Schlagwort: Wolf-Henning Scheider

30.03.2020 - 21:00

ZF-Division E-Mobility: Jörg Grotendorst vor Abgang?

ZF Friedrichshafen verliert offenbar seinen Elektro-Frontmann: Medienberichten zufolge verlässt Jörg Grotendorst, Chef der Division E-Mobility, den Zulieferer nach nur vier Jahren. Sein Abgang in schwierigen Zeiten wäre wohl ein herber Verlust für das Stiftungsunternehmen.

Weiterlesen
10.07.2019 - 11:19

ZF liefert den E-Antrieb für den Mercedes EQC

Es ist der dritte große Auftrag für ZF, der innerhalb weniger Wochen bekannt wird: Der Zulieferer vom Bodensee liefert weite Teile des Antriebs für den Mercedes EQC an Daimler. Zuvor hatten BMW und Fiat Chrysler Hybrid-Getriebe im Milliardenwert geordert.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

coperion

16.09.2014 - 08:14

Rupert Stadler, Thomas Weber, Wolf-Henning Scheider.

rupert-stadler„Die Zeit für ein reines Elektroauto ist noch nicht gekommen. Ohne entsprechende Infrastruktur sind Plug-in-Hybride wie unser A3 e-tron im Moment das beste Konzept.“

Audi-Chef Rupert Stadler hält den Plug-in-Hybrid nach wie vor für den optimalen (elektrifizierten) Antrieb der Gegenwart – nicht ohne zu betonen, „dass die Kompetenz für ein rein elektrisches Auto bei Audi auch jetzt schon gegeben ist“.
autogazette.de

thomas-weber„Ohne einen Durchbruch für den Plug-in-Hybrid sind die Vorgaben nicht zu schaffen. Deshalb setzen wir alles daran, diese Technik schnellstmöglich zu etablieren.“

Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber sieht es ähnlich und bezieht sich dabei auf die CO2-Grenzwerte. Nur noch auf kleine Fahrzeuge mit wenig Hubraum zu setzen, kommt für ihn nicht infrage: „Verzicht ist keine Lösung.“
spiegel.de

Wolf-Henning-Scheider„Bisher haben wir Gas gegeben und konnten bremsen. Jetzt können wir auch noch lenken.“

Sagt Wolf-Henning Scheider, Chef der Bosch-Kfz-Sparte, zur gestern bekannt gewordenen Komplett-Übernahme von ZF Lenksysteme durch Bosch – und schielt dabei auch auf das elektrische Lenken. Inzwischen ist auch bestätigt, das ZF seinerseits den US-Zulieferer TRW übernehmen wird.
automobilwoche.de (ZF Lenksysteme), automobil-produktion.de (TRW)

10.09.2013 - 07:48

Matthias Wissmann, Dieter Zetsche, Wolf-Henning Scheider, Ulrich Hackenberg.

Matthias-Wissmann„Die Elektromobilität ist keine Vision mehr, die E-Autos kommen jetzt auf die Straße. Die IAA macht damit das Fenster zur Zukunft ganz weit auf.“

Mit diesen Worten stimmte VDA-Präsident Matthias Wissmann gestern die Journalisten auf die heute startende IAA ein.
wiwo.de

Dieter-Zetsche„Alle wollen hier etwas Grün sein, der Wandel in der Autobranche findet statt.“

So formulierte es Daimler-Chef Dieter Zetsche bei seiner Feierstunde in der Frankfurter Festhalle gestern Abend. Daimler will er weiter als „treibende Kraft“ in der Elektromobilität platzieren.
stern.de

Wolf-Henning-Scheider„Man kann es auf die Faustformel bringen: je größer das Fahrzeug, desto mehr Elektrifizierung.“

Wolf-Henning Scheider, neuer Chef der Auto-Sparte von Bosch, sieht in den neuen E-Antrieben große Gewinnchancen für sein Unternehmen, setzt aber auch auf Verbesserungen bei konventionellen Motoren.
automobil-produktion.de

Ulrich-Hackenberg„In einer ferneren Zukunft dürfte meiner Ansicht nach die Elektromobilität die zentrale Rolle spielen. Dabei gibt es einen Wettkampf zwischen der Batterietechnik und der Brennstoffzelle, um Reichweiten von 400 bis 500 Kilometer zu ermöglichen.“

Der neue Audi-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg will sich beim gemeinsamen Interview mit dem neuen VW-Chefentwickler Hans-Jakob Neußer nicht auf eine Technologie festlegen.
auto-motor-und-sport.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/03/30/zf-division-e-mobility-joerg-grotendorst-vor-abgang/
30.03.2020 21:12