30.09.2013

Nissan, Manz, Magdeburg, e-Bee.

Nissan testet autonome Fahrtechnik: In Japan wurde das erste Kfz-Kennzeichen für einen Leaf mit hochmodernen Fahrassistenzsystemen vergeben. Damit können die Tests auf öffentlichen Straßen beginnen. Das Kennzeichen trägt die Nummer 2020 – bis zu diesem Jahr soll die Technik serienreif sein.
newfleet.de, electric-vehiclenews.com, puregreencars.com

Großauftrag für Manz AG: Der Maschinenbauer hat einen 5-Mio-Auftrag erhalten. Manz soll einen Großteil der Maschinen für die neue Forschungsproduktionsanlage für die Li-Ion-Entwicklung am Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) liefern
swp.de, portal-21.de

E-Transporter aus Magdeburg: Die Universität und die Städtischen Werke wollen einen alltagstauglichen E-Transporter entwickeln. Als Plattform dient der „EcoCarrier“, der Antrieb kommt von der Fakultät für Maschinenbau. Die Stadtwerke wollen das umgebaute Fahrzeug in der Praxis testen.
emobilitaetonline.de

Details zum e-Bee: Das Konzeptfahrzeug „e-Bee“ wurde von Visteon auf der Basis des Nissan Leaf entwickelt. Es wurde u.a. für CarSharing-Nutzung optimiert und geht auch in punkto Fahrzeugarchitektur neue Wege. So wurde etwa die Klimatechnik nicht im Innenraum, sondern im Motorraum untergebracht.
elektroniknet.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der Audi A3 e-Tron im Fahrbericht von Tom Grünweg.
spiegel.de

— Anzeige —
Elektromobilität für die Nutzer gedacht: Seit 2016 unterstützen mehr als 300 AC-Ladesäulen von MENNEKES den Hamburger „Masterplan Elektromobilität“ und die Elektromobilisten in der Elbmetropole. Erfahren Sie am Beispiel von Hamburg, wie Städte mit Ladeinfrastruktur von MENNEKES die Elektromobilität flexibel und rechtssicher gestalten können. Jetzt nachlesen >>