06.07.2015 - 07:33

ZF Smart Urban Vehicle, Stella Lux, FOREL, Lithium-Niobat.

ZF-Smart-Urban-VehicleZF zeigt Smart Urban Vehicle: In dem neuen und elektrisch fahrenden Demonstrator präsentiert ZF seinen Know-how-Zuwachs nach der Übernahme von TRW. Die Traktionsbatterie ist in drei Modulen an der Vorder- und Hinterachse verbaut, die Verbundlenker-Hinterachse Electric Twist Beam übernimmt den Antrieb mit zwei 40 kW starken E-Motoren. Hinzu kommen Smart Parking Assist und prädiktives Fahren.
springerprofessional.de, automobilwoche.de

Mehr Strom als nötig produziert das neue Solarauto ‘Stella Lux’ vom Solar Team Eindhoven der technischen Universität Eindhoven (TU/e). Der Viersitzer soll die überschüssige Energie bei Stillstand auch ins Netz einspeisen können. Bei Sonne kann das studentische Solarauto 1.000 km weit fahren.
electricautosport.com

Leichtbau fördert Elektromobilität: Stolze 97 Prozent der 240 befragten Wissenschaftler und Wirtschaftsexperten einer Studie der Forschungsplattform FOREL unter Beteiligung der Universität Paderborn bescheinigen dem Leichtbau mit seiner neuen Werkstoffvielfalt ein großes Potenzial für die Elektromobilität. Allein die höheren Kosten der modernen Mischbauweise werden als Problem gesehen.
car-it.com, idw-online.de, plattform-forel.de (Studie als PDF)

Spannendes Kathodenmaterial: Japanische Forscher schlagen Tri-Lithium-Niobat als Kathodenmaterial für Batterien mit besonders hoher Energiedichte vor. Auch Wissenschaftler des Bosch-Partners GS Yuasa sind an der entsprechenden Forschungsarbeit beteiligt.
greencarcongress.com




Stellenanzeigen

Gebietsleiter Vertrieb Ladeinfrastruktur im Außendienst Südwest (m/w/d)

Zum Angebot

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Consultant (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/07/06/zf-smart-urban-vehicle-stella-lux-forel-lithium-niobat/
06.07.2015 07:53