18.06.2015 - 08:16

Henning Kagermann, Stephan Weil, Stefan Quandt.

Henning-Kagermann„Ich hatte gehofft, dass die Regierung die Bühne nutzt, um nun konkrete Zusagen zu machen.

NPE-Chef Henning Kagermann ist enttäuscht, dass sich die Bundesregierung auf der Nationalen Konferenz nicht zur Verkündung konkreter Kaufanreize durchringen konnte. Es sei von Anfang an klar gewesen, dass der Aufbau des Marktes für E-Autos eine gemeinschaftliche Aufgabe sein würde. Die Industrie habe geliefert und bisher 17 Mrd Euro investiert – der Staat 1,5 Milliarden.
handelsblatt.com

Stephan-Weil„Volkswagen ist der Autokonzern mit dem breitesten Spektrum an Elektro- und Hybridfahrzeugen. Aber ich gebe zu, das Angebot spiegelt sich noch zu wenig im Image, und ich würde mir wünschen, dass dieser innovative Teil stärker nach außen getragen würde.“

Niedersachsens Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat Stephan Weil drängt VW zu mehr Ehrgeiz bei neuen Produkten und fordert staatliche Kaufprämien für E-Autos.
capital.de

Stefan-Quandt„Dass wir ungefähr zur selben Zeit mit einem Speicher an den Markt gehen, ist Zufall. Aber auch ein Indiz dafür, dass nicht nur wir in diesem Markt ein starkes Wachstum erwarten.“

Sagt BMW-Großaktionär Stefan Quandt, der mit seiner Firma Solarwatt fast zeitgleich zu Tesla, Daimler und vielen anderen den Markt für Hausbatterien aufmischen will. Von Gerüchten über eine geplante Elektro-Revolution aus einer Hand will Quandt aber offiziell nichts wissen: „BMW und Solarwatt sind zwei verschiedene Themen für mich.“
manager-magazin.de

Stellenanzeigen

Leiter Netzentwicklung für öffentliche Ladeparks (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in Corporate Clients (m/w/d)

Zum Angebot

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/06/18/henning-kagermann-stephan-weil-stefan-quandt/
18.06.2015 08:37