Schlagwort:

16.01.2019 - 14:33

Boeing setzt bei E-Flugzeugbau auf japanisches Know-how

Boeing wird mit japanischen Unternehmen, Universitäten und der Regierung zusammenarbeiten, um Technologien für leichtgewichtige E-Flugzeuge der nächsten Generation zu entwickeln. Zu den Partnern gehören u.a. GS Yuasa für die Batterieentwicklung und Sinfonia Technology sowie Tamagawa Seiki für Motoren.

Weiterlesen
15.10.2018 - 09:11

Japanisches U-Boot mit Li-Ion-Batterien an Bord

Japan hat ein diesel-elektrisches U-Boot vorgestellt, das nicht länger mit Blei-Säule- sondern mit Lithium-Ionen-Batterien von Mitsubishi ausgestattet ist. Letztere sollen die Speicherkapazität verdoppeln, was sich natürlich stark bei der Reichweite bemerkbar macht.
asia.nikkei.com (Paywall)

– ANZEIGE –



09.08.2017 - 10:41

GS Yuasa plant doppelte Reichweite zum gleichen Preis

Der japanische Akku-Spezialist GS Yuasa will ab 2020 mit der Serienproduktion neuer Li-Ion-Batterien beginnen, welche E-Kleinwagen zu doppelter Reichweite zu Preisen heutiger Batterien verhelfen sollen. Die Zellen werden von Lithium Energy Japan, dem Joint Venture von GS Yuasa mit Mitsubishi, produziert und sollen Autoherstellern in Japan und Europa angeboten werden.
nikkei.com

27.04.2016 - 07:22

Solarauto, Formula E, GS Yuasa, Tesla.

Solarauto für die Outback-Rallye: Die Hochschule Bochum und ThyssenKrupp setzen ihre Forschungskooperation beim Bau von Solarfahrzeugen fort. Entstehen soll nun ein Prototyp für die SolarCar-Weltmeisterschaft 2017. Alle Komponenten sollen pro Nachhaltigkeit konstruiert werden.
idw-online.de

Charge-E-Truck-FormulaEE-Trucks für die Formel E: Die Logistik auf und neben der Strecke sowie die Fahrerparade wird dank neuer E-Lkws von der britischen Firma Charge künftig noch stringenter in das Gesamtkonzept der Elektro-Rennserie eingepasst. Das erste Modell wurde bereits beim Saisonlauf in Paris am vergangenen Wochenende eingesetzt.
autoevolution.com, fiaformulae.com, motorsport.com

Batterielieferung für Autonom-Transporter: GS Yuasa hat den Auftrag erhalten, Lithium-Ionen-Batterien für 50 elektrisch betriebene und unbemannte Container-Transportfahrzeuge für den Hafen von Shanghai zu liefern. Auch in der Nische kommt die Elektromobilität voran.
elektromobilitaet-praxis.de

TÜV sieht Tesla-Updates kritisch: Dank Online-Verbindung zum Tesla-Server spielt der Autobauer regelmäßig Softwareupdates in seine Fahrzeuge ein. Teils erhält das Auto damit völlig neue Funktionen, z.B. für den Autopiloten. Für den TÜV Rheinland ist dies tendenziell gefährlich, da niemand die Verkehrssicherheit der neuen Fähigkeiten oder den Absender prüfe. Die Schlussfolgerung der kritischen Prüfmannen: „Eigentlich müsste nach jedem Update eine neue Zulassung erfolgen“.
wiwo.de

– ANZEIGE –



06.07.2015 - 07:53

ZF Smart Urban Vehicle, Stella Lux, FOREL, Lithium-Niobat.

