Schlagwort: QBEAK

21.12.2012 - 06:56

Qbeak, Nissan, BMW, colognE-mobil, IBM, Tesla.

– Marken + Namen –

ECOmove bringt Qbeak voraussichtlich 2014: Eigentlich sollte der Prototyp des dänischen Stromers noch dieses Jahr vorgestellt werden. Derzeit wird jedoch noch an einer dritten Version mit wechselbarer Batterie gearbeitet. Der erste Qbeak wird daher wohl erst 2014 vom Band rollen. Partner werden gesucht.
hybridcars.com

Bringt Nissan einen Sport-Hybrid? Gerüchten zufolge könnte die nächste Generation des Sportwagens GT-R mit dem Hybridantrieb aus der 2009er Studie Infiniti Essence ausgerüstet werden.
motortrend.com, greencarreports.com

Erlkönig-Bilder vom BMW i8 aufgetaucht: Kurz vor dem Jahresende zeigt „Auto Bild“ frische Fotos von den Wintertests des Plug-in-Hybriden. Siehe da: Der Wagen macht auch im Schnee eine gute Figur!
autobild.de

mobilityhouse wünscht frohe Weihnachten

e-Monday unter neuem Dach: Das Münchner Elektromobilitäts-Netzwerk wird von der MunichExpo, dem Veranstalter der eCarTec, übernommen. Der Gründer Stefan Kasserra bleibt als Moderator dabei.
eco-way.ch

AMP und Momentum Dynamics kooperieren: Mit einem Joint Venture wollen die beiden US-Firmen elektrische Minibusse inklusive induktiver Ladetechnik an einen Verkehrsbetreiber in Pennsylvania liefern.
greencarcongress.com

– Zahl des Tages –

Die 100. RWE-Ladestation hat der niederländische Energieversorger Essent, eine RWE-Tochter, in Amsterdam aufgestellt. Die Installation der 11-kW-Säulen besorgt Essent im Auftrag der Stadt.
emobileticker.de, rwe.com

– Forschung + Technologie –

Köln testet E-Mobilität: Mit finanzieller Unterstützung des Bundesverkehrsministeriums ist die zweite Phase von colognE-mobil – Elektromobilitätslösungen für NRW gestartet. Ziel ist die Untersuchung von vernetzten und marktfähigen Anwendungen von E-Fahrzeugen mit entsprechender Ladeinfrastruktur.
auto-medienportal.net, presseportal.de

Lithium-Sulfide für höhere Batteriekapazität: US-Wissenschaftler untersuchen den Einsatz von Lithium-Sulfiden anstelle von Schwefel in Batterien. Derartige Akkus könnten eine dreimal so hohe Speicherkapazität erreichen wie jene mit herkömmlichen Lithium-Metallen, hoffen die Forscher.
beta.cars21.com

— Textanzeige —
LadefoxxPlugFinder jetzt auf dem iPad: Jetzt findet man auch auf dem iPad den nächsten Ladepunkt mit der PlugFinder App für iOS. Viele Standorte sind zusätzlich mit Fotos zur besseren Orientierung ausgestattet. Außerdem sind alle LADEFOXX-Säulen direkt aus der App freizuschalten. Probieren Sie es sofort aus und laden Sie gratis die LADEFOXX-Edition aus dem AppStore. LADEFOXX und PlugFinder wünschen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

IT-Infrastruktur von IBM: Für das EU-Projekt Green eMotion hat IBM eine Plattform für die EU-weite Nutzung von Ladeinfrastruktur inklusive Abrechnung via Roaming entwickelt. Mit einer Art B2B-Marktplatz verfolgt IBM einen ganz ähnlichen Ansatz wie das deutsche Joint Venture Hubject.
cleanthinking.de

Erfahrungen mit Hybrid-Lkw hat die Herbrechtinger Spedition Schwarz im Rahmen eines Programms von Daimler gesammelt. Dabei zeigte sich, dass ein Hybrid-Lkw vor allem im regionalen Verteilerverkehr mit vielen Start- und Stop-Vorgängen seine Stärken ausspielen kann.
swp.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war jener Papagei, der ein kleines E-Mobil mit dem Schnabel zu steuern vermag.
autobild.de (mit Video)

– Flotten + Vertrieb –

Deutsche Preise für Tesla Model S: Mindestens 72.000 Euro muss auf den Tisch packen, wer hierzulande ein Model S mit 60-kWh-Akku fahren will. Für das große Energiepaket mit 85 kWh werden 82.450 Euro fällig. Die teuerste Option namens „Signature Performance“ kostet stolze 109.950 Euro.
greenmotorsblog.de, autonews.com, teslamotors.com (Preistabelle)

Alternative Taxis für bessere Luft in Hongkong: Mehrere Hersteller wollen E-Autos im Taxi-Einsatz in Hongkong erproben. Toyota hat scheinbar einen Auftrag für 20 Hybridfahrzeuge erhalten, BYD will sein e6-Modell in die Flotte der Stadt integrieren und Fiat mit einem elektrischen Doblo mitmischen.
smartplanet.com

