23.01.2023 - 14:04

Honda lotet BEV-Batteriekooperation mit GS Yuasa aus

Honda hat mit GS Yuasa eine Grundsatzvereinbarung geschlossen, um gemeinsam besonders leistungsfähige Batterien hauptsächlich für den Einsatz in Elektroautos zu entwickeln. Beide Unternehmen wollen noch in diesem Jahr ein entsprechendes Joint Venture gründen.

Neben der Entwicklung der Batterien selbst zielt die Kooperation auch auf Produktionsmethoden für die Akkus sowie auf die Etablierung einer Lieferkette für wichtige Rohstoffe ab. Beide Konzerne hatten zuvor schon bei Lithium-Ionen-Batterien für Hybrid-Elektrofahrzeuge (HEVs) zusammengearbeitet. Welche Zellchemie die Partner für die gemeinsame Entwicklung vorsehen, machen sie nicht publik. GS Yuasa ist ein japanischer Hersteller von einer Reihe verschiedener Batterietypen. Das Unternehmen fertigt neben Elektro- und Hybridbatterien unter anderem auch Automobil-Starterbatterien, Motorrad-Starterbatterien und Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen.

Mit Honda soll nun „ein breites Spektrum an Kooperationen erörtert werden“. Dieses reicht von F&E-Aktivitäten im Batteriebereich über den Aufbau und die Verwaltung von geistigem Eigentum bis zur Produkt-, Fertigungs- und Vertriebsplanung einschließlich des Aufbaus einer Lieferkette für wichtige Rohstoffe. „Honda ist bestrebt, bis 2050 für alle Produkte und Unternehmensaktivitäten, an denen Honda beteiligt ist, Kohlenstoffneutralität zu erreichen. (…) Diese neue Zusammenarbeit wird Hondas Elektrifizierungsstrategien weiter beschleunigen, um unser Ziel der Kohlenstoffneutralität zu erreichen“, äußert Toshihiro Mibe, Direktor, Präsident und Representative Executive Officer von Honda Motor Co.

Laut Osamu Murao, Präsident und Representative Director von GS Yuasa International Ltd, hat sich sein Unternehmen ein breites Spektrum an Wissen und Know-how im Zusammenhang mit Batterien aufgebaut. „Durch diese neue Zusammenarbeit mit Honda werden wir zur weiteren Verbreitung von Elektrofahrzeugen beitragen, unseren Kunden weltweit mehr Komfort und Sicherheit bieten und neue Werte für die Verwirklichung der Kohlenstoffneutralität schaffen.“

Im Frühjahr 2021 hatte GS Yuasa bekannt gemacht, seine Produktionskapazitäten für Lithium-Ionen-Batterien zum Einsatz in Hybridfahrzeugen in Kyoto mindestens verdoppeln zu wollen. GS Yuasa spielt unter anderem auch eine Rolle in den Elektrifizierungsplänen von Toyota. Parallel arbeitet der Batteriehersteller an der Entwicklung einer Feststoffbatterie mit einem „firmeneigenen Hochleistungs-Festkörperelektrolyt“.
global.honda, gs-yuasa.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2023/01/23/honda-lotet-bev-batteriekooperation-mit-gs-yuasa-aus/
23.01.2023 14:59