ZF-Smart-Urban-VehicleZF zeigt Smart Urban Vehicle: In dem neuen und elektrisch fahrenden Demonstrator präsentiert ZF seinen Know-how-Zuwachs nach der Übernahme von TRW. Die Traktionsbatterie ist in drei Modulen an der Vorder- und Hinterachse verbaut, die Verbundlenker-Hinterachse Electric Twist Beam übernimmt den Antrieb mit zwei 40 kW starken E-Motoren. Hinzu kommen Smart Parking Assist und prädiktives Fahren.
springerprofessional.de, automobilwoche.de

Mehr Strom als nötig produziert das neue Solarauto ‚Stella Lux‘ vom Solar Team Eindhoven der technischen Universität Eindhoven (TU/e). Der Viersitzer soll die überschüssige Energie bei Stillstand auch ins Netz einspeisen können. Bei Sonne kann das studentische Solarauto 1.000 km weit fahren.
electricautosport.com

Leichtbau fördert Elektromobilität: Stolze 97 Prozent der 240 befragten Wissenschaftler und Wirtschaftsexperten einer Studie der Forschungsplattform FOREL unter Beteiligung der Universität Paderborn bescheinigen dem Leichtbau mit seiner neuen Werkstoffvielfalt ein großes Potenzial für die Elektromobilität. Allein die höheren Kosten der modernen Mischbauweise werden als Problem gesehen.
car-it.com, idw-online.de, plattform-forel.de (Studie als PDF)

Spannendes Kathodenmaterial: Japanische Forscher schlagen Tri-Lithium-Niobat als Kathodenmaterial für Batterien mit besonders hoher Energiedichte vor. Auch Wissenschaftler des Bosch-Partners GS Yuasa sind an der entsprechenden Forschungsarbeit beteiligt.
greencarcongress.com

02.07.2015 - 07:58

GS Yuasa + Bosch, BMW + Toyota, Weidemann, Ipetronik.

GS Yuasa und Bosch sehen sich auf gutem Wege bei der Entwicklung ihrer Batterie-Technologie, die 2020 bei halbierten Kosten doppelte Energiedichte gegenüber heutigen Lithium-Ionen-Zellen bieten soll. Außerdem hat Bosch ein neues 48V-Mild-Hybrid-System mit Li-Ion-Batterie in der Mache, das noch in diesem Jahr in einem Fahrzeug eines europäischen Herstellers debütieren soll.
autonews.com, greencarcongress.com

Sportwagen von BMW und Toyota kommt voran: Die beiden Hersteller haben sich bereits auf die Plattform des Fahrzeugs geeinigt, meldet Bloomberg. Infos zum Antrieb gibt’s allerdings noch nicht.
bloomberg.com

Elektrischer Weidemann: Die beliebte Stallmaschine des Herstellers aus Hessen gibt es ab 2015 auch rein elektrisch mit Blei-Säure-Akku. Bis zu fünf Stunden lang soll der eHoftrac lautlos und ohne Diesel-Abgase bei der Stallarbeit helfen können. Pferdenarren und Landwirte wird’s freuen.
bauernzeitung.ch, weidemann.de

Neuer Datenlogger u.a. auch für Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge: Ipetronik hat die dritte Generation seines Datenloggers entwickelt. Der M-LOG V3 soll mit maximalen Leistungsreserven für Online-Verrechnungen und Datenspeicherung in stationären und mobilen Erprobungen punkten.
elektroniknet.de

18.11.2014 - 08:32

NASA, GS Yuasa, OptiFeLio, TU Ilmenau.

NASA-propulsionNASA entwickelt Elektro-Antrieb: Die US-Raumfahrtbehörde arbeitet an einem E-Antrieb, der künftig in Flugzeugen und fliegenden Autos zum Einsatz kommen soll. Die „distributed electric propulsion“ verteilt den Antrieb auf viele kleine elektrisch angetriebene Propeller, was besonders effizient sein soll. In zwei Wochen will die NASA erste Tests starten und in weniger als einem Jahr konkrete Details nennen.
dailypress.com, chinatopix.com

GS Yuasa macht Hoffnung: Die japanische Batterie-Schmiede verkündet, eine Li-Ion-Batterie mit einer im Vergleich zu heutigen Produkten dreifachen Kapazität entwickelt zu haben, die Schwefel als Schlüsselmaterial für die Kathode verwendet. GS Yuasa peilt eine Kommerzialisierung bis 2020 an.
electric-vehiclenews.com, plugintoday.net

