Fraunhofer, Jaguar Land Rover, Linde, Solar Impulse.


Elektromobilität von morgen: Sechs Fraunhofer-Institute haben gestern in Freiburg ihre Lösungsansätze für urbane (Elektro-)Mobilitätskonzepte der Zukunft präsentiert. Einzeltechnologien des Verbundprojekts GeMo (Gemeinschaftlich-e-Mobilität: Fahrzeuge, Daten und Infrastruktur) sind u.a. eine On-Board-Unit für gemeinschaftlich genutzte Fahrzeuge und ein induktives Ladesystem mit 22 kW.
ise.fraunhofer.de, emobilserver.de, pressebox.de

Britisches Innovationszentrum: Jaguar Land Rover will an der Universität Warwick zusammen mit diversen Partnern ein neues Forschungszentrum für Zukunftstechnologien – u.a. auch für elektrische Antriebe – errichten. Der Bau startet im kommenden Jahr, 2016 soll das Zentrum fertig sein.
autohaus.de, autonews.com

— Textanzeige —
Neues zertifiziertes Praxisseminar zur Elektromobilität: Fraunhofer IFAM und TÜV Rheinland starten gemeinsames Seminar „Fachkraft für Elektromobilität“. Der nächste Termin ist im Oktober. Anmeldung und Infos unter www.academy.fraunhofer.de

Effektiver H2-Transport: Linde ist es gelungen, den Transport von Wasserstoff durch eine neue Technologie deutlich effizienter zu gestalten. Sie arbeitet mit erhöhtem Druck von 500 bar und ermöglicht den Transport von mehr als der doppelten Menge gasförmigen Wasserstoffs pro Lkw-Ladung.
the-linde-group.com, motor-traffic.de, greencarcongress.com

Prominente Unterstützung: Das Solar-Flugzeugprojekt der Schweizer Bertrand Piccard und André Borschberg, das jüngst nur mit Sonnenkraft die USA überquerte, wird Technologiepartner von Google. Zusammen mit dem Internetriesen soll das Bewusstsein für emissionsfreies Reisen gesteigert werden.
eco-business.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war unser Rückspiegel über die vermeintlich künstlerisch begabten Mitarbeiter der Straßenbaubehörde in Aurich.
oz-online.de

Schlagwörter: , , ,