Schlagwort: Rastplatz Beverbach

28.10.2014 - 09:07

Rom, China, Washington, Rastplatz Beverbach, Smartlab & Nissan.

Rollender Taxi-Schnelllader: Zum mobilen „Quick-Charger“, der künftig die Nissan-Leaf-Taxis in Rom flexibel mit Strom versorgen soll (wir berichteten), sind nun Details bekannt. Der umgebaute Nissan NV400 liefert dank 130 Lithium-Eisen-Tetraphosphat-Batterien stolze 100 kWh aus Solarenergie und kann die Leaf-Akkus in weniger als 15 Minuten von 30 auf 80 Prozent ihrer Kapazität laden.
elektroniknet.de

Mehr als 60.000 Ladepunkte gibt es nach offiziellen Angaben derzeit in China – und ein zügiger weiterer Ausbau ist geplant. Laut Chinas Minister für Industrie & Informationstechnologie Miao Wei sollen Wohnungsbehörden und die nationale Energieverwaltung künftig dazu angehalten werden, Ladepunkte fest in ihre Planungen zu integrieren. Außerdem träumen die Chinesen davon, ihren Stecker zum Standard in der Welt zu machen. Nun ja…
english.cntv.cn

US-Ladekorridor fertiggestellt: Washington hat die Installation von Ladepunkten entlang des „Cascade Loop Scenic Highway“ im Norden des Bundesstaats abgeschlossen. Mehr als 60 Stromspender stehen E-Mobilisten jetzt in der bei Touristen beliebten Region nahe der kanadischen Grenze zur Verfügung.
earthisland.org

Gratis laden an der A40: RWE und Aral haben am neuen Rastplatz Beverbach an der A40 auf der Strecke zwischen Bochum und Dortmund eine Wechselstrom-Ladesäule in Betrieb genommen, die zwei E-Autos gleichzeitig versorgen kann. Sie kann bis auf Weiteres kostenlos genutzt werden.
auto-presse.de, rwe.com

Smartlab kooperiert mit Nissan: Nach Mitsubishi (wir berichteten) arbeitet Smartlab nun auch mit Nissan zusammen. Beim Kauf eines E-Fahrzeugs erhalten Nissan-Kunden eine „Charge Card“, mit der sie die Ladeinfrastruktur des Stadtwerke-Verbundes ladenetz.de ein Jahr lang kostenlos nutzen können.
ladenetz.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/10/28/rom-china-washington-rastplatz-beverbach-smartlab-nissan/
28.10.2014 09:40