Toyota verhökert Elektro-RAV4: US-Käufer können bis zu 17.500 Dollar beim Kauf eines Toyota RAV4 EV sparen. Neben staatlichen Vergünstigungen gewährt Toyota bis Anfang Januar einen Rabatt von 7.500 Dollar auf das Elektro-SUV mit Tesla-Genen. Auch Nissan bietet einen Aktionspreis für den Leaf.
green.autoblog.com (RAV4 EV), greencarreports.com (Leaf)

Sonderausstellung „Aufgeladen!“ im Verkehrszentrum des Deutschen Museums in München zeigt ab sofort anhand von historischen und aktuellen Exponaten die Geschichte der Elektromobilität.
heise.de, deutsches-museum.de

– Service –

Klick-Tipp: Eine Übersicht aller Elektroautos, die 2013 auf dem deutschen Markt verfügbar sein werden, gibt’s in dieser netten Bilder-Galerie.
kfz-betrieb.vogel.de

Gepäckträger für den Twizy: Der Aufbauten-Spezialist Bott hat einen Gepäckträger für bis zu 35 Kilo schwere Gegenstände entwickelt. Eine beleuchtete Zusatzhalterung samt Blinkern trägt das Nummernschild. Die praktische Ergänzung ist offiziell zugelassen und kostet 498 Euro netto.
autoflotte.de

– Abschied –

Das Team von electrive.net verabschiedet sich heute in eine kleine Weihnachtspause. Die nächste Ausgabe von „electrive today“ erscheint am 7. Januar 2013. Wir bedanken uns herzlich für die tägliche Lektüre und die vielen Empfehlungen! Unser Leserkreis ist im Laufe des Jahres auf über 4.000 Fachleute angewachsen und immer mehr Werbekunden wissen diesen einzigartigen Verteiler im deutschsprachigen Raum zu nutzen. Auch 2013 werden wir Ihren Frühstückskaffee mit den wichtigsten Meldungen aus der Welt der Elektromobilität bereichern. Und unser Online-Angebot wird im kommenden Jahr weiter ausgebaut. Mit der folgenden Weihnachtskarte aus der Feder unserer Mitarbeiterin Tanja Lauch wünschen wir Ihnen eine erholsame Weihnachtszeit und einen angenehmen Jahreswechsel!

electrive.net wünscht fröhliche Weihnachten

29.06.2012 - 06:02

Siemens, Renault, A.T. Kearney, QBEAK, Norwegen.

– Marken + Namen –

Regierung hat Interesse an Oberleitungen für Lkw: Das Verkehrsministerium lässt die technischen Voraussetzungen des von Siemens vorgestellten Systems prüfen und könnte sich vorstellen, ein Teilstück einer deutschen Autobahn für einen Praxisversuch mit Oberleitungen auszurüsten. Das berichtet heute die „FAZ“. Bei Spediteuren und Lkw-Herstellern stößt das Siemens-Konzept bisher auf weniger Gegenliebe.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 29.06.2012, Seite 19

Baut Renault seine E-Flotte aus? Gerade trommeln die Franzosen fleißig für ihre vier E-Modelle, da werden schon Gerüchte um zwei weitere E-Autos laut. Der elektrische Twingo als Gemeinschaftsprojekt mit Daimler scheint zu kommen und ein elektrisches Mehrzweckauto ebenfalls. Zudem soll der Twizy auch in der Türkei, in Israel, Japan, Singapur und Südamerika an den Start gehen.
technologicvehicles.com

Auch Starterbatterie kann brennen: Im Mai hat eine Zwölf-Volt-Leichtbau-Batterie in einem Porsche GT3 RS Feuer beim Laden mit einem externen Gerät gefangen und am Fahrzeug einen Totalschaden verursacht. „Auto Bild“ münzt den Vorfall auf E-Autos um und macht Wirbel um die Akku-Sicherheit.
autobild.de

Pikes Peak wird verschoben: Das für den 8. Juli angesetzte legendäre US-Bergrennen wird wegen der Waldbrände um Colorado Springs verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.
autoweek.com, welt.de

Hybride stark im Kommen: Bis 2025 soll fast die Hälfte aller europäischen Neufahrzeuge mit einem Hybridantrieb ausgestatt sein, so die Studie Antrieb 2025 von A.T. Kearney. Reine Elektroautos würden dagegen mit 12 Prozent Marktdurchdringung ein Nischenprodukt bleiben. Der Ölriese Exxon-Mobil geht derweil davon aus, dass sich Plug-in-Hybride langfristig durchsetzen werden.
newfleet.de, atkearney.de (Studie als PDF), autohaus.de (Exxon-Mobil)

Neuer Schnelllader in Wien: Die VIBRATe-Projektpartner haben in Wien die erste Schnellladestation im öffentlichen Raum in Betrieb genommen. Eine weitere steht bereits in einem Parkhaus.
oekonews.at

– Zahl des Tages –

Auf nur noch 160 Euro pro kWh soll der Batteriepreis in acht Jahren fallen, prognostiziert eine neue McKinsey-Studie – und bestätigt damit weitgehend die Kollegen von Roland Berger. Bis 2025 könnten die Preise für Lithium-Ionen-Akkus sogar bis unter 130 Euro pro kWh sinken.
spiegel.de

