Schlagwort: eMobility-Studie

20.06.2016 - 08:13

eMobility-Studie, e-COntest 2016, Lüdenscheid, Kalifornien, Lancashire, BYD.

E-Autos in verschiedenen Gesellschaften: Zur weltweit ersten kulturvergleichenden eMobility-Studie (wir berichteten) wurden nun erste Ergebnisse vorgestellt. Der Zuspruch der Probanden zum Elektro-Fahrspaß stieg im Mittel von 50 Prozent vor der Testfahrt auf 71 Prozent danach. Die Auswertung der Daten zeigt, dass Länder, in denen Elektromobilität durch einen Kaufbonus subventioniert wird, eine höhere Kaufbereitschaft für Elektrofahrzeuge zeigen. Das lässt uns insbesondere in Deutschland hoffen. Bei der Reichweite zeigen sich die Chinesen trotz der Größe des Landes am genügsamsten.
dhbw-stuttgart.de

E-Mobilität für Touristenorte: Österreichische Tourismusgemeinden und -regionen können sich im Rahmen des „e-Contest 2016“ von Austrian Mobile Power noch bis einschließlich 22. Juli für ein eMobility-Testpaket bestehend aus Elektro-Fahrzeugen, Ladesäulen und Services bewerben.
ots.at

Gratis-Parken für Elektroautos: Lüdenscheid in NRW lässt Fahrzeuge mit E-Kennzeichen ab Ende 2016 (und für zunächst ein Jahr) drei Stunden lang auf allen öffentlichen und von der Stadt bewirtschafteten Parkflächen im Stadtgebiet kostenfrei und ohne Parkschein parken.
come-on.de

Kalifornische E-Kaufprämie ohne Saft: Das Budget des kalifornischen Zuschussprogramms für Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride ist (vorläufig) erschöpft. Interessenten, die seit dem 10. Juni Anträge stellen, werden auf eine Warteliste gesetzt. Neues Geld wird zwar ziemlich sicher kommen, verzögert sich aber offenbar wegen politischer Querelen.
insideevs.com

Ladeoffensive im englischen Norden: In der englischen Grafschaft Lancashire sollen ab voraussichtlich Anfang 2017 bis März 2018 insgesamt 150 Ladepunkte für Elektro-Fahrzeuge installiert werden. Das britische Verkehrsministerium finanziert das Vorhaben mit 14,8 Mio Pfund.
thelancasterandmorecambecitizen.co.uk

Franko-Aufträge für BYD: Verschiedene Betreiber aus Frankreich haben 16 Elektro-Busse des chinesischen Herstellers geordert. Dieser ist aktuell mit einem 12 Meter messenden Fahrzeug auf der Messe „Transport Publics“ in Paris vertreten. Die Aufträge kamen u.a. auch aus der Hauptstadt.
automotiveworld.com, bydeurope.com

04.11.2015 - 09:01

Deutsche Post, Schnelllader, eMobility-Studie, Dormagen, Solaris.

Elektrische Zustellung im Pott: Die Deutsche Post startet mit ausgewählten Geschäftskunden in Duisburg und Essen das Pilotprojekt GoGreen Regional. Das Versprechen der Post: Je mehr Sendungen mit dem GoGreen-Versandservice verschickt werden, desto höher die Investition des Konzerns in die regionale Zustellung per Elektrofahrzeug. Zu diesem Zweck sollen in den beiden Städten im Laufe der kommenden Monate insgesamt 30 StreetScooter auf die Straße gebracht werden.
derwesten.de, presseportal.de

Neue Schnelllader für Niedersachsen: In Braunschweig wurde gestern mit der Installation von fünf weiteren Schnellladesäulen begonnen. Bis zum Ende dieses Jahres soll der geplante Aufbau von insgesamt 17 Braunschweiger Schnellladern im Rahmen des E-Schaufensters abgeschlossen sein.
presse-service.de

Die weltweit erste kulturvergleichende eMobility-Studie wollen Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) durchführen. Die Untersuchung erfolgt im Dezember in Deutschland, den Niederlanden und Dänemark und soll u.a. herausfinden, ob die unterschiedlichen Förderprogramme maßgeblich für mögliche Kulturunterschiede bei der Wahrnehmung der Elektromobilität sind.
idw-online.de

Dormagen will Stromer teilen: Die Dormagener Stadtverwaltung prüft ein CarSharing-Modell, bei dem Verwaltungsangehörige und Privatleute gemeinsam einen Pool von Fahrzeugen mit Elektro-Antrieb nutzen können. Bis zu 30 E-Fahrzeuge könnten hierfür angeschafft werden.
rp-online.de

E-Busse für Krakau: Solaris hat sich in einer Ausschreibung der polnischen Stadt zur Lieferung von vier Elektro-Bussen durchgesetzt. Die Inbetriebnahme der vier Solaris Urbino 8,9 LE electric soll im Juni 2016 erfolgen.
newstix.de

— Textanzeige —
textanzeige-bild-02Connected Cars und autonomes Fahren – unser Newsletter „intellicar weekly“ informiert Sie kurz und knackig. Mit www.intellicar.de sind Entscheider aus Industrie, Forschung und Politik immer auf der richtigen Spur. Mit einer Mail an abo@intellicar.de sind Sie kostenfrei dabei! Hier die aktuelle Ausgabe als Leseprobe: www.intellicar.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/06/20/emobility-studie-e-contest-2016-luedenscheid-kalifornien-lancashire-byd/
20.06.2016 08:27