17.07.2013 - 08:17

TU Braunschweig, Fraunhofer IFAM, Webasto, Blue-Mobility.

TU-Braunschweig-MOBILETU Braunschweig zeigt Power-Stromer: Auf die Karosserie wurde beim Forschungsauto “MOBILE” verzichtet, dafür aber reichlich Energie reingepackt. Saftige 440 kW beschleunigen den Elektro-Boliden in rund vier Sekunden auf Tempo 100. Alle vier Räder sind mit jeweils eigenen Antrieben und eigenen Lenkeinheiten versehen, die separat angesteuert werden können. Der Wagen wird ergebnisoffen weiterentwickelt – ein Ziel gtibt’s nicht.
autoservicepraxis.de, bild.de, tu-braunschweig.de

Fraunhofer IFAM bildet Fachkräfte aus: Das Fraunhofer IFAM in Bremen und die TÜV Rheinland Akademie bieten ab August die Weiterbildung zur zertifizierten “Fachkraft für Elektromobilität” an. Teilnehmer sind nach erfolgreich bestandener Prüfung berechtigt, selbstständig an Hochvolt-eigensicheren Fahrzeugen zu arbeiten. Die ersten Kurse beginnen im August.
ifam.fraunhofer.de

Webasto-Spezialheizung kommt 2015: Der Hochvoltheizer, den Webasto speziell für Hybrid- und Elektrofahrzeuge entwickelt hat (wir berichteten), soll ab dem zweiten Quartal 2015 in Serie hergestellt werden. Produktionsstandort wird Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern sein.
automobil-industrie.vogel.de

Europäische Ausschreibung: Das belgische Unternehmen Blue-Mobility schreibt die Entwicklung eines universellen Ladesystems für E-Bikes aus. Gesucht wird ein System, das sich mit 80 Prozent der Akkus “versteht” und sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich nutzbar ist.
bike-eu.com, ted.europa.eu (Ausschreibung)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der Fahrbericht zum BMW i3 von Frank-Holger Appel. Der lobt zwar den Fahrspaß, vermutet aber auch “das größte Wagnis der jüngeren Unternehmensgeschichte”.
faz.net

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2013/07/17/tu-braunschweig-fraunhofer-ifam-webasto-blue-mobility/
17.07.2013 08:48