04.09.2015 - 07:51

Vollhybride, McKinsey-Studie.

Goodbye Vollhybrid: Das „Manager-Magazin“ beschreibt, wie sich deutsche Autohersteller still und heimlich nahezu komplett von der Vollhybrid-Technik verabschieden und stattdessen auf den Plug-in-Hybrid umschwenken. Während Toyota die Technik im Volumen erfolgreich verkauft, heißt es bei BMW: „Elektrisches Kriechen stellt die Kunden nicht zufrieden.“ Sag zum Abschied leise Servus…
manager-magazin.de

Studien-Tipp: In einer neuen Studie prognostiziert McKinsey Elektro- und Hybridfahrzeugen bis 2030 einen Marktanteil von 65 Prozent. Allerdings unter der Prämisse, dass bis 2050 ein CO2-Ziel von 40 Gramm pro gefahrenem Kilometer ausgegeben wird. Die Autoindustrie stehe vor großen Umwälzungen.
wiwo.de

Termine der kommenden Woche: ruhrmobil-E Netzwerksitzung (07.09. in Bochum) ++ Klimaschutzkonferenz Mecklenburg-Vorpommern (07./08.09. in Wismar und Wietow) ++ Innovationen in der Antriebstechnik (08./09.09. in Aachen) ++ Brennstoffzellenforum Hessen (10.09. in Frankfurt) ++ Elektrische Antriebe für batteriebetriebene Fahrzeuge und Geräte (10.09. in Karlstein) ++ ECOdolomites (11.09.-13.09. in Südtirol)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/09/04/vollhybride-mckinsey-studie/
04.09.2015 07:43