Schlagwort: Powerplaza

29.09.2015 - 07:44

DRAC, Powerplaza, Volkswagen, Tesla, Chile.

China-Stromer von Renault-Dongfeng: Das Joint Venture DRAC von Renault und Dongfeng kündigt den Bau eines Elektro-Modells speziell für den chinesischen Markt an. Der Stromer soll auf dem Renault Fluence Z.E. basieren, ab 2017 vom Band laufen und unter einer Dongfeng-Marke vermarktet werden.
auto-motor-und-sport.de, greencarcongress.com

E-Koreaner aus Deutschland? Der südkoreanische Elektro-Roadster Yebbujana R von Powerplaza mit proklamierten 571 Kilometern Reichweite (wir berichteten) soll ab Ende 2017 zu einem Preis von unter 35.000 Euro auch in Europa angeboten werden. Powerplaza will sich im kommenden Jahr zudem in Deutschland niederlassen und künftig eventuell auch hierzulande E-Autos produzieren.
elektromobilitaet-praxis.de

Verkaufsstart für Stecker-Passat: Mit dem Passat GTE ist ab sofort der zweite Plug-in-Hybrid der Marke VW in Deutschland erhältlich. Die Preise für den 219 PS starken (und garantiert Diesel-freien) Teilzeitstromer beginnen bei 44.250 Euro, für den Kombi wird ein Tausender Aufschlag fällig.
auto-medienportal.net, volkswagen-media-services.com

— Textanzeige —
HBM_edriveWebinar: Effizientere elektrische Maschinen durch weiterführende Analysen – in diesem Webinar stellt HBM eine integrierte Messtechnik-Lösung zum Erfassen aller relevanten Daten an elektrischen Antrieben vor. Die Signale werden kontinuierlich erfasst und gespeichert und Leistungsberechnungen in Echtzeit durchgeführt. Weiterführende Analysen ermöglichen schließlich ein besseres Verständnis und damit eine Effizienzsteigerung des Antriebsstranges. Jetzt anmelden! Die Teilnahme ist kostenfrei.

Tesla Model X vor dem Start: Kurz vor den ersten Auslieferungen hat die US-Umweltbehörde EPA ihre Bewertung für das Tesla Model X veröffentlicht: Mit 90-kWh-Akku sind 257 Meilen (414 km) bestätigt. Derweil gibt es ein Video, welches das Elektro-SUV beim Ziehen eines großen Anhängers zeigt.
electriccarsreport.com (Reichweite), youtube.com (Anhänger)

Strom-Mobil aus Chile: Der elektrische Zweisitzer „Sôki“ aus Chile kann als Motorrad zugelassen werden und soll ab 2016 in Kleinserie produziert werden. Er verfügt über eine austauschbare Batterie und begnügt sich deshalb mit 60 Kilometern Reichweite. Der Preis: 12.000 US-Dollar.
wochenblatt.cc, laht.com

24.09.2013 - 08:14

Uni Duisburg-Essen, Bolloré, Molten-air battery, Powerplaza.

Nachhaltige Mobilität in Städten: Das Projekt „Neue Mobilität für die Stadt der Zukunft“ der Uni Duisburg-Essen hat Verkehrskonzepte für die Stadt Essen untersucht. Bemerkenswert: 60 Prozent der Essener Bürger würden sich ein Elektroauto kaufen, wenn es hierfür finanzielle Anreize gäbe.
newstix.de (Infos), stiftung-mercator.de (Studie als PDF)

Akkuproduktion in der Bretagne: Bolloré hat in Quimper (Bretagne) eine Fabrik für seine Lithium-Metal-Polymer-Batterien eingeweiht, in die rund 250 Mio Euro investiert worden sind. Zur Eröffnung kam sogar der französische Präsident François Hollande vorbei. Wenn das keinen Energie-Push gibt.
bloomberg.com

— Textanzeige —
e-mobil BW, StuttgartNur noch 8 Tage sind es bis zum e-mobil BW TECHNOLOGIETAG unter dem Motto „Future Mobility Solutions“. Erleben Sie die Experten und Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Branchen-Treffpunkt in Stuttgart und erfahren Sie aus erster Hand alles über die neuesten Trends und Entwicklungen der Elektromobilität. Jetzt noch schnell Tickets sichern!

Neuer Wunderspeicher? Forscher an der George Washington University haben eine neuartige „molten-air battery“ entwickelt, in der geschmolzene Elektrolyte zum Einsatz kommen. Die Speicherkapazität soll bis zum 45-fachen eines herkömmlichen Lithium-Ionen-Akkus betragen.
electric-vehiclenews.com

Ausdauernder Mini-Stromer: Das südkoreanische Unternehmen Powerplaza hat auf der IAA seinen E-Kleinwagen Yebbujana S4 gezeigt. Dessen Reichweite hat es in sich: Die 40 kWh große Batterie fasst Saft für 500 Kilometer. An Bord sind nach Informationen von electrive.net auch Komponenten aus Deutschland, von Linde Material Handling. Ob der Stromer wirklich auf den Markt kommt – unklar.
grueneautos.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der „Zeit“-Beitrag über die Elektro-Ingenieure von BMW, die das Ladesystem des i3 erarbeitet haben.
zeit.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/09/29/drac-powerplaza-volkswagen-tesla-chile/
29.09.2015 07:50