Schlagwort: Sekisui Chemical

16.12.2013 - 09:24

Bosch, GS Yuasa, VW, TU Braunschweig, Sekisui Chemical, Shin-Etsu.

Bosch und GS Yuasa haben große Pläne für den Batterie-Markt der Zukunft. Bis 2020 wollen die beiden Firmen Lithium-Ionen-Akkus anbieten, die im Vergleich zu heutigen Modellen doppelt so energiehaltig und halb so teuer sind. Das Absatz-Potenzial scheint vorhanden: Bosch geht davon aus, dass 2020 weltweit zwölf Millionen E-Fahrzeuge unterwegs sein werden.
green.autoblog.com, autonews.com

Hybrid-Rückruf bei VW: Der US-Ableger des Konzerns ruft den Jetta Hybrid zurück. Dabei geht es um knapp 4.000 Exemplare, die zwischen Oktober 2012 und 2013 produziert worden sind. Korrosion im Getriebe könne zum Kurzschluss und zum Verlust der Antriebskraft führen.
greencarcongress.com

emil für den Individualverkehr: Die TU Braunschweig wird ihr Projekt „Elektromobilität mittels induktiver Ladung“ (emil) bis Mitte 2016 auch auf Taxen oder Lieferwagen ausweiten. Gegenwärtig läuft bereits ein Praxistest zur induktiven Ladung von Bussen im Linienverkehr. Die Anschlussförderung vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ist bereits durchgewunken.
idw-online.de

Super-Akkus: Neue Hoffnung für die Elektromobilität verbreiten die japanischen Firmen Sekisui Chemical und Shin-Etsu. Beide arbeiten an Fahrzeug-Batterien für Top-Reichweiten von bis zu 600 Kilometern. Grund genug, die Pläne beider Player mal genauer unter die Lupe zu nehmen.
green.wiwo.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der Super Scooter von Current Motor, der im Viererpack gleich noch eine mobile Solarladestation mitbringt.
electriccarsreport.com

04.12.2013 - 09:08

Voxan, Sekisui Chemical, Microcab, H2Intradrive, eRockit.

Voxan-WattmanWatt(man) geht ab: Der französische Hersteller Voxan präsentiert auf der Paris Motorcycle Show das angeblich stärkste Elektro-Motorrad der Welt. Wattmann soll den Fahrer mit 147 kW und 200 Nm in sechs Sekunden auf 160 km/h katapultieren. Auch die Optik des E-Geschosses zeugt von Dynamik. Die Reichweite liegt bei 180 Kilometern.
adacemobility.wordpress.com, electriccarsreport.com

Durchbruch für Li-Ion-Akkus? Sekisui Chemical soll es gelungen sein, die Kapazität von Lithium-Ionen-Batterien zu verdreifachen und die Produktionskosten zu dritteln. Möglich machen sollen dies der Einsatz von Silizium für die negative Elektrode und ein neues, festes Polymer-Elektrolyt-Material.
japanmarkt.de, asia.nikkei.com

Flexibler H2-Kleinwagen: Microcab hat zusammen mit dem Brennstoffzellen-Spezialisten Arcola sein Microcab H2EV fertig gestellt. Das Aluminium-Chassis wiegt gerade mal 60 kg und ermöglicht eine Nutzung des H2EV als Pkw oder Nutzfahrzeug. Die Reichweite wird auf 180 Kilometer beziffert.
smmt.co.uk

H2-Stapler für BMW i-Produktion: BMW, Linde Material Handling und ein Lehrstuhl der TU München erproben im Projekt H2Intradrive wie angekündigt Flurförderzeuge mit Brennstoffzellen-Antrieb im Produktionsbetrieb. Nun fiel mit der Übergabe von neun Staplern und Schleppern der Startschuss.
emobilitaetonline.de, bmwgroup.com

eRockit kommt weiter: Die Berliner haben die Reichweite ihres E-Motorrads mit Pedelec-Feeling dank neuer Lithium-Zellen verdoppelt. Die „Long Range-Version“ des eRockit soll mehr als 100 praxiserprobte Kilometer schaffen und ab Mai 2014 ausgeliefert werden.
emobilserver.de, tikonline.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war das umstrittene Video von Joschka Fischer und seinem i3.
youtube.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2013/12/16/bosch-gs-yuasa-vw-tu-braunschweig-sekisui-chemical-shin-etsu/
16.12.2013 09:48