Schlagwort: Birmingham City University

03.06.2020 - 13:59

Briten kreieren Seltenerdmagnete aus recyceltem Material

Das britische Forschungsprojekt RaRE hat sich zum Ziel gesetzt, erstmals eine durchgängige Lieferkette einzurichten, um recycelte Seltenerdmagnete in Elektrofahrzeuge zu integrieren. An dem von HyProMag, einem Spin-off der Universität Birmingham, geleiteten Projekt ist u.a. auch Bentley beteiligt.

Weiterlesen
09.01.2015 - 09:17

Toyota & Hino, E-Rennwagen, ARPA-E, Johnson Controls & Toshiba.

Toyota-Fuel-Cell-BusH2-Bus von Toyota: Toyota und Hino Motors haben einen Brennstoffzellen-Bus mit Technik aus dem Mirai entwickelt und testen diesen ab heute in Toyota City. Der Bus vereint zwei Brennstoffzellen-Stacks, acht Wasserstofftanks sowie zwei E-Motoren und kann auch Gebäude mit Strom versorgen. Die europäischen Bushersteller sind gut beraten, den Prototyp durchaus ernst zu nehmen.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com

Britisch-indischer E-Rennwagen geplant: Die Birmingham City University will zusammen mit drei Universitäten in Indien ein elektrisches Formel-1-Auto entwickeln. Heute soll die Kooperation festgezurrt werden. Details zum geplanten E-Boliden werden leider noch nicht verraten.
business-standard.com

US-Förderbekanntmachung: Die Advanced Research Projects Agency-Energy (ARPA-E) des US-Energieministeriums lobt insgesamt 125 Mio Dollar für innovative Technologien in allen Bereichen der Energieforschung aus, u.a. auch für Brennstoffzellen, E-Motoren und Leistungselektronik.
greencarcongress.com, arpa-e-foa.energy.gov

Zulieferer-Kooperation: Johnson Controls und Toshiba haben eine neue Li-Ion-Batterie für Start-Stopp-Systeme entwickelt, die 2018 in einem (nicht benannten) Serienauto zum Einsatz kommen soll. Die neue Batterie wird ab der kommenden Woche auf der NAIAS in Detroit präsentiert.
autonews.com, jsonline.com, greencarcongress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die lesenswerte Analyse, wie es Tesla gelingt auch ohne grundlegenden Material-Durchbrüche der Panasonic-Zellen die Reichweite zu erhöhen.
heise.de

06.02.2014 - 09:15

BASF, ProNet Energy, Birmingham City University, E-Lab.

BASF forscht in Japan: Der Chemie-Konzern hat im japanischen Amagaski ein neues Forschungszentrum eingeweiht. Dort will BASF künftig Elektrolyte und Elektrodenmaterialien für Hochleistungsbatterien entwickeln. Den Elektroauto-Markt hat BASF dabei wohl auch im Visier.
springerprofessional.de, greencarcongress.com, basf.com

Smart mit Brennstoffzelle: ProNet Energy hat den Prototypen eines Smart vorgestellt, dessen E-Motor Strom aus einer Brennstoffzelle bezieht. Beim Prototyp soll es aber nicht bleiben: 30 H2-Smarts könnten noch in diesem Jahr produziert werden, erste Städte haben angeblich bereits Interesse bekundet.
derwesten.de

— Textanzeige —
Energy-Briefing-300Energy-Briefing.de für Energiethemen: Unser neuer Newsletter liefert Ihnen jeden Donnerstag die Innovationen der Energiezukunft ins Postfach. Windkraft, stationäre Speicher, Solarenergie, Smart-Grid-Themen und der Überblick zum Stand der Energiewende stehen im Fokus. Die nächste Ausgabe erscheint heute Mittag. Mit einer Mail an abo@energy-briefing.de sind Sie im Verteiler!
energy-briefing.de

Innovatives H2-TukTuk: Die Universität Birmingham und ihre Partner wollen in dieser Woche auf der Auto Expo ein wasserstoffbetriebenes TukTuk für den indischen Markt präsentieren. Das Vehikel soll laut den Forschern das erste erschwingliche Massen-Transportmittel mit Brennstoffzelle werden.
sciencedaily.com

Energie im Überfluss erzeugt das neue Musterhaus “E-Lab” in Stuttgart, das mit rund 1,8 Mio Euro vom Bund gefördert wird. Der Strom reicht auch für das Nachbargebäude sowie E-Smart und E-Bike.
stuttgarter-nachrichten.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der Überblick von Fabian Hoberg zur Verknüpfung von Autos und Häusern mit Beispielen von Toyota und BMW.
manager-magazin.de

– ANZEIGE –

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/06/03/briten-kreieren-seltenerdmagnete-aus-recyceltem-material/
03.06.2020 13:53