07.08.2015 - 07:50

Oliver Krischer, Matthias Wissmann, Wolfgang Anzengruber.

Oliver-Krischer“Eine Kaufprämie von 5.000 Euro wäre das mindeste, damit Deutschland international nicht vollends bei der E-Mobilität abgehängt wird.”

Oliver Krischer, Vize-Fraktionschef der Grünen im Bundestag, fordert monetäre Anreize der Bundesregierung, um die E-Mobilität hierzulande in Schwung zu bringen. Busspuren für Elektroautos freizugeben, bezeichnet Krischer als “Klamauk”.
express.de

Matthias-Wissmann“Ich setze darauf, dass der Bundestag bald folgt und es dann zum 1. Januar 2016 eine Förderung für elektrische Firmenwagen geben wird.”

VDA-Präsident Matthias Wissmann hofft derweil weiter, dass zumindest die Sonderabschreibung für Firmen-Stromer im kommenden Jahr in Anspruch genommen werden kann. Frei nach dem Motto: Wenn nicht, dann versuchen wir es halt 2017 noch mal.
auto-motor-und-sport.de

Wolfgang-Anzengruber“Ich bin überzeugt, das kommt, aber nicht abrupt, sondern schrittweise.”

Verbund-Chef Wolfgang Anzengruber glaubt an die Zukunft der E-Mobilität. Aber auch der Status quo könne sich laut Anzengruber schon sehen lassen: “Im Grunde kann man jetzt schon problemlos elektrisch durch ganz Österreich fahren.”
derstandard.at

– ANZEIGE –

ZF

Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/08/07/oliver-krischer-matthias-wissmann-wolfgang-anzengruber/
07.08.2015 07:50