt für Hochgeschwindigkeitsfähren. Der Anblick auf dem bereitgestellten Video- und Bildmaterial ist spektakulär: Das Tragflügelboot schwebt großteils über dem Wasser. Unterhalb der Wasseroberfläche ist das Boot mit einem elektrischen Antrieb gekoppelt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Artemis Technologies ist ein Spin-off des Segelteams Artemis Racing. Gründer ist der zweifache Olympiasieger Dr. Iain Percy Obe. „Wir haben unsere Erfahrungen aus dem Hochleistungssegelsport, dem Motorsport, der Luft- und Raumfahrt und der fortschrittlichen Fertigung kombiniert, um ein elektrisches Antriebssystem zu entwerfen und zu entwickeln, das für die Schifffahrtsindustrie ganz einfach ein Novum darstellt“, kommentiert Obe. „Mit Tragflügeln, die die Boote aus dem Wasser heben, reduzieren wir den Luftwiderstand drastisch.“ Der untergetauchte elektrische Antrieb sei außerordentlich effizient, wie durch „strenge Tests mit unserem 12 m langen eFoiler®-Arbeitsboot bewiesen wurde“.

Gebaut werden soll die Fähre in Artemis Technologies‘ Produktionszentrum in Belfast. Gleichzeitig beschäftigt sich das Unternehmen bereits mit der Enwicklung weiterer emissionsfreier Schiffe. Dabei erhält die Firma Unterstützung vom  Belfast Maritime Consortium. Anfang 2022 hat Artemis Technologies bereits die „Pioneer of Belfast“ auf den Markt gebracht, das Unternehmensangaben zufolge „weltweit größte zu 100 % elektrisch betriebene Foiling-Schiff“. Ebenfalls vorgestellt haben die Nordiren mehrere elektrische Arbeitsboote, darunter ein zwölf Meter langes Mehrzweck-Arbeitsboot und ein ebenso langes Crew-Transfer-Schiff.
artemistechnologies.co.uk

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/27/artemis-technologies-e-faehre-mit-tragfluegel-konzept/
27.09.2022 12:29