Peter Schwarzenbauer, Andreas Pfeiffer, Heinz Hollerweger.


Peter-Schwarzenbauer„Mit Sicherheit werden wir in den kommenden Jahren einen elektrifizierten Mini bringen, also entweder rein batteriegetrieben oder als Plug-in-Hybrid.“

Peter Schwarzenbauer, im BMW-Vorstand für die Marke Mini zuständig, beglückt uns heute mit dieser frohen Kunde. Mini und Strom, das passt perfekt. Oder salopp gesagt: Da kommt Arsch auf Eimer.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 06.09.2013 Seite 19

Andreas-Pfeiffer„Wir haben ein Geschäftsmodell, das uns mittelfristig erlaubt, die entstehenden Kosten beim Betrieb der Intercharge-Lösung zu finanzieren. Bei heute 10.000 Elektroautos in Deutschland geht das jedoch noch nicht auf.“

Laut Hubject-Chef Andreas Pfeiffer würde sich die eRoaming-Plattform bei einer Million europäischen Elektrofahrzeugen im Jahr 2020 rechnen. Und diese Zahl hält Pfeiffer durchaus für realistisch.
bizzenergytoday.com

Heinz-Hollerweger„Alle neuen Modelle der nächsten Jahre werden wir für diese Technologie vorbereiten. Welche Fahrzeuge dann aber auch so ausgeliefert werden, müssen wir anhand der jeweiligen Marktlage entscheiden.“

Der Plug-in-Hybridantrieb aus dem A3 e-tron wird laut Heinz Hollerweger, Leiter der Audi-Gesamtfahrzeugentwicklung, in den Längsbaukasten Einzug halten und kann damit leicht in andere Modellreihen integriert werden.
automobilwoche.de

Schlagwörter: , ,