Schlagwort: Modellregion Rhein-Main

09.09.2014 - 09:02

RuhrautoE, Modellregion Rhein-Main, Emma, Niederösterreich, Dubai.

Anschlussförderung für RuhrautoE? Die Unterstützung für das E-CarSharing-Projekt ist ausgelaufen, weshalb sich Initiator Ferdinand Dudenhöffer derzeit um neue Fördermittel vom Bund bemüht. Er ist optimistisch und hofft, dass RuhrautoE dann auch “auf eigenen Füßen stehen” kann. Wenn neues Geld fließt, soll das E-CarSharing flexibler werden und zügig 30 weitere E-Autos auf die Straßen kommen.
derwesten.de

E-Mobilität im Rhein-Main-Gebiet: Wissenschaftler der Frankfurt University of Applied Sciences präsentiert erste Ergebnisse einer Befragung von Elektrofahrzeug-Nutzern und Kommunen in der Modellregion Rhein-Main. Ein Zwischenfazit: Es mangele derzeit noch an ganzheitlichen Konzepten, die den Kommunen als strategische Planungsinstrumente an die Hand gegeben werden können.
idw-online.de

Emma wächst in BaWü: Das Verkehrsprojekt E-Mobil mit Anschluss (Emma), das den ÖPNV auf schwach befahrenen Routen durch E-Fahrzeuge ergänzt, wurde ausgedehnt. Seit dem 1. September bietet ein Nissan Leaf auch in den Gemeinden Deggenhausertal und Eriskirch e-mobilen Anschluss.
friedrichshafen.de

Jugendliche für die E-Mobilität begeistern will die Aktion “e-mobil macht Schule”, die jetzt in Niederösterreich gestartet ist. Schülerinnen und Schüler des Bundeslandes bekommen die Möglichkeit, direkt in ihrer Schule Elektromobilität kennenzulernen und E-Fahrzeuge auszuprobieren.
griin.de, ecoplus.at

Lade-Initiative in Dubai: Die Dubai Electricity and Water Authority (Dewa) kündigt an, bis zum Jahresende an sechs ihrer Büros Ladestationen zu errichten. Dabei soll es aber nicht bleiben: Die Dewa will in den kommenden zwei Jahren in ganz Dubai insgesamt 100 Stromspender für E-Autos aufstellen. Infrastruktur-Vertriebler buchen am besten schon mal ihre Flugtickets gen Südosten.
khaleejtimes.com

06.05.2014 - 08:24

E-LOG Klagenfurt, Würth, Tesla, RuhrautoE, Modellregion Rhein-Main.

Das Projekt E-LOG Klagenfurt will bis 2016 gefördert vom Klima- und Energiefonds ein Logistikzentrum mit 200 elektrischen Nutzfahrzeugen einrichten. Die E-Fahrzeuge (u.a. 140 Renault Kangoo Z.E.) sollen samt Ladebox an Logistik- und Dienstleistungsunternehmen verkauft werden.
kaernten.orf.at, klimafonds.gv.at

Würth plant Lade-Offensive: Der Großhändler startet ein Pilotprojekt mit Ladesäulen an zunächst fünf seiner Standorte. Wenn das Projekt erfolgreich anläuft, will Würth an allen rund 400 Verkaufsniederlassungen in Deutschland Ladepunkte installieren – Hut ab!
swp.de, noodls.com

Neue Euro-Supercharger: Tesla hat in Österreich und Deutschland je einen neuen Schnelllader installiert. Ein Supercharger wurde am Tesla Service Center Wien, der andere in Sachsen-Anhalt am Autohof Irxleben an der A2 (ziemlich genau zwischen Hannover und Berlin) in Betrieb genommen.
twitter.com, teslamotors.com (Wien), teslamotors.com (Hohenwarsleben)

RuhrautoE-xklusiv: Im Rahmen des E-CarSharings der Uni Duisburg-Essen können jetzt auch zwei Tesla Model S ausgeliehen werden. Sie werden nur an registrierte Kunden vermietet und kosten inklusive 250 Freikilometern 178,50 Euro pro Tag.
transporter-news.de

Durchwachsene Zwischenbilanz: In der Modellregion Rhein-Main haben sich E-Autos bei Privatpersonen bisher nicht wie erhofft durchgesetzt. Die größten Hürden seien die Ladeinfrastruktur und die Anschaffungskosten. Die Modellregion will sich künftig verstärkt auf Flotten konzentrieren.
fr-online.de

– Stellenanzeige –
Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sucht Assistenz (m/w): Unterstützen Sie die Weiterentwicklung der Elektromobilität in der Region und treiben Sie das internationale Schaufenster der Elektromobilität Berlin-Brandenburg mit uns voran – ab sofort und in Vollzeit. Mehr Infos hier: www.emo-berlin.de (PDF)

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/09/09/ruhrautoe-modellregion-rhein-main-emma-e-mobil-macht-schule-dubai/
09.09.2014 09:12