09.01.2023 - 11:35

Malta will 250 E-Autos für öffentlichen Dienst beschaffen

Die Regierung der Mittelmeerinsel Malta schreibt die Beschaffung von 250 neuen Elektrofahrzeugen für die eigene Flotte aus. Durch das aus EU-Mitteln finanzierte 10-Millionen-Euro-Projekt soll der Anteil der Elektrofahrzeuge im öffentlichen Dienst von sieben Prozent im Jahr 2021 auf 40 Prozent steigen.

Die Ausschreibung ist in vier Lose für die Lieferung von 194 Fünf-Personen-Pkw, 30 Acht-Personen-Fahrzeugen, 16 kleinen Nutzfahrzeugen und zehn großen Nutzfahrzeugen aufgeteilt. Alle Fahrzeuge dürfen nicht vor 2022 gebaut worden sein. Die Ausschreibung ist bis zum 7. Februar geöffnet.

Mit dem „ehrgeizigen“ Projekt will die Regierung nicht nur Verbrenner im eigenen Fuhrpark durch E-Autos ersetzen, sondern auch den Fuhrpark an sich verkleinern. Durch ein neues Carsharing-Konzept, welches in den Ministerien eingeführt werden soll, soll die Auslastung der Fahrzeuge erhöht werden, um den positiven Umweltnutzen zu erhöhen. Nähere Details zu dem Carsharing werden in den Berichten jedoch nicht genannt.

„Diese Änderung wird dem Land konkret 185 Tonnen Kohlendioxid (CO2) pro Jahr einsparen, wobei das Projekt durch die Installation von zweitausend Quadratmetern Photovoltaikmodulen im öffentlichen Raum CO2-neutral ist“, sagt Tony Sultana.
businessnow.mt, timesofmalta.com, etenders.gov.mt

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Key Account Manager für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
bp

EV Charging Delivery Engineer (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Geschäftsführer (m/w/d) - Automotive Startup

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2023/01/09/malta-will-250-e-autos-fuer-oeffentlichen-dienst-beschaffen/
09.01.2023 11:06