– Forschung + Technologie –

Dänemark arbeitet an innovativem E-Auto-Konzept: Im Projekt ModularEnergyCarrier concept (MECc) forschen verschiedene dänische Unternehmen an einem reichweitenverstärkten E-Fahrzeug. Das Konzeptauto basiert auf dem QBEAK (im Bild) und soll eine Reichweite von 800 km haben. Sechs Energie-Slots – für Batterie, Wasserstoff- oder Biomethanol-Tank) sollen die Energiespeicherung den individuellen Bedürfnissen des Käufers anpassen.
fuelcelltoday.com, en.ecomove.dk (nähere Infos)

Mitsubishi i-MiEV im US-Crashtest: Bei den Tests der US-Verkehrsaufsicht NHTSA hat der kleine Stromer aus Japan nicht ganz so gut abgeschlossen. Im Vergleich zu Chevy Volt und Nissan Leaf fällt der i-MiEV deutlich zurück und muss insbesondere beim Seitenaufprall Punkte lassen.
hybridcars.com (mit Video)

Mega-Ladestation für Elektro-Busse: Im chinesischen Chongqing ist eine riesige Ladestation für Elektrobusse eröffnet worden. An sechs Schnellladern können elektrische Busse je 400 kW ziehen.
greencarcongress.com

Akku-Lebensdauer abhängig vom Wohnort? Lithiom-Ionen-Batterien ohne permanentes Kühlsystem halten in heißen Gegenden weniger lang, glauben Experten von Pike Research. Ihre Ergebnisse könnten die Klagen über Kapazitätsverluste einiger Nissan-Leaf-Akkus in warmen US-Bundesstaaten erklären.
greencarreports.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die Meldung, dass BMW und GM bei der Brennstoffzelle nicht kooperieren werden und die Münchner sich stattdessen voll auf Toyota konzentrieren wollen.
automobil-produktion.de

– Zitat des Tages –

„Damit kann auch die bisherige Trennung von Verkehrs-, Strom- und Wärmemarkt überwunden werden. Das ist sinnvoll, und daran führt kein Weg vorbei.“

Klaus Bonhoff, Geschäftsführer der NOW, macht sich für 1.000 deutsche Wasserstoff-Tankstellen bis 2025 stark.
zeit.de

– Flotten + Vertrieb –

E-Förderung in Norwegen gesichert: Sämtliche Vergünstigungen für Stromer werden bis zur nächsten Regierungswahl 2018 oder bis zum Erreichen der Marke von 50.000 E-Autos auf Norwegens Straßen fortgeführt. Stromer sind dort von der Mehrwertsteuer befreit, zahlen keine Maut und parken kostenlos.
thegreencarwebsite.co.uk

200 C-Zero in 24 Stunden: Citroën kann einen interessanten Vertriebserfolg verzeichnen. Die Franzosen hatten ihren Stromer im Rahmen des Mobilitäsangebots Multicity für eine Leasingrate von 90 Euro bei einer Laufzeit von 23 Monaten angeboten. Einziger Haken: Die Kunden müssen ihren C-Zero auch anderen Multicity-Nutzern zur Verfügung stellen, werden aber am Umsatz beteiligt.
greenpacks.org

E-Carsharing für Unternehmen: Der BMW ActiveE erfreut sich bei Besuchern von Alphabet bereits großer Beliebtheit. Im Herbst will die BMW-Tochter mit einem Paket aus Ladeinfrastruktur, angepassten Full-Service Leistungen, Apps und Mobilitätsdienstleistungen für Unternehmen an den Start gehen.
autoflotte.de

Deutschland, das Land der E-Autos? Einem Ranking der Top Ten der europäischen Neuzulassungen zufolge, werden in Deutschland die meisten E-Autos verkauft – angesichts der Marktgröße hierzulande aber keine Überraschung. Die Zahlen bewegen sich zudem weiter auf niedrigem Niveau.
cleanairmag.de, green-motors.de

– Service –

Termine der kommenden Woche: Grundlagenwissen Batterien im Fahrzeug (04./05. Juli, Düsseldorf) ++ International VDI Conference: Charging Infrastructure and Technology in Electromobility (04./05. Juli, Wiesbaden) ++ ADAC-Symposium zur Zukunft der Mobilität (05. Juli, Berlin) ++ Elektromobilität in deutschen Fuhrparks (05. Juli, Frankfurt) ++ Tour de Ruhr (06.-08. Juli, Ruhrgebiet).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Linienbus im Manta-Look: Ein Nahverkehrsbus der besonderen Art dreht neuerdings im Kreis Unna (NRW) seine Runden. Mit Chromfelgen, Fuchs-Schwanz und Lackierung in Flammen-Optik soll der Bus für den Nahverkehr werben. Ob die Generation Smartphone die Fahrt im Manta mit Überlänge allerdings cool findet – unklar.
bild.de

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2012/12/21/qbeak-nissan-bmw-cologne-mobil-ibm-tesla/
21.12.2012 06:08