Günstigere Zellgehäuse: Das neue Projekt „OptiFeLio“ im Spitzencluster Elektromobilität Süd-West befasst sich mit der Reduzierung teurer Produktionsprozesse bei der Fertigung von Zellgehäusen. Das BMBF steuert 1,74 Mio Euro bei, beteiligt sind u.a. Daimler, ElringKlinger, Manz und das ZSW.
pressebox.de

EMV-Tests in Ilmenau: Das Thüringer Innovationszentrum der TU Ilmenau hat eine Abschirmhalle zur Nachbildung einer virtuellen elektromagnetischen Umgebung für Autos eröffnet, die u.a. über einen EMV-tauglichen Rollenprüfstand verfügt. Die Halle soll noch weiter ausgebaut werden.
springerprofessional.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war die Meldung der „WiWo“ zum Preis des H2-Mirai von Toyota.
wiwo.de

13.02.2014 - 09:56

Bosch, GS Yuasa, Mitsubishi, Renault, Toyota, Honda, BMW.

Bosch-eMobilityDeutsch-Japanisches Batterie-Joint-Venture: Zusammen mit seinen Partnern GS Yuasa und Mitsubishi startet Bosch mit dem Gemeinschaftsunternehmen Lithium Energy and Power GmbH & Co. KG mit Sitz in Stuttgart einen neuen Vorstoß auf den Batterie-Markt für E-Fahrzeuge. Das ehrgeizige Ziel: Bis zum Jahr 2020 soll die Kapazität von Lithium-Ionen-Akkus verdoppelt werden. Das Joint Venture wurde im Sommer gegründet, Bosch hält 50 Prozent und 70 Mitarbeiter sind bereits an Bord. Hoffentlich hält die Ehe länger als jene mit Ex-Partner Samsung.
elektrotechnik.vogel.de, elektroniknet.de, automobil-produktion.de

Renault bessert nach: Bald kann der Zoe zuhause endlich nicht mehr nur an der Wallbox geladen werden, sondern auch an einer Haushaltssteckdose. Zoe-Kunden können Notladekabel, 14-Ampere-Steckdose und Schutzschalter laut Hersteller voraussichtlich ab März als Zubehör bestellen. Dass eine solche Lösung zum Verkaufsstart fehlte, hatte für reichlich Wirbel und viel Kritik gesorgt.
auto-motor-und-sport.de, motor-talk.de

Prius-Rückruf bei Toyota: Die Japaner rufen weltweit 1,9 Mio Toyota Prius der dritten Generation zum außerplanmäßigen Boxenstopp. Die Elektronik könnte bei wiederholt starker Beschleunigung überlastet werden, was zu einem Leistungsabfall führen kann. Ein Software-Update soll nun schnelle Abhilfe schaffen. In Deutschland sind 13.000 Fahrzeuge betroffen.
manager-magazin.de, handelsblatt.com, autobild.de

— Textanzeige —
Neue Praxiskurse zur Elektromobilität: Fraunhofer IFAM erweitert das Kursangebot zu den wichtigsten Themenfeldern der Elektromobilität: Sicherheit am HV Fahrzeug, Energie- und Speichertechnik, Antriebs- und Fahrzeugkonzepte, Elektromobilität in der Zukunft und Technikdidaktik. Anmeldung und Infos unter www.ifam.fraunhofer.de/twe

Honda zeigt NSX-Update: Für den Genfer Autosalon im März kommt Hondas Brennstoffzellen-Studie FCEV erstmals nach Europa. Darüber hinaus haben die Japaner die neueste Evolutionsstufe des Hybrid-Sportlers NSX angekündigt, Details dazu wurden leider noch nicht verraten.
green-motors.de, auto-medienportal.net

