23.03.2015 - 09:01

Elon Musk, Chris Urmson, Winfried Hermann.

Elon-Musk-Twitter„Ich halte Batterien mit einer Reichweite von 250 bis 300 Meilen für optimal.“

Laut Tesla-Mastermind Elon Musk wäre es auch heute schon möglich, Batterie-Packs für Reichweiten von 500 Meilen (rund 800 km) zu verbauen. Fahrer würden dann aber (zu) viel ungenutzte Kapazität mit sich herumschleppen.
wiwo.de

Chris-Urmson„Die Zeit ist nicht reif, um sie zu verkaufen. Wenn sie je verkauft werden.“

Laut Chris Urmson, Chef des Google-Programms für automatisiertes Fahren, hegt Google keinerlei Ambitionen, selbst E-Autos zu verkaufen. Es gehe um Kooperationen. „Es gibt schon viele tolle Autohersteller, und etliche davon kommen aus Deutschland“, sagt er.
zeit.de

Winfried-Hermann„Als ich vor zehn Jahren finanzielle Unterstützung für die Elektromobilität gefordert habe, hat Herr Wissmann das mit dem Hinweis abgelehnt, diese trage sich von selbst.“

Diese Kritik brachte Winfried Hermann auf dem Technik-Kongress des VDA vor. Der baden-württembergische Verkehrsminister hält die nun geforderten Sonderabschreibungen für gewerbliche Elektrofahrzeuge für eine „gute Hilfe zur Nachfragegenerierung“.
springerprofessional.de

– ANZEIGE –

e-mobil-BW-connects

Stellenanzeigen

Key Account Manager (m/w/d) eMobility

Zum Angebot

Sales Manager:in Hospitality (m/w/d)

Zum Angebot

Solutions Sales Manager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/03/23/elon-musk-chris-urmson-winfried-hermann/
23.03.2015 09:19