Schlagwort: Gerd Landsberg

29.09.2016 - 07:36

Oliver Blume, Steffen Cost, Gerd Landsberg.

Oliver-Blume„Ich finde es mutig und innovativ, was Tesla macht. Das hat die Autoindustrie enorm in Bewegung gebracht.“

Diese lobenden Worte für Tesla stammen von Porsche-Chef Oliver Blume. Auch zum Dieselskandal des Mutterkonzerns findet Blume klare Worte: „Was da passiert ist, ist nicht zu entschuldigen. Deutlicher kann ich es nicht sagen.“
finanznachrichten.de

Steffen-Cost„Bis 2020 werden wir elf Modelle mit alternativen Antrieben haben.“

Sagt Steffen Cost, Geschäftsführer von Kia Deutschland. Nach dem vor wenigen Tagen erfolgten Marktstart des Optima Plug-in-Hybrid und Niro Hybrid soll 2017 eine PHEV-Version des Niro folgen. „Das geht jetzt Schlag auf Schlag“, verspricht Cost.
autogazette.de

Gerd-Landsberg„An dieser Stelle könnte durch eine verstärkte Förderung das Handwerk und örtliche Liefervorgänge auf Elektromobilität umgestellt werden. Die Deutsche Post mit ihren E-Scootern ist hier ein positives Beispiel, dem andere Gewerbe folgen sollten.“

Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, warnt vor „gravierenden Auswirkungen“ auf Handel und Wirtschaft durch drohende Fahrverbote. Niemand könne wollen, dass Städte „lahmgelegt werden“. Diese rhetorische Artillerie könnte er sich mit mehr Elektromobilität sparen.
automobilwoche.de

15.06.2016 - 08:02

Frank Appel, Herbert Diess, Gerd Landsberg.

Frank-Appel„Es ist perspektivisch denkbar, die DHL-Fahrzeugflotte auf Elektrofahrzeuge umzustellen – zumindest in Deutschland.“

Laut Post-Chef Frank Appel wäre dies „mittelfristig“ möglich und keineswegs eine „wirre Zukunftsvision“. Die Post habe mit dem StreetScooter trotz bislang relativ kleiner Stückzahlen bereits die Gewinnschwelle erreicht.
handelsblatt.com

Herbert-Diess„Wir dürfen keine Zeit verlieren, denn die Veränderungen in unserer Branche kommen jetzt sehr schnell – und sie sind von großer Tragweite.“

VW-Markenchef Herbert Diess drängt auf einen zügigen Umbau des Konzerns. Am Donnerstag will Volkswagen seine „Strategie 2025“ präsentieren. Möglicherweise gibt’s dann ja auch Infos, ob VW tatsächlich eine eigene Produktion von Batteriezellen plant.
handelsblatt.com

Gerd-Landsberg„Wer uns hilft, bei den Fuhrparkflotten der Städte und Gemeinden konsequent auf E-Mobilität umzusteigen, unterstützt die Vorbildfunktion gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern und leistet einen wichtigen Beitrag zur Feinstaubreduzierung in den Städten.“

Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, fordert mehr Bundesmittel für die Förderung gewerblicher Elektrofahrzeug-Flotten. Besonders sinnvoll sei dies für Handwerker und kleine Logistikunternehmen.
rp-online.de

03.06.2016 - 07:54

Thomas Weber, Gerd Landsberg, Gero Lücking.

thomas-weber„Um das Flottenziel zu erreichen, werden wir die Effizienz unserer Fahrzeuge und den Anteil an Plug-in- und Elektrofahrzeuge weiter steigern. Wir reden dann sicher über sechsstellige Stückzahlen.“

Mercedes-Entwicklungschef Thomas Weber hat anscheinend die Zeichen der Zeit erkannt und will die daimlersche Elektro-Stagnation (den Smart ED kann man gerade nicht verkaufen, bei der B-Klasse ED will man’s offenbar nicht) alsbald beenden.
bild.de

Gerd-Landsberg„Wir sind der Auffassung, dass auch kleine Städte und Gemeinden in den Genuss von Förderung kommen sollten. Das ist bei einem Windhundverfahren weniger wahrscheinlich.“

Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, kritisiert das Ladeinfrastruktur-Förderprogramm der Bundesregierung. Dieses begünstige die schnellsten und größten Anträge.
bizzenergytoday.com

Gero-Luecking„Die Batterien von 1 Million E-Fahrzeugen liefern eine größere Stromleistung, als alle deutschen Pumpspeicherkraftwerke. Diese Leistung muss sinnvoll in den Markt integriert werden.“

Gero Lücking, Geschäftsführer des Ökostromanbieters Lichtblick, betont das riesige Potenzial von E-Autobatterien für das gesamte Energiesystem. Mit den dezentralen Speicherkapazitäten könnten große Sprünge beim Umbau der Energieversorgung gemacht werden.
springerprofessional.de

– ANZEIGE –

25.09.2014 - 08:15

S. Bartol, M. Wissmann, H.-J. Reck, G. Landsberg.

SoerenBartol„Wir wollen der Elektromobilität den entscheidenden Schub für den Massenmarkt geben. Dabei dürfen sich aber Busse und Pkws in den Städten nicht zu stark in die Quere kommen.“

SPD-Fraktionsvize Sören Bartol regt an, im weiteren parlamentarischen Verfahren für das E-Gesetz noch einmal über die Privilegien für Plug-in-Hybride nachzudenken. Es sei „dem Lupo-Fahrer nicht zu erklären, wenn an ihm auf der Busspur der Porsche mit kleinem Zusatz-Elektromotor“ vorbeirausche.
sueddeutsche.de

Matthias-Wissmann„Damit diese Anreize die Kunden überzeugen, müssen sie bundesweit gelten. Deswegen kommt es hier auf ein koordiniertes Vorgehen von Bund, Ländern, Städten und Gemeinden an.“

VDA-Präsident Matthias Wissmann glaubt, dass die jetzt von der Bundesregierung verabschiedeten Maßnahmen der Elektromobilität einen Schub geben können. Das Gesetz sei aber nur „ein erster richtiger Schritt, dem weitere folgen müssen“.
verbaende.com

Hans-Joachim-Reck„Für den Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur ist derzeit kein Businessmodell erkennbar, der Aufbau muss daher klar unter den Vorzeichen der Infrastrukturförderung laufen. Dies kann in Zeiten knapper kommunaler Kassen durchaus ein Engpass sein.“

Hans-Joachim Reck, Hauptgeschäftsführer des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) begrüßt das E-Gesetz im Grundsatz, hätte sich aber einen stärkeren Fokus auf das Thema Ladeinfrastruktur gewünscht.
presseportal.de

Gerd-Landsberg„Wir sollten Anreize schaffen, dass der örtliche Lieferverkehr in den Innenstädten mit Elektrofahrzeugen durchgeführt wird. Das reduziert die Feinstaubbelastung mehr als die mit großem Verwaltungsaufwand eingeführten Umweltzonen.“

Schlägt Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes vor. Er hält die im E-Gesetz verankerten Privilegien für E-Autos „aus kommunaler Sicht grundsätzlich für geeignet, deren Verbreitung zu fördern“.
dstgb.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/09/29/oliver-blume-steffen-cost-gerd-landsberg/
29.09.2016 07:25