Früher Vogel zahlt mehr: Wie jetzt bekannt wurde, wird BMW seinen i3 in den USA zunächst nur als üppig ausgestattete „Launch Edition“ anbieten. In dieser Auführung kostet der Bayern-Stromer mindestens 50.875 Dollar. Wer es gerne etwas günstiger hätte, muss sich drei Monate gedulden.
insideevs.com, transportevolved.com

Rund um die Uhr wird bald im Toyota-Werk im französischen Valenciennes geschuftet. Wegen der hohen Nachfrage nach Yaris und Yaris Hybrid wird ab Juni im Dreischichtbetrieb montiert und das Produktionsvolumen um rund 15 Prozent hochgefahren.
auto-medienportal.net, techfieber.de

16.12.2013 - 09:48

Bosch, GS Yuasa, VW, TU Braunschweig, Sekisui Chemical, Shin-Etsu.

Bosch und GS Yuasa haben große Pläne für den Batterie-Markt der Zukunft. Bis 2020 wollen die beiden Firmen Lithium-Ionen-Akkus anbieten, die im Vergleich zu heutigen Modellen doppelt so energiehaltig und halb so teuer sind. Das Absatz-Potenzial scheint vorhanden: Bosch geht davon aus, dass 2020 weltweit zwölf Millionen E-Fahrzeuge unterwegs sein werden.
green.autoblog.com, autonews.com

Hybrid-Rückruf bei VW: Der US-Ableger des Konzerns ruft den Jetta Hybrid zurück. Dabei geht es um knapp 4.000 Exemplare, die zwischen Oktober 2012 und 2013 produziert worden sind. Korrosion im Getriebe könne zum Kurzschluss und zum Verlust der Antriebskraft führen.
greencarcongress.com

emil für den Individualverkehr: Die TU Braunschweig wird ihr Projekt „Elektromobilität mittels induktiver Ladung“ (emil) bis Mitte 2016 auch auf Taxen oder Lieferwagen ausweiten. Gegenwärtig läuft bereits ein Praxistest zur induktiven Ladung von Bussen im Linienverkehr. Die Anschlussförderung vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ist bereits durchgewunken.
idw-online.de

Super-Akkus: Neue Hoffnung für die Elektromobilität verbreiten die japanischen Firmen Sekisui Chemical und Shin-Etsu. Beide arbeiten an Fahrzeug-Batterien für Top-Reichweiten von bis zu 600 Kilometern. Grund genug, die Pläne beider Player mal genauer unter die Lupe zu nehmen.
green.wiwo.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der Super Scooter von Current Motor, der im Viererpack gleich noch eine mobile Solarladestation mitbringt.
electriccarsreport.com

05.08.2013 - 09:10

BMW, Audi, GS Yuasa, Hercules, Haibike.

BMW denkt weiter: Kaum ist der i3 offiziell vorgestellt, spricht man in München schon über das nächste Zukunftsprojekt. Gemeinsam mit Toyota soll bis 2020 die Brennstoffzellentechnologie in Serienautos eingesetzt werden. Erste Prototypen kündigt BMW-Chef Norbert Reithofer für 2015 an. Die Architektur der Brennstoffzellen-Autos soll sich wie schon bei der i-Reihe maßgeschneidert am Antrieb orientieren.
berliner-zeitung.de, motorauthority.com

Keine Stromer aus Ingolstadt: Audi plant laut Marketing-Vorstand Luca de Meo nicht mit reinen Elektroautos, zumindest nicht in den nächsten Jahren. Rupert Stadler hatte kürzlich konkretisiert, dass diese erst ein Audi-Thema werden, wenn die Batterietechnik mindestens 300 km Reichweite ermöglicht.
automobil-produktion.de, handelsblatt.com

Teures Batterieproblem: Der Akkuhersteller GS Yuasa schreibt umgerechnet 23 Mio Euro als „außerordentlichen Verlust“ für die Probleme mit den Akkus beim Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid und dem i-MiEV ab. Zugleich investiert GS Yuasa umgerechnet 90 Mio Euro in die Batterie-Produktion.
green.autoblog.com

