28.09.2011 - 06:14

EM-motive, ECC Repenning, Evtec, Riese und Müller.

– Marken + Namen –

EM-motive kurz vor dem Start: Dem Joint Venture von Bosch und Daimler zur Fertigung von E-Motoren fehlen nur noch zwei von acht kartellrechtlichen Freigaben. Die Manager rechnen in den kommenden Wochen mit dem finalen Go. Rund 100 Mitarbeiter sollen im vierten Quartal in Hildesheim und Stuttgart die Arbeit aufnehmen. Die erste Maschine soll im kommenden E-Smart ihren Dienst verrichten.
automobilwoche.de

ECC Repenning will Akku-Markt aufmischen: Batterien für E-Fahrzeuge und stationäre Speicher will die ECC Repenning GmbH, eine Gemeinschaftsfirma von Schletter und dem Lübecker Unternehmer Detlev Repenning, ab 2012 produzieren und errichtet dazu ein Werk in Geesthacht in Schleswig-Holstein. Dabei setzt ECC Repenning auf Lithium-Eisenphosphat-Akkus und eine Lithium-Titanat-Technik.
iwr.de, shz.de, cleanthinking.de

US-Regierung will E-Mobilität stärker fördern: Dazu will das US-Energieministerium seinen Forschungsetat zugunsten von E-Fahrzeugen und der Erneuerung der Stromnetze umschichten. Abspecken sollen deshalb die Bereiche Biokraftstoffe und Erneuerbare Energien.
autonews.com

– Textanzeige –
E-Mobilität zum Frühstück sollten auch Ihre Kollegen genießen? Dann senden diese einfach eine formlose Mail an abo@electrive.net und schon sind sie im Verteiler. Fortan gibt’s immer werktags gegen Acht die weltweiten E-Nachrichten bequem ins Postfach. Kurz, knackig, relevant – und kostenlos.
electrive.net – das tägliche Update zur E-Mobilität

E-Schaufenster Mitteldeutschland: Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wollen sich in einer gemeinsamen Initiative als Schaufenster für Elektromobilität bewerben. Die BEM-Landesvertretung Mitteldeutschland will das Bündnis organisieren.
bem-ev.de

Mia kaputt? Ab zu Pit-Stop! Mia Electric hat mit der Werkstattkette Pit-Stop einen Servicevertrag geschlossen. Der elektrische Mikro-Bus kann dadurch an allen 370 Standorten repariert werden.
autobild.de (letzte Meldung in Schriebers Stromkasten)

Opel Ampera im Fahrbericht: Carsten Herz hat nahezu alle Details im neuen Öko-Schmuckstück von Opel ausprobiert – inklusive des dezenten Fußgänger-Warntons. Den Atem angehalten hat der Testfahrer nur, als der Akku nach rund 60 Kilometern leer war und der Range-Extender übernahm.
handelsblatt.com

– Zahl des Tages –

In 8.42:72 Minuten hat der Electric RaceAbout der Helsinki Metropolia Universität die 20,8 Kilometer lange Nordschleife des Nürburgrings gemeistert. Damit war der Uni-Flitzer zwar etwas langsamer als der EV P001 von Toyota. Doch weil die Finnen eine Straßenzulassung für ihren Wagen haben, können sie sich nun ebenfalls mit einem E-Rekord schmücken.
greencarreports.com, green.autoblog.com

– Forschung + Technologie –

Mobile Ladestation aus der Schweiz: Die rollbare Schnellladestation, die Citroën und e8energy auf der IAA vorgestellt haben, stammt eigentlich von der Schweizer Firma Evtec. Der „Mobile Fast Charger“ mit CHAdeMO-Standard kann praktisch als Adapter an jede dreiphasige Steckdose angeschlossen werden und ist in zwei Leistungsklassen (10kW und 20kW) erhältlich. Das System eignet sich als flexible Lösung für Werkstätten oder Tankstellen.
greencarreports.com, technologicvehicles.com, evtec.ch

Mitsubishi lädt induktiv: Die Japaner beschäftigen sich künftig verstärkt mit der Ladetechnik, die ohne Kabel auskommt, und erproben dabei das System des US-Herstellers WiTricity, welches die IHI Corporation als Lizenznehmer zur Verfügung stellt.
automobil-produktion.de

