electriveCOM-launch-banner

Daimler, Wheego, McLaren, Honda Jazz Hybrid, BPG.


- Marken + Namen -

Daimler lässt Wheego verschrotten: Schon im Januar hat der Zoll in Bremerhaven auf Antrag von Daimler das erste privat nach Europa verschiffte Elektroauto des US-Herstellers Wheego “außer Form gebracht”, wie es im Amtsdeutsch heißt. Der Grund: Der Wheego ist ein Smart-Klon auf der Basis des Shuanghuan Noble aus China. In den USA hat Wheego zwar schon einige Autos verkauft, braucht aber dringend frisches Geld. Nach der Verschrottungsaktion ist die Zukunft der Firma aber ungewisser denn je.
autobild.de, autonews.com, allcarselectric.com

McLaren will E-Sportwagen bauen: Die Traditionsmarke sieht sich aufgrund strengerer CO2-Vorgaben dazu genötigt und hat bereits mit der Entwicklung eines Elektro-Sportwagens begonnen. Gut möglich, dass der aktuelle McLaren MP4-12C bald auch als Stromer daher kommt. Ein hochrangiger Mitarbeiter spricht gar von einer breiten Modellpalette.
greenmotorsblog.de

Honda Jazz Hybrid im Test: Holger Ippen ist von dem Kleinwagen nicht begeistert. Der Motor heult, fühlt sich an wie “zugeschnürt” und entfaltet Vortrieb viel zu spät, so das Fazit des Testers. Außerdem sei der angestrebte Verbrauch von 4,5 Litern kaum zu erreichen.
autozeitung.de

BPG startet Verkauf des Uno 3: Der E-Scooter mit innovativer Klapptechnik und drei Rädern kann jetzt online vorbestellt werden.
greenpacks.org, bpg-motors.com

- Zahl des Tages -

Rund 3,8 Mrd Euro Subventionen fordert die Industrie für Leuchtturm-Forschungsprojekte, Schaufensterprojekte und Kaufanreize für E-Autos. Das geht aus dem zweiten Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität hervor, der am 11. Mai an Bundeskanzlerin Merkel übergeben werden soll. Dafür wollen die beteiligten Branchen 30.000 neue Jobs schaffen, sodass sich die Ausgaben für den Staat ab 2018 rentieren. Zwischen 13 und 17 Mrd Euro wollen die Konzerne von 2012 bis 2014 selbst in Forschung und Entwicklung stecken.
faz.net

- Forschung + Technologie -

Strom aus Abgaswärme: Schwedische Forscher haben einen Kunststoff entwickelt, der aus Temperaturunterschieden Strom erzeugt. Damit könnte etwa aus heißen Autoabgasen Fahrstrom für Hybridautos gewonnen werden.
spiegel.de, trendsderzukunft.de

Zukunft der E-Mobilität: Andreas Burkert berichtet vom “auto motor und sport Kongress” in Stuttgart. Dort wurde die Ära der batteriebetriebenen Elektroautos offenbar schon für beendet erklärt, bevor sie richtig begonnen hat.
blog.meinauto.de

Hybrid-Tuning: Eine besondere Smart-Veredelung bieten die Autotuner von Lorinser aus Winnenden an. Sie rüsten den Smart Fortwo für 5.000 Euro mit einem elektrischen Radnabenmotor nach. Der leistet 41 PS und soll 30 km rein elektrische Fahrt möglich machen.
grueneautos.com

- Zitate des Tages -

“Der Ruf nach Subvention ist um so ärgerlicher, wenn man bedenkt, wie hoch verschuldet der Bund ist und wie gut gefüllt die Kassen der deutschen Autohersteller sind.”

“FAZ”-Autor Christoph Ruhkamp hat für die Forderungen der Nationalen Plattform Elektromobilität kein Verständnis.
“Frankfurter Allgemeine Zeitung” vom 03. Mai 2011, Seite 18

- Marketing + Vertrieb -

Elektro-Zweiräder auf dem Vormarsch: Die Zahl elektrischer Motorräder und Roller auf den Straßen der Welt könnte von 17 Mio in diesem Jahr auf 138 Mio im Jahr 2017 ansteigen, schätzt Pike Research.
green.autoblog.com

MAN mit Hybridbus-Flotte bei Challenge Bibendum: Beim Spritspar-Wettbewerb von Michelin ist der Bushersteller MAN mit seiner Hybridflotte dabei und zeigt u.a. den Stadtbus “Lion’s City Hybrid” sowie das Forschungsfahrzeug “TGL Hybrid”.
motor-traffic.de

Mitsubishi hat Interesse an E-Formel-1: Osamu Masuko, Chef des Japanischen Autobauers, sieht in einer elektrischen Rennserie, wie sie FIA-Chef Jean Todt plant, eine gute Gelegenheit, seine eCars  zu promoten.
green.autoblog.com

Toyota Prius ist das meistdiskutierte Öko-Auto in Sozialen Netzwerken wie Facebook, ergibt eine Untersuchung des Social-Media-Beobachters Infegy. Auf den Plätzen folgen Nissan Leaf und Chevy Volt.
dailygreen.de

Neues E-Bike-Magazin: Die Motor Presse Stuttgart bringt heute für 4,50 Euro das neue Spezial-Magazin “ElektroBIKE” für Endverbraucher an den Kiosk. Das Heft soll bei Erfolg regelmäßig erscheinen.
presseportal.de

- Rückspiegel -

Verkehrte Welt: Weil immer mehr Norddeutsche in Südbundesländer wie Bayern ziehen, entvölkern nördliche Regionen wie Niedersachsen zunehmend. Bayerns Brauereien stecken dennoch in in der Krise, denn die Deutschen trinken lieber Dosenbier aus Norddeutschland – egal, ob dort noch jemand wohnt.
stern.de (Bevölkerung), wirtschaft.t-online.de (Bier)

+ + +
“electrive today” ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +

Schlagwörter: , , , ,