29.06.2015 - 07:21

Dieter Zetsche, Mary Barra, Niki Lauda.

Dieter-Zetsche“Tesla verkauft derzeit 50.000 Fahrzeuge in einem Gesamtmarkt von 80 Millionen. Daher ist es nicht unsere erste Priorität, mit Tesla zu konkurrieren.”

Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht Audi und BMW als die wichtigsten Kontrahenten in jedem einzelnen Fahrzeug-Segment – auch, was Elektroautos angeht. Ein Konkurrenz-Modell aus dem Hause Daimler für das von Audi angekündigte rein elektrische SUV Q6 sei “möglich”. Bestätigen wollte Zetsche entsprechende Pläne aber nicht.
caradvice.com.au

Mary-Barra“Um die größte Wirkung zu erzielen, braucht es ein Unternehmen, das über die Kapazitäten und das Know-how verfügt, um Elektrofahrzeuge für alle zu bauen – und nicht nur für die Elite.”

GM-Chefin Mary Barra macht mit diesem Seitenhieb in Richtung Tesla Werbung für den Stromer Chevrolet Bolt. Tesla-Chef Elon Musk hatte allerdings bereits erklärt, dass das Model 3 deutlich günstiger als der Bolt werden soll, da Tesla im Gegensatz zu GM in seinen angekündigten Verkaufspreis keine Subventionen einberechne.
greencarreports.com

Niki-Lauda“Ich bleibe dabei: Der Faktor Elektrorennwagen hat bis jetzt nicht überzeugt. Benzin hat Zukunft, vorerst zumindest.”

Formel-1-Urgestein Niki Lauda hat bekanntlich Benzin im Blut, attestiert Elektro-Serien wie der Formel E für die Zukunft aber ein “enormes Marketingpotenzial”. Derzeit sei der E-Rennsport v.a. wegen der Autowechsel mangels Reichweite unattraktiv: “Das kannst du nicht verkaufen, wenn du es als zukunftsweisend anpreisen willst”, meint Lauda.
diepresse.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Analyst Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Vertriebsmitarbeiter Außendienst (m/w/d) Energy & Power Solution

Zum Angebot

Partner Manager externe Services & Installationen (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/06/29/dieter-zetsche-mary-barra-niki-lauda/
29.06.2015 07:02