14.12.2015 - 07:53

Keine Förderung, reale Nachfrage, Ford, NEVS, VW, Linde.

Sie haben sich NICHT bemüht: Laut „Stuttgarter Zeitung“ legen interne Meinungsverschiedenheiten der Bundesregierung die Entscheidungsfindung zur Förderung von elektrischen Fahrzeugen lahm. Kanzlerin Angela Merkel („Wir werden uns Mühe geben.“) wollte bis Jahresende einen Beschluss vorlegen. Doch Finanz- und Verkehrsministerium bremsten die Kaufprämie aus. Und bei der Sonder-Afa bleibt wohl weiter Unionsfraktionschef Volker Kauder bei seinem Nein. So bestätigt sich leider, was wir nach der Nationalen Konferenz im Juni prognostiziert hatten: „Von der aktuellen Bundesregierung ist in Sachen Elektromobilität nicht mehr viel zu erwarten.“ Außer Spesen (EMOG) nichts gewesen.
stuttgarter-zeitung.de

„Reale“ E-Autonachfrage gesunken: Die reale Kaufneigung für Elektroautos fällt in diesem Jahr wohl geringer aus als 2014. Das will zumindest das Center Automotive Research (CAR) der Uni Duisburg-Essen berechnet haben. Die KBA-Statistiker hätten zwar 9.898 Zulassungen bis Ende Oktober gezählt, 3.888 gingen jedoch auf die Kappe von Herstellern und Händlern. 2014 hätten diese Zulassungstricks, etwa zur Reduzierung der eigenen CO2-Bilanz, nur 2.571 Fahrzeuge ausgemacht.
zeit.de

Ford bläst zur Elektro-Offensive: Der Autokonzern will bis 2020 rund 4,5 Mrd Dollar zusätzlich in die Elektrifizierung der eigenen Flotte stecken. Dadurch sollen 13 neue Modelle mit Plug-in- oder reinem Elektroantrieb auf den Markt kommen. Als eines der ersten startet Ende 2016 die Neuauflage des bis dato mäßig erfolgreichen Focus Electric, immerhin mit Schnellladefunktion und deutlich mehr Reichweite. Ford investiert zudem in die eigene Forschung zur Batterie- und Antriebstechnik.
automobilwoche.de, heise.de, presseportal.de, electriccarsreport.com

— Textanzeige —
RWE_chargeDaimler in Stuttgart: Kurs auf 600 Ladepunkte! Die Daimler AG betreibt eine eigene Elektro-Flotte und bietet ihren Mitarbeitern die Möglichkeit zum Auftanken. In den vergangenen Jahren wurden alle Produktionsstandorte in und um Stuttgart mit intelligenter Ladeinfrastruktur ausgestattet. 554 Ladepunkte sind aktuell verfügbar – Tendenz steigend. Mehr dazu in der RWE-Serie „Elektromobilität in der Praxis“ unter www.rwe-mobility.com

NEVS-Stromer starten 2017: Der neue Eigentümer der Marke Saab hat eine ganze Reihe an elektrisch angetriebenen Modellen angekündigt. 2017 startet ein Update der auf dem Saab 9-3 basierenden E-Limousine. Ab 2018 folgen dann für China und Schweden gleich vier Neuentwicklungen auf Basis der eigenen Stromer-Plattform Phoenix. Bleibt abzuwarten, ob NEVS wirklich auch mal liefert.
worldcarfans.com, saabblog.net

Teaser von VWs „Elektrorevolution“: Der Konzern hat ein erstes Teaserbild des für die Technikmesse CES im Januar angekündigten E-Bullis veröffentlicht. Von dem Modell, was laut VW eine „neue E-Ära beginnen soll“, zeigen die Marketingstrategen aber nur die Frontpartie mit flotten LED-Amplikationen.
digitaltrends.com, autoblog.com

E-Produktionsschlepper: Linde Material Handling hat einen elektrisch angetriebenen Kleinschlepper für die Lagerhallen- und Produktionslogistik vorgestellt. Der P20 soll bis zu zwei Tonnen ziehen können und besonders für enge Umgebungen geeignet sein.
industriemagazin.at, buildersmerchantnews.co.uk

– ANZEIGE –



Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Produkt- und Datamanager Junior (m/w)

Zum Angebot

Manager Live-Kommunikation (m/w/x) NIP (50%)

Zum Angebot

Vertriebsmanager Elektromobilität (m/w/d) Zielgruppe Kommunal

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/12/14/keine-foerderung-reale-nachfrage-ford-nevs-vw-linde/
14.12.2015 07:04