Brompton-Klapprad mit E-Motor: Englands größter Fahrrad-Hersteller will 2013 eine elektrische Version seines beliebten Klapprads Brompton in Deutschland und Großbritannien auf den Markt bringen.
road.cc via technologicvehicles.com

Webasto-Heizer im Detail: Michael Reichenbach liefert die Details zu der auf der IAA präsentierten Fahrheizung für E-Fahrzeuge von Webasto. Das Gerät verbraucht nur 0,4 Liter Bioethanol pro Stunde im Dauerbetrieb und schont damit den Akku.
atzonline.de

Kleine Akkus zahlen sich eher aus: Jeremy J. Michalek von der Carnegie Mellon University will errechnet haben, dass Hybrid-Autos mit kleinen Akkus schneller einen Beitrag für die Umwelt und die Kasse des Besitzers leisten als ihre großen Brüder mit entsprechend wuchtigen Akku-Packs.
greencarcongress.com, thegreencarwebsite.co.uk

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der Beitrag von Spiegel Online über den Jetflyer von Michael Ritt. Das E-Vehikel kommt als spannende Mixtur aus Quad, Jetski und Roller daher.
spiegel.de

– Zitate des Tages –

„Ghosn hat sich beim Elektro-Auto verspekuliert. Er hat geglaubt, das wird ein Massenprodukt und wie kein anderer investiert. Tatsächlich aber gehört die Zukunft Hybrid-Varianten mit erweiterter Reichweite, wie etwa dem Opel Ampera.“

Automobil-Experte Ferdinand Dudenhöffer von der Uni Duisburg-Essen gibt der E-Strategie von Renault keine Chance.
wirtschaftsblatt.at

„Das Unternehmen sollte unbelastet von Hypotheken starten – um frei zu sein für die Entwicklungsarbeit. Der ungewisse Ausgang ist Teil des Projekts. Niemand wusste zu Anfang, wohin es führt – nur, dass am Ende ein Ergebnis vorhanden sein muss.“

Achim Kampker von der RWTH Aachen erläuert, warum das StreetScooter-Projekt gänzlich ohne Bankdarlehen, Bürgschaften oder Fördergelder auskommt.
„Handelsblatt“ vom 28.09.2011, Seite 44

– Marketing + Vertrieb –

Riese und Müller profitiert vom E-Boom: Mit einem Umsatzplus von 45 Prozent rechnet die Darmstädter Fahrrad-Schmiede für die Saison 2012 – E-Bikes sei Dank. Riese und Müller setzt als erster Hersteller auf den neuen Bosch-Antrieb, der bis 45 km/h unterstützt.
motor-traffic.de

General Electric baut E-Verbraucherzentrum: Im US-Bundesstaat Minnesota will der Ableger GE Capital Fleet Services eine Art Schulungs- und Erlebniszentrum einrichten, wo Kunden Infos über elektrische Fahrzeuge und natürlich die GE-Angebote aus diesem Bereich erfahren können sollen.
fleetowner.com

Oberösterreich fördert Ladeinfrastruktur: Bis Ende 2013 soll das Stromtanken flächendeckend im gesamten Bundesland möglich sein. Deshalb fördert Oberösterreich einzelne Ladestationen ab sofort mit bis zu 2.500 Euro und überdachte Abstellplätze mit bis zu 5.000 Euro.
stromfahren.at

Lese-Tipp für E-Mobilisten: Patrick Connor hat acht Ratschläge zusammengestellt, die das Leben der Batterie eines E-Autos verlängern können.
plugincars.com

– Rückspiegel –

Fisker Karma als TV-Star: Der Stromer hat in der CBS-Sitcom „Two and a Half Men“ sein TV-Debüt gefeiert. Hinterm Steuer saß Ashton Kutcher. Damit ist die Glotze der Realität mal wieder einen Schritt voraus: Denn auf die Straße darf der Karma mangels Zulassung noch immer nicht.
green.autoblog.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/09/28/em-motive-ecc-repenning-evtec-riese-und-muller/
28.09.2011 06:08