Mennekes, das Original, die Ladestation, der Ladestecker, das Ladesystem

Zwei Cargo-Pedelecs von Hercules: Die Fahrrad-Marke hat auf de ISPO Bike die Lasten-E-Bikes „Rob Cargo“ und „Rob Cargo Pro“ vorgestellt, beide werden vom neuen Bosch-Motor angetrieben. Bei der Profi-Version kommt die Performance-Version des Antriebs zum Einsatz.
ebike-news.de

Haibike goes USA: Gemeinsam mit Bosch wagt die Marke der Accell Gruppe den Sprung über den großen Teich und bietet dort die Xduro E-Bike Serie an. Den Vertrieb übernimmt Currie Technologies.
ebike-news.de

20.06.2013 - 08:22

Bosch, Mitsubishi, GS Yuasa, Kanada, CarSharing, Denza.

Bosch startet neuen Batterie-Angriff: Nach der gescheiterten Allianz mit Samsung sucht der Zulieferer sein Glück nun in Japan und will mit Mitsubishi und GS Yuasa 2014 ein Joint Venture zur Erforschung und Entwicklung der nächsten Generation leistungsstarker Lithium-Ionen-Batterien auf die Beine stellen. Die Firma soll in Stuttgart sitzen und zur Hälfte Bosch gehören. Mitsubishi und GS Yuasa bekommen je 25%.
handelsblatt.com

Mini-Rückruf für das Model S: Tesla bessert wegen möglicher Sicherheitsprobleme mit den Rücksitzen freiwillig bei einigen jüngst produzierten Exemplaren des Model S nach. Und macht dabei vor, wie Service heute laufen muss: Der Hersteller organisiert Abholung, Rückführung und bei Bedarf ein Ersatzauto.
wiwo.de, hybridcars.com, electriccarsreport.com

Kanadische Lade-Initiative: Elektroauto-Fahrer, die zwischen Vermont und Québec unterwegs sind, müssen sich bald keine Sorgen mehr um Strom-Nachschub machen. Zwischen beiden Städten wird im Herbst ein Korridor mit mindestens 20 Ladestationen entstehen. Weitere Routen könnten folgen.
puregreencars.com, electriccarsreport.com

— Textanzeige —
eMobility Summit, TagesspiegelElektromobilität – auf die Zielgerade: In einer Woche erläutern Dieter Zetsche, Peter Altmaier, Peter Ramsauer, Jürgen Trittin, Olaf Scholz, Henning Kagermann, Matthias Wissmann, Berthold Huber, Hildegard Müller und andere Experten, wo die Reise hingeht – auf dem Tagesspiegel eMobility Summit am 27. und 28. Juni in Berlin.
Schnell noch Tickets sichern! www.emobility-summit.de

Gegenwind für CarSharing: Vergrößern nicht stationsgebundene CarSharing-Konzepte wie Car2go oder DriveNow die Umweltprobleme und Parkplatznot in den Städten? Ja, sagt die Deutsche Umwelthilfe und geißelt die Angebote als „ökologischen Blödsinn“. Daimler kann die Kritik nicht nachvollziehen.
stuttgarter-nachrichten.de, automobil-produktion.de (Reaktion Daimler)

Panamera S E-Hybrid im Fahrbericht: 40 rein elektrische Kilometer hat Stefan Voswinkel dem Plug-in-Porsche entlocken können, also einige mehr als von Porsche versprochen. Stefan Anker hat sogar 42 Batterie-Kilometer geschafft. Abgesehen davon loben beide Tester vor allem den großen Fahrspaß.
autobild.de, welt.de

Denza mit breitem Händlernetz: Die Elektro-Marke von Daimler und BYD könnte zumindest theoretisch sehr schnelle Verbreitung in China finden. Zumindest kann das Label ein riesiges Händlernetz nutzen.
green.autoblog.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/01/16/boeing-setzt-bei-e-flugzeugbau-auf-japanisches-know-how/
16.01.2019 14:33